WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

PWA Ulsan 2016: Matteo Iachino triumphiert

Iachino sichert sich den ersten Saison-Sieg. Malte Reuscher bester Deutscher auf Platz 6. Lena Erdil Champion der Damen.

Um ein Haar hätte sich das Event-Ranking am letzten Tag des ersten Slalom-Worldcups der Saison noch einmal stark verändert. Bis heute stand nämlich nur das Ergebnis einer einzigen Slalom-Elimination fest, einige Heats der zweiten Elimination fehlten noch, um ein weiteres Ergebnis in der Wertung zu berücksichtigen. Die Bedingungen kamen, wie vorhergesagt: Strömender Regen und extrem unkonstanter Wind - Stress pur für die Worldcupper und den Racedirector. Leider konnte die zweite Elimination, obwohl heute acht Heats gefahren wurden, nicht zu Ende gebracht werden. Besonders bitter: Nur drei Heats fehlten! Pierre Mortefon, Ross Williams, Malte Reuscher und dem amtierenden Weltmeister Antoine Albeau spielte das in die Hände. Sie waren schon im Viertelfinale ausgeschieden, womit sich ihr gutes Ergebnis aus der ersten Elimination in Luft aufgelöst hätte. So bleibt es bei dem Ergebnis der ersten Elimination und damit bei dem Sieg für Matteo Iachino und Lena Erdil. Iachino, Dritter der letzten Saison, wurde in der Winterpause von Starboard und Point-7 bei Fanatic und North abgelöst und konnte nun beweisen, dass er die Investition durchaus Wert ist. Wir sind gespannt wie er sich im weiteren Verlauf der Saison präsentieren wird. Die Deutschtürkin Lena Erdil fährt mit dem Sieg vor Doppelweltmeisterin Sarah Quita Offringa nach Hause.

PWA Ulsan 2016: Matteo Iachino triumphiert

Aus Korea berichtet der Deutsche Meister Vincent Langer exklusiv für Windsurfers. Langer konnte heute jeden seiner Heats gewinnen und stand schon im letzten verbliebenen Halbfinale. Wäre nicht der schwächelnde Wind dazwischengekommen - wer weiß was dann noch möglich gewesen wäre!
"Angesichts der Windvorhersage von 8 bis 28 Knoten bei Windguru waren alle Fahrer gespannt, was heute auf uns zu kommt. Besonders der angesagte Platzregen ließ die Gemüter höher schlagen. Doch als wir am morgen kurz vor 8h den Strand betraten, herrschte absolute Stille. Kein Windhauch! Damit hatte wirklich keiner gerechnet. Doch mit den Wolken kam der Regen und auch der Wind. Um die Mittagszeit ging es dann raus: Bei strömendem Regen fuhren wir die ersten Läufe des Achtelfinales. Ich gewann meinen Heat und war heiß auf weitere Rennen. Leider streikte der Wind. Geschlagene fünf mal musste mein Viertelfinallauf angeschossen werden, bis er durchging. Zum Erstaunen vieler fuhr ich auch in diesem Heat als Erster über die Linie: Vor Top-Jungs wie Quentel, Questel, Bordes und auch Vizeweltmeister Pierre Montefon! Damit war ich schon fest unter den Top 16. Das fühlt sich schon ganz gut an! Lange sollte das Hochgefühl aber nicht anhalten, denn der Wind schwächelte und wir konnten nur noch ein Halbfinale ausfahren. Für eine Wertung der zweiten Elimination hätten aber beide Halbfinals gefahren werden müssen. Somit geht mein Top-16 Ergebnis nicht in die Wertung ein, was natürlich extrem ärgerlich ist. Trotzdem bin ich happy. Mein Speed ist gut und der Spaß ist da! Heute Nacht geht es wieder zurück nach Deutschland: 30 Stunden Reise liegen vor mir. Vom Jinha Beach geht es nach Ulsan, von Ulsan nach Gimpo, von Gimpo nach Ichion, von dort dann nach Frankfurt und zu guter Letzt noch nach Hamburg! - Euer Vinc"


PWA Ulsan 2016: Matteo Iachino triumphiert

Der erste Worldcup der Saison 2016 ist damit Geschichte. die Bedingungen in den letzten sechs Tagen waren extrem tricky und führten letzten Endes zu nur einer Elimination - und das, obwohl die PWA nun schon ein zeitsparendes Heat-Modell fährt. Der nächste Worldcup findet an der Costa Brava statt, wo die Slalom-Racer um die nächsten Punkte im Kampf um die Weltmeisterschaft ringen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden!

Fotos: PWA/John Carter

Ergebnis PWA World Cup Ulsan 2016 — Herren
1. Matteo Iachino (Starboard / Point-7)
2. Cyril Moussilmani (Starboard / Severne)
3. Ross Williams (Tabou / GA Sails)
4. Pierre Mortefon (Fanatic / North)
5. Julien Quentel (Patrik / Avanti)
6. Malte Reuscher (JP / NeilPryde)
7. Antoine Albeau (RRD / NeilPryde)
8. Gonzalo Costa Hoevel (Starboard / Point-7)
9. Pascal Toselli (99NoveNove / Challenger Sails)
10. Steve Allen (Patrik / Severne)
-
21. Vincent Langer (Fanatic / North)
25. Sebastian Kördel (Starboard / GA Sails)
26. Marco Lang (Fanatic / North)

Ergebnis PWA World Cup Ulsan 2016 — Damen
1. Lena Erdil (Starboard / Point-7)
2. Sarah-Quita Offringa (Starboard / NeilPryde)
3. Delphine Cousin (Starboard / Gun Sails)
4. Çağla Kubat (Starboard / Point-7)
5. Fujiko Onishi (Starboard / Point-7)










CONTESTS


PWA Ulsan 2016: Matteo Iachino triumphiert

PWA Ulsan 2016

Matteo Iachino triumphiert

Iachino sichert sich den ersten Saison-Sieg. Malte Reuscher bester Deutscher a ...
PWA Ulsan 2016: Iachino und Erdil gehen in Führung

PWA Ulsan 2016

Iachino und Erdil gehen in Führung

Die erste Slalom-Elimination geht an den Italiener Matteo Iachino ...
PWA Ulsan 2016: Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

PWA Ulsan 2016

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

Tricky Bedingungen in Südkorea. Langer und K&oum ...

MORE CONTESTS


PWA Ulsan 2016: Fliegender Start für Vincent Langer

PWA Ulsan 2016

Fliegender Start für Vincent Langer

Der Wind kam spät, aber mit ihm der erste gewonnene Heat für Vincent Langer. Der Deutsche Meister berichtet direkt aus Korea. ...
PWA Ulsan 2016: Genervt von Antoine Albeau?

PWA Ulsan 2016

Genervt von Antoine Albeau?

Seit 2012 ist Antoine Albeau ununterbrochen Weltmeister. Langeweile pur. Wir sagen euch, was ihm diese Saison Kopfzerbrechen bereiten wird! ...
GFB Rügen 2016: Mathias Genkel siegt knapp vor Tilo Eber

GFB Rügen 2016

Mathias Genkel siegt knapp vor Tilo Eber

Zwei Siege in Folge! Mathias Genkel gewinnt auch das zweite German Freestyle Battle der Saison vor Tilo Eber. Führungswechsel bei den Mädels. ...
Deutscher Windsurf Cup Norderney: Show Down der Extraklasse

Deutscher Windsurf Cup Norderney

Show Down der Extraklasse

Die besten Bilder vom DWC auf Norderney. Leon Jamaer siegt in einem hochklassigen Wave-Finale vor Max Doege. Vincent Langer triumphiert in der Overall-Wertung. ...
GFB Fehmarn 2016: Genkel triumphiert beim ersten Freestyle Battle

GFB Fehmarn 2016

Genkel triumphiert beim ersten Freestyle Battle

Mathias Genkel gewinnt das German Freestyle Battle beim Surf-Festival. Tilo Eber wird Zweiter. Johanna Rümenapp siegt bei den Mädels. ...
PWA Podersdorf 2016: Die besten Bilder vom Worldcup in Podersdorf

PWA Podersdorf 2016

Die besten Bilder vom Worldcup in Podersdorf

Gollito Estredo gewinnt den ersten Freestyle-Worldcup der Saison. Tonky Frans unschlagbar im Tow-In. ...
PWA Podersdorf 2016: Gollito siegt knapp gegen Vrieswijk

PWA Podersdorf 2016

Gollito siegt knapp gegen Vrieswijk

Mit Ach und Krach sichert sich Gollito Estredo die Double Elimination. Nachwuchs-Hoffnung Amado Vrieswijk wird Zweiter vor Adrien Bosson. ...
PWA Podersdorf 2016: Fliegender Start für Gollito

PWA Podersdorf 2016

Fliegender Start für Gollito

Sturm in Österreich. Gollito Estredo gewinnt die erste Single Elimination vor Stallgefährte Adrien Bosson und Taty Frans. ...
PWA Podersdorf 2016: Endlich wieder Worldcups

PWA Podersdorf 2016

Endlich wieder Worldcups

Die PWA Worldtour 2016 startet morgen auf dem Neusiedler See. Die Profis um Gollito Estredo und Co. sind bereit für ein Feuerwerk. ...
PWA Noumea 2015: Albeau ist Weltmeister

PWA Noumea 2015

Albeau ist Weltmeister

Knappe Kiste: Antoine Albeau holt sich seinen vierten Slalom-Titel in Folge. Pierre Mortefon wird Zweiter. Delphine Cousin siegt bei den Damen. ...
PWA Noumea 2015: Albeau dreht das Titelrennen

PWA Noumea 2015

Albeau dreht das Titelrennen

Er hat es wieder getan! Antoine Albeau fährt Pierre Mortefon in die Parade. Sarah-Quita Offriga ist jetzt schon Weltmeisterin. ...
PWA Noumea 2015: Mortefon auf Titelkurs

PWA Noumea 2015

Mortefon auf Titelkurs

Beide Titelkandidaten patzen. Mortefon klammert sich weiterhin an die Pole-Position, Albeau kann weiter aufholen. ...
PWA Noumea 2015: Albeau jagt Mortefon

PWA Noumea 2015

Albeau jagt Mortefon

Mortefon weiterhin auf Titelkurs, aber Albeau ist ihm dicht auf den Fersen. Iachino spielt im Titelrennen erst einmal keine Rolle mehr. ...
PWA Noumea 2015: Mortefon macht das Rennen

PWA Noumea 2015

Mortefon macht das Rennen

Mastbrüche bei Albeau, Fehler bei Iachino. Ist Außenseiter Pierre Mortefon auf dem Weg zum Titel? ...