WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

JP Australia Super Light Wind

Keine Frage, Gleiten macht Windsurfen so faszinierend. Jetzt bringt JP-Australia, passend zum NeilPryde Helium, ein Frühgleitwind-Board auf den Markt.

Mit dem neuen Super Light Wind soll man laut Hersteller in einem Windbereich gleiten können, der bis jetzt ausschließlich den Formula Boards vorbehalten war. Bisher mussten wir voll Neid den Formula-Fahrern zuschauen, wie sie im Gleiten waren, obwohl kaum ein Lüftchen wehte.

Die Formula-Bretter wurden entwickelt, um hart Amwind und direkt Downwind zu fahren. Halbwind oder leicht Raum zu fahren ist fast unmöglich.

Ziel von JP-Australia war es, ein Brett zu entwickeln, das schon bei wenig Wind gleitet, mit dem man total entspannt losfahren und dann Geschwindigkeit erleben kann. Dies erreichte der Hersteller, indem einfach die Shape Vorteile der JP - Formula, Slalom und SuperSport Boards vereint wurden.

Um das Board leichter ins Gleiten zu bekommen, ohne die spezielle Technik der Formula Fahrer benutzen zu müssen, wurde die Länge der JP-Slalom Boards verwendet. Das Super Light Wind Board ist wesentlich länger als ein Formula Board. Dadurch liegt das Board stabil, selbst wenn es nicht gleitet.

Die Scoop Rocker Line sowie der Trimm basieren auf einem Slalomkonzept, da diese für Hochgeschwindigkeitsrennen entwickelt sind.

Mit 90cm Breite eröffnen wurde ein neuer Bereich im Freeride Segment. Nicht ganz so breit wie das Formula Board (100cm) zu sein, bietet deutliche Vorteile, ohne Leistung im unteren Windbereich einbüßen zu müssen.
Der Rail Shape in Verbindung mit dem Race Deck - ursprünglich entwickelt für die Slalom Boards - erlaubt dem Surfer einen sehr bequemen Stand zu finden.
Die Schlaufenpositionen sind ähnlich wie beim Super Sport. Da sie im Vergleich zum Formula Board etwas nach innen versetzt sind, ist es nicht allzu schwer in die Fußschlaufen zu steigen - was der ausschlaggebende Punkt bei diesen breiten Boards ist.

Der Super Light Wind soll einfach zu halsen sein und soll auch in der Kurve im Gleiten bleiben. Diese eher ungewöhnliche Eigenschaft für ein 90cm breites Brett wurde durch ein neu entwickeltes V-Flow-Konzept erreicht: Mehr V im mittleren Bereich des Boards. Diese Besonderheit ermöglicht es, das breite Board leichter aufzukanten und die Kurve einzuleiten.

In Richtung Heck reduzierten JP das V, um maximale Kontrolle bei Highspeed zu gewähren. Darüber hinaus sollen große Tail-Cut-Outs eine freiere Gleitlage und ein looseres Gefühl des Boards ermöglichen. Der Shape - zusammen mit der 56cm G10 Slalom Finne macht es zu einem wirklichen Spaßboard, das genauso schnell angleitet wie ein Formula Board, aber viel mehr Spaß macht.

Weitere Infos unter:

www.jp-australia.com.

Technische Daten:
Technische Daten

Länge/ Breite/ Volumen/ Finne/ Finnen
237 cm/ 90 cm/ 154 l/ Slalom-III 56/ DTB







EQUIPMENT


North Hero 2017: Das neue 4-Latten World Cup Wave Segel

North Hero 2017

Das neue 4-Latten World Cup Wave Segel

Das Lieblingssegel von Victor Fernandez und Klaas Voget wurde f&uu ...
Fanatic FreeWave STB 2017: Das Stubby Konzept einen Schritt weiter gedacht

Fanatic FreeWave STB 2017

Das Stubby Konzept einen Schritt weiter gedacht

Fanatic bietet die kurzen Stubby Shapes jetzt auch bei Freewave und Freeride Boards an, und mac ...
Neil Pryde geht in die Offensive: Neil Pryde bietet 3-Jahres Garantie auf Masten

Neil Pryde geht in die Offensive

Neil Pryde bietet 3-Jahres Garantie auf Masten

Nach Qualitätsproblemen in der Vergangenheit geht Neil Pryde in die O ...

MORE EQUIPMENT


NorthSails WARP F2016: World Cup Racing Performance

NorthSails WARP F2016

World Cup Racing Performance

Das WARP F2016 ist die neue Rennmaschine aus dem Hause NorthSails. ...
Fanatic Gecko 2016: Der Freeride Experte

Fanatic Gecko 2016

Der Freeride Experte

Breiter, dünner und weniger Volumen - der Fanatic Gecko überzeugt mit einem einfachen wie genialen Konzept. ...
Fanatic Quad 2016: Kontrollierbare Worldcup Performance

Fanatic Quad 2016

Kontrollierbare Worldcup Performance

Fanatics radikalstes Waveboard hat für 2016 noch einmal einen Sprung gemacht. Kompromisslos auf radikale Wellenritte getuned ist es dabei einfach und kontrolliert z ...
NorthSails Idol LTD: Ultraleichte Freestyle Performance

NorthSails Idol LTD

Ultraleichte Freestyle Performance

Das neue NorthSails Idol LTD ist eines der leichtesten Segel auf dem Markt und bietet trotzdem eine 2 Jahres Garantie. On Top gibt es eine weltmeisterliche Performance. ...
Simmer Style Makana iSUP: Windsurfen und Paddeln für Familien

Simmer Style Makana iSUP

Windsurfen und Paddeln für Familien

Mit dem neuen Simmer iSUP bekommt man Familie und Freunde aufs Board. ...
Neil Pryde Evo7: Weltmeisterliche Racing-Performance

Neil Pryde Evo7

Weltmeisterliche Racing-Performance

Das neue Racing-Segel Evo7 von Neil Pryde tritt an, um Tiel zu gewinnen. Dafür bietet es interessante Neuerungen. ...
North S_Type SL 2015: High Speed- und Cruising-Triebwerk zugleich

North S_Type SL 2015

High Speed- und Cruising-Triebwerk zugleich

Das neue North S_Type SL ist für wettkampf- als auch komfortorientierte Freerider interessant. ...
Fanatic Stubby TE: Ein revolutionäres Board-Design

Fanatic Stubby TE

Ein revolutionäres Board-Design

Bereit für ein völlig neues und ungewöhnliches Board-Design? Dann ist der 215cm kurze Fanatic Stubby TE für dich interessant. ...
Starboard Entwickler Remi Vila im Interview: Wie werden Slalomboards beständig weiterentwickelt?

Starboard Entwickler Remi Vila im Interview

Wie werden Slalomboards beständig weiterentwickelt?

Wie werden Slalomboards beständig weiterentwickelt? Der Starboard Chefdesigner Remi Vila im Interview. ...
RS:Racing Evo 06: Die neue Speed-Maschine von Neil Pryde

RS:Racing Evo 06

Die neue Speed-Maschine von Neil Pryde

Nach einem Jahr kontinuierlicher Entwicklung und Feinabstimmung, stellt Neil Pryde das neue RS:Racing EVO6 Segel vor. ...
North Sails Warp F 2014: Das neue Warp F Racing Segel von North

North Sails Warp F 2014

Das neue Warp F Racing Segel von North

North Sails hat das neue Warp F Racing Segel entsprechend des Einsatzbereiches der einzelnen Größen komplett überarbeitet. ...
NeilPryde 2014: Die Technologieoffensive

NeilPryde 2014

Die Technologieoffensive

Die Forceline Frame Technologie sorgt bei allen neuen NeilPryde Segellinien für eine optimierte Kräfteverteilung und ermöglicht eine erhebliche Gewichtsreduktion bei erh& ...
JP-Australia Magic Ride 2014: Schnell und wendig

JP-Australia Magic Ride 2014

Schnell und wendig

Der Magic Ride verfolgt als besonders breites, kurzes und dünnes Freerideboard ein neues Board-Konzept in der JP Produktlinie. ...
North Sails Natural 2013: Ausgewogene Performance und bestes Handling

North Sails Natural 2013

Ausgewogene Performance und bestes Handling

Das North Sails NATURAL beschleunigt ohne Anpumpen, besitzt ein erstaunliches Speed-Potential und begeistert mit hoher Druckpunktstabilität. ...