WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Herr der Tricks - Tricktionary-Erfinder Michi Rossmeier im Interview

Gäbe es eine Liste aller österreichischen Profi-Sportler, die es mit Zahnpasta-Lächeln und mutigen Visionen auch nach ihrer aktiven Karriere zu weltweitem Erfolg gebracht haben, so dürfte Michi Rossmeier wohl gleich hinter Arnold Schwarzenegger auf Platz 2 landen. Denn mit dem Tricktionary schaffte er den Sprung vom Freestyle-Worldcupper zum Branchen-Bestsellerautor.

Seine enzyklopädische Sammlung aller bisher gezeigten Windsurf-Moves wurde inzwischen in sechs Sprachen übersetzt und ist auch digital auf dem Vormarsch. Wir sprachen mit „Rossi“ über sein neues Leben als Autor und Geschäftsmann, aber auch als weiterhin Windsurf-Begeisterten.

Michi, den meisten von uns bist du als Freestyle-Ass und Weltenbummler bekannt. Müssen wir uns Sorgen machen, dass du jetzt, wo du unter die Autoren gegangen bist, öfter die Lesebrille auf der Nase hast als die Boardshort um die Hüfte?
Nein keine Angst (lacht). Letztes Jahr habe ich meinen Wohnsitz an den Gardasee verlegt, wo ich häufig aufs Wasser komme, und im Winter bin ich auch gerne weiterhin, wo es warm und windig ist, wie derzeit in Brasilien [Anm.: checkt den Video-Spotguide von Michi über die Lagoa Azul bei den Videos. Weitere Spot-Videos aus Brasilien folgen nächste Woche]. Es ist selten, dass ich mehr als ein paar Tage mal nicht aufs Wasser komme – aber genau darauf hab ich auch jahrelang hingearbeitet.

Herr der Tricks - Tricktionary-Erfinder Michi Rossmeier im Interview
Herr der Tricks - Tricktionary-Erfinder Michi Rossmeier im Interview

Und dabei hast du durchaus Mut bewiesen. Denn in der Windsurfbranche herrscht – wenn wir ehrlich sind – seit einiger Zeit nicht gerade Hochkonjunktur . Wie gewagt war bzw. ist dein Plan, vom Verkauf eines Buches an eine vergleichsweise kleine Nischensportart leben zu wollen?
Das war damals schon ein großer und durchaus riskanter Schritt. Als wir mit dem ersten Tricktionary rauskamen, ging es darum, entweder einen Verlag zu finden, wodurch man aber nicht einmal die Fotoshoot-Kosten hätte decken können, oder alles selbst zu finanzieren. Sponsoren meinten damals: „Zu viel Risiko, der Print-Markt ist tot, und ähnliches“. Trotzdem zogen ich und Sandra Schennach, meine damalige Partnerin, den Plan durch, finanzierten alles selbst und bauten unseren Verlag auf. Bald war klar, dass das Konzept erfolgreich war und wir konnten weitere Produkte platzieren, wie das Tricktionary 2, die Tricktionary DVD’s, Apps für den Iphone- und Android-Markt, und noch einiges anderes.


Herr der Tricks - Tricktionary-Erfinder Michi Rossmeier im Interview

Ein ehemals sehr bekannter Windsurfer sagte mir einmal: „Wenn du gerne windsurfst, arbeite nie in der Windsurfbranche.“ Er spielte vor allem darauf an, dass er seit Beginn seiner Beschäftigung im Surf-Business nur noch selten selbst aufs Wasser kam, sich dafür tagtäglich bei der Arbeit mit Problemen herumärgern muss, die mit seinem ehemaligen Lieblingshobby zu tun haben. Hast du so etwas auch schon erlebt?
Definitiv hatte ich über die Jahre ähnliche Erfahrungen! Es ist eine undankbare Sache wenn du in der Branche beschäftigt bist, denn die Arbeit dort nimmt dich nicht minder in Anspruch als jeder andere Job. Im Gegenteil, oft arbeitet man härter, nur, um aus der Leidenschaft einen Beruf machen zu können. Gleichzeitig hast du dabei außerdem immer direkt das vor Augen, was dich so sehnsüchtig macht, darfst es aber oft nicht, da du natürlich auch deine Arbeit erledigen musst.

Du meinst, etwa, wie wenn ein trockener Alkoholiker in einer Brauerei arbeitet? Dann wundert es mich, dass du, als offensichtlicher Windsurf-Süchtling immer noch in der Windsurfbranche arbeitest.
Naja, mir ist es wichtig, dass ich bei meiner momentanen Arbeit eine gewisse Distanz und Unabhängigkeit bewahrt habe, und nicht auf Sponsoren oder Wettkämpfe angewiesen bin. Ich habe immer meine eigenen Ziele verfolgt und es zum Glück so hinbekommen wie ich wollte. Nimm das Tricktionary: es ist praktisch nicht gesponsert und keinerlei Werbung drinnen, dafür habe ich in allem so freie Hand wie möglich.



Alle Bilder (12):






PEOPLE


Steffi Wahl im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Steffi Wahl im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Bei der Vorstellung des Team Germany beim Windsu ...
Vincent Langer im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Vincent Langer im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf ...
Lina Erpenstein im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Lina Erpenstein im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup au ...

MORE PEOPLE


Florian Jung im Interview: Team Germany beim World Cup Sylt

Florian Jung im Interview

Team Germany beim World Cup Sylt

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Waverider Flo Jung. ...
Leon Jamaer Interview: Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Leon Jamaer Interview

Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Waverider Leon Jamaer. ...
Gunnar Asmussen im Interview: Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Gunnar Asmussen im Interview

Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Slalom-Spezialist Gunnar Asmussen. ...
Günter Lorch im Interview: 'Die Umwelt profitiert von robusten Boards'

Günter Lorch im Interview

'Die Umwelt profitiert von robusten Boards'

Hochwertige Carbonmaterialien und auffällig dunkle Optik: Das steckt hinter LORCHs „Blackline Technologie". ...
Lina Erpenstein im Interview: Deutschlands neue Top-Waveriderin

Lina Erpenstein im Interview

Deutschlands neue Top-Waveriderin

Sie ist weiblich, jung, schlau, kommt aus Deutschland und stellt mit ihren Loops die meisten Jungs in den Schatten. Lina Erpenstein fuhr gerade beim Worldcup auf ...
Vincent Langer im Interview: 'Ich hab einfach richtig Bock auf Surfen!'

Vincent Langer im Interview

'Ich hab einfach richtig Bock auf Surfen!'

Im WINDSURFERS-Interview erklärt der 30-Jährige, wieso er die Deutsche Tour mitfährt, obwohl er auch im Worldcup ordentlich was reißen könnte, ve ...
Steffi Wahl: Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Steffi Wahl

Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Steffi Wahl ist ein Aushängeschild für den Windsurfsport. Weil sie trotz Beruf enorm erfolgreich surft und immer den Blick für das Wesentliche ...
Sailloft Hamburg: Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Sailloft Hamburg

Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Segel statt Zahnfleisch nähen! Die Sailloft Hamburg Gründer Gerrit Maaß und Olaf Hamelmann erklären uns ...
Er loopt wieder: Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Er loopt wieder

Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Wegen Kreuzbandriss war er sechs Monate nicht Surfen. Der dreifache Wave-Weltmeister Philip Köster im ersten WINDSURFERS-Interview seit sein ...
Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?: Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?

Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Entscheidet man sich für eine Freestyle-Karriere, setzt man alles auf Rot. Bei gerade einmal zwei World Cups pro Jahr erinnert diese manch ...
Amanda Beenen im Interview: Pleite trotz PWA

Amanda Beenen im Interview

Pleite trotz PWA

„Frauen bekommen kein Geld.“ Profi-Waveriderin Amada Beenen nimmt im Interview mit WINDSURFERS kein Blatt vor den Mund. ...
Ross Williams im Interview: Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams im Interview

Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams ist absolute Weltklasse in gleich drei Disziplinen und führt trotzdem ein Leben außerhalb des Rampenlichts. Wir sprachen mit dem wohl b ...
Industrie-Insider Ben Severne im Interview: 'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Industrie-Insider Ben Severne im Interview

'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Der sympathische und bodenständig wirkende Australier ist Namensgeber und Gründer von Branchen-Riese Severne Sails. Im WINDSURFERS-Interview ...
Weltmeister Matteo Iachino: 'Ich muss noch einiges lernen'

Weltmeister Matteo Iachino

'Ich muss noch einiges lernen'

Nach einer nicht enden wollenden Dunkerbeck-Albeau-Ära gibt es nun erstmals seit 13 Jahren wieder einen neuen Slalomweltmeister: Matteo Iachino. ...