Windsurfers

WINDSURFERS

HOME NEWS INSIDE CONTEST TEST EQUIPMENT PEOPLE TRAVEL SPECIAL TV USER GALLERY
FREERIDESAILS 2008 IN
Gaastra Matrix
Das Segel ist in sieben Grössen von 5.5qm bis 8.5 qm in 0.5 qm Abständen erhältlich. Das Matrix hat sechs Latten und soll den unter...
Gun Flash
Das Gun wird angepriesen als Ñder leistungsstarke Performance Freerider für alle Surfer, die Fahrspaß und Speed pur erleben wollen.ì...
Maui Sails Pursuit
Angepriesen als camberloses Freeride Segel verspricht Maui Sails auf ihrer Homepage durch den Einsatz des Pursuit den entspanntesten Ride den ...
Maui Sails Switch
Das Switch wird als Supercross-Segel angekündigt, kraftvoll und einfach zu manövrieren, für jeglichen Surfstyle geeignet....
Naish Sprint
Das Segel wird von Naish als das ultimative Freeride-Segel mit leichtem Gewicht angepriesen. Es soll den Fahrer früh ins Gleiten befördern...
Neil Pryde Hellcat
Das Neuentwickelte Hellcat ersetzt das Sabre. Es wird als Freerace-Segel angepriesen, für Speed und Beschleunigung designed. Die Outline ...
North Natural
Das Natural ist in 4.5, 5.0, 5.4, 5.8, 6.2, 6.6, 7.0, 7.5 und 8.1qm erhältlich und hat in der North Palette eine lange Geschichte. Es wird von...
North X-Type
Das Segel ist in den Größen 5.4 qm, 6.0 qm, 7.3 qm, 7.8 qm, 8.2 qm und 8.8 qm erhältlich. Wenn erwünscht passen sie alle auf ei...
Simmer X-Type II
Das Simmer wird als ultimatives, kraftvolles Freeride Segel angepriesen, mit Nachdruck wird auf die Allround-Qualitäten verwiesen: Sprü...
Tushingham Thunderbird T3
Das Thunderbird ist schon seit Jahren mit guten Ergebnissen im Freeride-Test dabei. Das T3 ist die nun schon dritte Version. Es wird al...

as Segel ist in den Größen 5.4 qm, 6.0 qm, 7.3 qm, 7.8 qm, 8.2 qm und 8.8 qm erhältlich. Wenn erwünscht passen sie alle auf einen 460iger Mast. Das X-Type wird von North als ultimatives, camber-loses Leistungssegel.

Es soll direkte Power, Geschwindigkeit mit perfekter Handhabung vereinen. Primär soll der Einsatzbereich eher im Heizen liegen, jedoch mit komfortablen Manövereigenschaften.

Das Rigg:
Das Segel wurde auf einem North Platinum SD 430 Mast aufgeriggt, mit durchschnittlicher Härte und etwas Flex im Top. Es lässt sich bequem aufbauen, hat mittelmäßigen Twist im Top und etwas Rotation der Latten im Gabelbaumbereich. Am Strand macht das X-Type eher einen flachen Eindruck.

Die Outline des Segels ist etwas ungewöhnlich für ein geschwindigkeitsorientiertes Segel; relativ lange Gabel und ein höher geschnittenes Unterliek.

Auf dem Wasser:
Das North wird seinen Leistungsansprüchen gerecht; es befördert einen früh ins Gleiten und hält gut im Geschwindigkeitsvergleich in mittleren Windbedingungen mit. Überzeugt hat uns die Geschwindigkeit vor allem auf dem Amwind-Kurs.

Der Knackpunkt des Segels ist die Balance und die Stabilität. Der Druckpunkt wanderte leicht sogar bei moderaten Windbedingungen, wodurch man nicht ganz so entspannt fahren konnte. Die lange Gabel und die dadurch entstehende Speed-Position des Fahrers lassen das Segel eher zum Racer werden, als zu einem Manöverfreundlichen Segel. Die weiche Rotation der Latten lässt das Halsen jedoch einfach gelingen.

Fazit:
Obwohl das Segel vergleichsweise sehr gute Amwind Eigenschaften besitzt, müssen auch die Balance und Stabilitätsnachteile erwähnt werden. Es war sowohl bei den Gast als auch bei den Pro-Testern ganz so beliebt wie andere Segel. Für alles andere bis auf Leichwindleistung und Amwind-Geschwindigkeit könnte das Natural die bessere und auch günstigere Entscheidung sein.

Pluspunkte:
Amwind Speed, Angleiten

Minuspunkte:
Balance, Stabilität

Website:
www.north-windsurf.com









..ZURÜCK
NEWSLETTER KONTAKT IMPRESSUM
Windsurfers auf facebook
Windsurfers auf twitter
Windsurfers auf google plus
GUN Sails - Bis 30. April noch von unseren Spring-Angeboten profitieren! - www.gunsails.de
Hier klicken!
Hier klicken!
Hier klicken!
Hier klicken!
Hier klicken!



NEWS

 | 

CONTEST

 | 

TEST

 | 

EQUIPMENT

 | 

PEOPLE

 | 

TRAVEL

 | 

SPECIAL

 | 

TV

 | 

GALLERY


HOME

 | 

NEWSLETTER

 | 

IMPRESSUM

 | 

KONTAKT


WINDSURFERS | Ingo Meyer, Feldstr. 38 a, 24105 Kiel, © 2014