WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Speedrausch in der Wüste: Gunnar Asmussen in Namibia

Wüste soweit das Auge reicht, aber 50 Knoten Wind und 500m Speedkanal. Gunnar Asmussen berichtet von seiner Weltrekordjagd bei der Lüderitz Speed Challenge.

Um 18 Uhr ging mein Flieger. Vor mir lag eine lange Reise: Von Hamburg über Istanbul nach Kapstadt, wo ich mich am Airport mit Andy Laufer treffen sollte, um mit dem Auto noch 12 Stunden über afrikanische Autobahnen nach Lüderitz zu fahren. Essen einzupacken vergaß ich trotzdem und so legten Andy und ich den ersten Stopp im Supermarkt ein. Dann ging es mit Vollgas auf die Piste. Südafrika und auch das deutlich dünner besiedelte Nachbarland Namibia sind wunderschön und so waren wir den ganzen Weg am Filmen und Fotos schießen. 80 Kilometer der Strecke ging es ausschließlich über Schotterpiste, angeblich hat es Andy darauf geschafft die Achse des Mietwagens zu brechen. Als ob das noch nicht genug wäre, ging uns 150km vor Lüderitz auch noch das Benzin aus. Zum Glück kam uns ein netter Tankwart entgegen und rettete uns mit 20 Litern Benzin.

Speedrausch in der Wüste: Gunnar Asmussen in Namibia
Speedrausch in der Wüste: Gunnar Asmussen in Namibia

In Lüderitz angekommen machten wir uns direkt auf zum Kanal. Wir beide waren nach der langen Reise total heiß auf Surfen und riggten direkt unsere 6.2er Segel auf. Auf dem Kanal startet man zuerst auf Halbwindkurs und biegt dann nach 50 Metern zur sogenannten "Slingshot" ab. Der Kanal macht einen Knick, bei maximalem Druck im Segel fällt man auf einen extrem tiefen Raumwindkurs ab und beschleunigt so im Kanal explosiv auf Geschwindigkeiten jenseits der 90km/h. Was für ein Kick! Selbst das Finish macht Spaß. Mit einer weiten Racejibe beendet man den Run. Ein Shuttle bringt einen zurück zum Start. Am ersten Tag wurde der Kanal leider schon nach fünf Runs um 17 Uhr geschlossen, aber als Kanal-Anfänger waren wir happy, dass wir es überhaupt geschafft hatten. Unglaublich, wie schnell man im Kanal bei nur 30 Knoten Wind fahren kann. Ich erreichte direkt mal 47,5 Knoten Topspeed – ganz einfach.



Am nächsten Tag machten wir uns morgens direkt auf zum Kanal um unser Material klar zu machen, denn die Vorhersage sah recht gut aus und wir wollten unbedingt alles getestet haben, bevor es richtig Druck gibt. Man kann soviel am Trimm ändern, Finnen probieren und Schlaufen umschrauben, das ist eine eigene Wissenschaft! Da man die Fahrtrichtung ja nicht ändern kann, ist perfekt eingestelltes Material extrem wichtig. Was die Sache noch erschwert ist, dass man auf nur etwa 15 Runs am Tag kommt und somit alles andere als viel Zeit hat. Ich habe hier von vielen Fahrern etwas gelernt, das wird mir sicherlich auch in Zukunft helfen. Ich hatte fünf Segel zwischen 6,2 und 5,0qm aus Deutschland dabei, ein spezielles Kanal-Segel von Ben Severne habe ich noch direkt vor Ort bekommen. Mein 5,2 und 5,7 Reflex 8 waren – ganz ok – getrimmt, aber für Slalom und nicht optimal für den Kanal. Am Ende hatte ich perfekte Segel mit extrem tiefem Profil und guter Power.






Alle Bilder (10):






SPECIALS


MB-Boards: Shaperevolution oder Schnapsidee?

MB-Boards

Shaperevolution oder Schnapsidee?

Echte Produktneuheiten sind im Windsurfsport selten geworden. Nachdem das F ...
Beast of the East: Windsurfen im Grenzbereich

Beast of the East

Windsurfen im Grenzbereich

Eiskalter Ostwind sorgte in den vergangenen Tagen in Norddeutschland f&uum ...
Was macht mich an?: Diese Faktoren beeinflussen uns beim Kauf von Windsurf-Equipment

Was macht mich an?

Diese Faktoren beeinflussen uns beim Kauf von Windsurf-Equipment

Markentreue ist ein wichtiges Thema f ...

MORE SPECIALS


Speedrausch in der Wüste: Gunnar Asmussen in Namibia

Speedrausch in der Wüste

Gunnar Asmussen in Namibia

Wüste soweit das Auge reicht, aber 50 Knoten Wind und 500m Speedkanal. Gunnar Asmussen berichtet von seiner Weltrekordjagd bei der Lüderitz Speed Challenge. ...
boot Düsseldorf 2018: Erstmals mit Tow-In Windsurf Show

boot Düsseldorf 2018

Erstmals mit Tow-In Windsurf Show

Neue Halle, neue Marken, neues Highlight: Nach der stehenden Welle in 2017 kommt 2018 Tow-In Windsurfen. Björn Dunkerbeck und Philip Köster sind als Starg ...
Die 15 besten Videos 2017: WINDSURFERS Jahresrückblick Teil 3

Die 15 besten Videos 2017

WINDSURFERS Jahresrückblick Teil 3

Ob furchteinflößende Monsterwellen, krasses Stormfoiling oder beeindruckende Dokus - unter unseren 15 Favoriten findet sicher jeder etwas nach seine ...
Sylt-Wahnsinn & Rucksack-Rigg: WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 2

Sylt-Wahnsinn & Rucksack-Rigg

WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 2

Der Sylt-Wahnsinn geht weiter, ein IWT-Event macht alle PWA-Fahrer neidisch und Cold Hawaii steht vor Herausforderungen. ...
Mega-Comeback & Foil-Hype: WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 1

Mega-Comeback & Foil-Hype

WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 1

Wieder ist ein Jahr vorüber! WINDSURFERS fasst für euch die besten Momente von 2017 zusammen. ...
Wintersurfen - Vernunft vor Risiko!: Winterzeit ist Sturmzeit

Wintersurfen - Vernunft vor Risiko!

Winterzeit ist Sturmzeit

Die kalte Jahreszeit fängt an und manche Surfer stört es nicht im Geringsten. WINDSURFERS zeigt Fakten rund um das Wintersurfen auf und beleuchtet Regeln und Ideen zum gesunden Umgang mit den ...
Weltrekordjagd in Namibia: Gunnar Asmussen im Interview

Weltrekordjagd in Namibia

Gunnar Asmussen im Interview

Gunnar Asmussen, der DWC Sieger im Slalom, ist gerade bei der Lüderitz Speed Challenge auf Weltrekordjagd. Wir haben ihn nach seinen ersten Runs interviewt. ...
Fotowettbewerb: Mercedes-Benz Windsurf Worldcup Sylt: Die Gewinner stehen fest

Fotowettbewerb: Mercedes-Benz Windsurf Worldcup Sylt

Die Gewinner stehen fest

Die Gewinnerbilder unseres Olympus Fotowettbewerbes zum Mercedes-Benz Windsurf World Cup. Die Ergebnisse entsprechen dem Geschehen auf dem Wasser ...
Thomas Traversa scored Monsterwellen vor Irland: Getting ready

Thomas Traversa scored Monsterwellen vor Irland

Getting ready

Gelungene Generalprobe für den Red Bull Storm Chase. Thomas Traversa und bsp media üben in Irland den Ausnahmezustand. ...
Exkursion: Alpines Tandem-Surfen: Eine besondere Regatta-Erfahrung in den Schweizer Bergen

Exkursion: Alpines Tandem-Surfen

Eine besondere Regatta-Erfahrung in den Schweizer Bergen

Der Engadin-Surfmarathon ist seit Jahren weltweit bekannt. Vor allem Formula und Slalom-Racer erfreuen sich auf dem Silvaplaner See bei St. Moritz an der Traditionsveranstaltung. Dass jedoch am ...
Wahnsinn am Brandenburger Strand: Die spektakulärsten Bilder vom World Cup auf Sylt

Wahnsinn am Brandenburger Strand

Die spektakulärsten Bilder vom World Cup auf Sylt

Das gäbe es noch nie. 9 Tage Ausnahmezustand beim Mercedes-Benz World Cup auf Sylt! Wir zeigen euch die spektakulärsten Bilder ...
Nicht ohne Gummi: Welcher Neoprenanzug ist der richtige für mich?

Nicht ohne Gummi

Welcher Neoprenanzug ist der richtige für mich?

Die Preisspannen bei Neopren sind extrem. Doch was steckt eigentlich drin im Neoprenanzug, was legitimiert den Preis, und was braucht der Windsurfer wirkli ...
Save Middles: Cold Hawaii in Gefahr?

Save Middles

Cold Hawaii in Gefahr?

Wind- und Kitesurfer stellen sich gegen die geplanten, gigantischen Windkraft-Anlagen direkt am Surfspot "Middles" in Hanstholm. ...
48 Kinder, 11 Coaches, 1080 Brötchen und Spaß ohne Ende: Windsurf Kids Camp mit Vincent Langer

48 Kinder, 11 Coaches, 1080 Brötchen und Spaß ohne Ende

Windsurf Kids Camp mit Vincent Langer

Das Kids Camp Grönwohld von Vincent Langer war auch 2017 wieder ein voller Erfolg. Sechs Tage hieß es fü ...