WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Aloha Classic 2017: Auftakt für die Pros

Endlich Bedingungen! Robby Swift und Antoine Martin halten gegen die Starken Locals die PWA-Flagge hoch.

Eine Woche nach dem Start des Aloha Classics konnte endlich die Pro Division der IWT auf's Wasser geschickt werden. Und es wird langsam Zeit! 48 Herren sind gemeldet und das Event dauert nur noch bis zum 12. November. Zum Contest-Auftakt war der Wind aufgrund der durchziehenden Regenschauer nicht ganz so konstant, dafür kamen regelmäßig gute Set-Wellen in den Ho'okipa Beach Park auf der Hawaii-Insel Maui. Die Entscheidung fiel auf 20-Minuten-Heats, in denen jeweils zwei Wellen gezeigt werden mussten.

Aloha Classic 2017: Auftakt für die Pros

Im ersten Heat des Tages zeigte Local-Legend Kai Lenny seine ganze Klasse. Der zig-fache SUP-Weltmeister und Big-Wave-Tour-Surfer fand direkt gute Set-Wellen. Kein Wunder: Er kennt Ho'okipa wie seine Westentasche. Der junge Franzose Loick Lesauvage war ihm mit seinen stylischen Ritten direkt auf den Fersen. Einen Heat weiter war es Yves Nicoul, der mit einem sauberen Goiter und ein paar Hacks einen der höchsten Heatscores des Tages einfuhr und in die nächste Runde einzog. Big-Wave-Tour-Surfer Francisco Porcella kam ebenfalls weiter. Graham Ezzy fand zwar nicht viele Wellen, aber für die Judges ging es um Qualität, nicht Quantität. Der Maui-Local kam problemlos weiter, hinter ihm Brian "De Action Man" Talma von Barbados. Im nächsten Heat zeigte Morgan Noireaux, dass er "seinen" Aloha-Classic-Titel dieses Jahr zurückholen will. Mit vertikalen Turns direkt in die Pocket und lässigen Airs ließ er keine Zweifel an seinen Ambitionen. Federico Infantino kam mit soliden Hits direkt hinter ihm. Takara Ishii gewann den folgenden Heat vor Federico Morisio. Der junge Japaner gewann auch schon den Contest in der Youth Division.

Als nächstes war Worldcup-Star Antoine Martin dran. Er zeigte, dass nicht nur Locals auf Hawaii eine Chance haben und eröffnete seinen Heat perfekt zur grünen Flagge mit einem sauberen Goiter. Er loopte sogar, obwohl gar keine Sprünge gezählt wurden! Worldcupper Camille Juban versuchte sein Comeback mit einen großartigen Welle, aber Martin produzierte am Fließband Scores und gewann den Heat. Bernd Roediger war der einzige Fahrer, der es bisher über die 15-Punkte-Grenze geschafft hat. Mit Tweaked Aerials, perfektem Timing und einem Goiter absolut verdient. Zweiter wurde der Deutsch-Kanario Moritz Mauch mit exzellenter Wave-Selection und eindrucksvollen Turns. Im folgenden Heat war gegen Levi Siver kein Gras gewachsen. Mit voller Power fuhr er in die Pocket und zeigte auch flüssige Airs. Damit kann er es noch weit schaffen! Auch Wahl-Hawaiianer Robby Swift hielt die PWA-Flagge hoch und gewann seinen Heat deutlich mit aggressiven Wellenritten direkt in der kritischen Zone. Jake Schettewi konnte da nicht mithalten und wurde zweiter. Den letzten Heat des Tages gewann Kevin Pritchard, ganz der bekannte Routinier, vor Bryan Metcalfe-Perez.


Aloha Classic 2017: Auftakt für die Pros

Der Aloha Classic wird anders als der Worldcup als Dingle-Elimination ausgetragen. Das heißt, dass nun zunächst die Verlierer noch einmal die Chance haben, sich doch noch zu qualifizieren. Die Sieger der Heats sind schon fest in der dritten Runde gesetzt. Für morgen sind alle Divisions auf Stand-By, hoffentlich drehen die Bedingungen noch auf.

Stay tuned!

Fotos: IWT / Si Crowther

Alle Bilder (20):
Titelverteidigerin: Tatiana Howard.
Hat auch bock auf Loops, wenn sie nicht zählen: Antoine Martin.
Höchste Punktzahl des Tages: Bernd Roediger.
Stylisch: Levi Siver.
Einziger Deutscher Teilnehmer: Moritz Mauch.
Mit voller Power: Levi Siver.
Aus Marokko: Boujmaa Goilloul.
Auf der Welle Zuhause: Moritz Mauch.
Worldcup-Star: Antoine Martin.
Ho'okipa ist ein Paradies - nicht nur für Windsurfer!
Goiter: Bernd Roedinger.
Wave360.
Richtig gut in großen Wellen: Camille Juban.
Heute im Auftrag der IWT: Duncan Coombs ist auch der Headjudge der PWA.
Klasse statt Masse: Graham Ezzy.
Jetzt schon Legende: Kai Lenny.
Kunst: Watershots von Si Crowther.
Die Wiege des Waveridings: Ho'okipa auf Maui.
Aerial: Bernd Roediger.
Ho'okipa bedeutet Gastfreundschaft auf Hawaiianisch.


CONTESTS


PWA Portugal 2018: Albeau auf Angriffskurs

PWA Portugal 2018

Albeau auf Angriffskurs

Antoine Albeau ist einen Hauch davon entfernt den Tourstop für sich zu e ...
PWA Portugal 2018: Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

PWA Portugal 2018

Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

Atom-Hack und Swell sorgen für spannende Freestyle- u ...
PWA Portugal 2018: Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

PWA Portugal 2018

Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

Formel 1 auf dem Wasser. Stormchase-ähnliche Bedingungen i ...

MORE CONTESTS


PWA Portugal 2018: Hardcore Slalom in Viana

PWA Portugal 2018

Hardcore Slalom in Viana

Viana do Castello zündet den Raketenantrieb. Mörderische Bedingungen auf dem Slalom-Kurs. ...
PWA Portugal 2018: Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

PWA Portugal 2018

Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

Die deutsche Freestyle Hoffnung der Frauen verpasst knapp den Einzug in die Top 5. Sarah-Quita kreiselt sich wie gewohnt an die Spitze. ...
PWA Portugal 2018: Freestyle und Slalom am neuen Spot

PWA Portugal 2018

Freestyle und Slalom am neuen Spot

Zum ersten mal gastiert die Freestyle- und Slalom-Tour in Viana do Castello. Mit dabei sind Johanna Rümenapp und Sebastian Kördel. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel Zweiter im Foilen

PWA Costa Brava 2018

Kördel Zweiter im Foilen

Finian Maynard gewinnt die erste Slalom-Elimination. Sebastian Kördel steht im Foilen super solide auf Platz 2. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel weiter in Spitzengruppe

PWA Costa Brava 2018

Kördel weiter in Spitzengruppe

Jeden Tag neue Foil-Races! Sebastian Kördel hat super Chancen auf das Foil-Podium. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel startet mit Platz 3 im Foil

PWA Costa Brava 2018

Kördel startet mit Platz 3 im Foil

In unsteten Bedingungen luchst Amado Vrieswijk Sebastian Kördel die Foil-Führung ab. ...
PWA Costa Brava 2018: Iachino auf der Pole-Position

PWA Costa Brava 2018

Iachino auf der Pole-Position

Nach zwei Tourstops in Asien sind die schnellsten Slalom-Racer der Welt nun zurück in Europa. Aus Deutschland ist Sebastian Kördel dabei. ...
PWA Korea 2018: Sieg für Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Sieg für Matteo Iachino

Matteo Iachino gewinnt den Worldcup in Korea und übernimmt die Führung der Weltrangliste. Foilen beweist seine Berechtigung. ...
PWA Korea 2018: Comeback von Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Comeback von Matteo Iachino

Matteo Iachino vergrößert seinen Vorsprung vor Antoine Albeau. Leider fällt Kördel weiter zurück. ...
PWA Korea 2018: Hardcore Slalom

PWA Korea 2018

Hardcore Slalom

Erbarmungslose 40 Knoten forderten die Racer bis zum Äußersten. Iachino überholt Albeau. ...
PWA Korea 2018: Albeau und Cousin gehen in Führung

PWA Korea 2018

Albeau und Cousin gehen in Führung

Hack in Korea. In super schwierigen Bedingungen profilieren sich die Favoriten. ...
PWA Korea 2018: Der anspruchsvollste Stop der Tour

PWA Korea 2018

Der anspruchsvollste Stop der Tour

Sebastian Kördel ist nach seiner Top-Leistung in Japan in einer super Ausgangsposition. ...
GFB Fehmarn 2018: Niclas Nebelung triumphiert

GFB Fehmarn 2018

Niclas Nebelung triumphiert

Die German Freestyle Battles waren wieder beim Surffestival. Youngster Niclas Nebelung dominiert das Geschehen und siegt gegen Tilo Eber. ...
PWA Japan 2018: Perfekter Start für Albeau, Kördel auf dem Podium

PWA Japan 2018

Perfekter Start für Albeau, Kördel auf dem Podium

Albeau wehrt Angriff von Iachino ab, Costa Hoevel führt im Foil. ...