WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

GFB Fehmarn 2019: Valentin Böckler und Niclas Nebelung gewinnen

Das vergangene Wochenende war nicht nur für die Veranstalter von Europas größter Windsurf-Outdoor-Messe ein voller Erfolg, auch die German Freestyle Battles konnten den ersten lang ersehnten Contest der Saison ausfahren.

Das Himmelfahrtswochenende stand unter dem Stern der Wassersportbegeisterten. Das neueste Material vieler Hersteller testen, Konzerten an der Mercedes Benz Surfgarage lauschen, ein Seminar mit Bernd Flessner besuchen oder die neusten pracht Schiffe von der Marke mit dem Stern über die Sonneninsel fahren. Schade für diejenigen, die das Festival nur zwischen Beachcamp und Disco verbracht haben.


Auch die German Freestyle Battler freuten sich über passable Bedingungen.
Gleich am Donnerstag starteten sie mit der Single Elimination, insgesamt 39 Fahrer haben sich für das erste Battle der Saison angemeldet. Der Wind kam aus einer ziemlich ungewöhnlichen Richtung für diese Jahreszeit. Der Südwind sorgte für kleiner Rampen, die die Freestyler nutzten.

Die ersten Heats wurden mit 4,8 qm Segeln absolviert, gegen Nachmittag flaute der Wind ab, wurde etwas löchriger und erinnerte an die letzten PWA Worldcups, bei denen Heats mehrmals abgebrochen werden mussten. Das Fahrerfeld war bunt gemischt, vom Worldcupper bis zum GFB-Neuling war alles dabei.

In der ersten Runde zeigte der Azubi von Maui Ultra Fins, Dominik Hofmann eine wirklich gelungene Performance. An Double Slidemoves wagte nur er sich heran, der Einzug in die nächste Runde wurde vom Work- und Surfaholic Valentin Böckler gestoppt. Clemens Müller, der jüngste des Müller Clans überzeugte mit seiner Performance auf und abseits des Wassers und war eine Bereicherung für die GFB-Crew. In seinem Heat gegen Marco Lufen zog er allerdings den kürzeren. Mit dem Regen verschwand der Wind und der Contest wurde für den Tag gecancelt.

GFB Fehmarn 2019: Valentin Böckler und Niclas Nebelung gewinnen
GFB Fehmarn 2019: Valentin Böckler und Niclas Nebelung gewinnen

Am Samstagmorgen wurde mit den Qualifikationsläufen für das Tow-In Finale gestartet. Bei schwierigen Bedingungen zeigten auch einige Underdogs schöne Moves. Sieger der Herzen war hier eindeutig Clemens Müller, er wurde seinem Herkunftsland mehr als gerecht, als er zur Käserolle hinter dem JetSki ansetzte. Für die Finalläufe am Abend qualifizierten sich Niclas Nebelung, Foivos Tsoupras, Marco Lufen, Lucas Nebelung und Valentin Böckler.

Während der letzten Tow-In Runs legte der Wind zu und eine Stunde später wurde das Jetski gegen Wind getauscht. Die Fahrer waren auf dem Burger Binnensee mit mit Segeln um 5,0 qm gut bedient.


GFB Fehmarn 2019: Valentin Böckler und Niclas Nebelung gewinnen

Jannes Thomsen zeigte gerade in der Aufwärmphase sein Können, trotzdem reichte es nicht ganz, um sich im Heat gegen seinen Ex-Mitbewohner Anton Munz durchzusetzen, mit beidseitigen Shakas sicherte er sich sein Weiterkommen. Im nächsten Heat unterlag der eingenordete Bayer Anton Munz dann allerdings einem extrem stark fahrenden Quirin Kraus. Im Losers Final sah sich Quirin Kraus dann dem jüngeren der Nebelung Brüder entgegengestellt und konnte nicht viel Parole gegen die Move Kombis des frisch gebackenen Abiturienten bieten. Im Finale standen sich Valentin Böckler und Niclas Nebelung gegenüber, eine Paarung wie wir sie schon des öfteren gesehen haben.

Dieser Heat wurde auf allerhöchstem Niveau ausgetragen, denn beide füllten ihre Scoresheets fast ausschließlich mit Powermoves. Am Ende stand es 91 zu 91 Punkten, unentschieden. Unter Zeitstress kreuzten die Finalisten durch die Hafeneinfahrt zum Eventgelände am Südstrand um das große Tow-In Finale auszufahren.

Eine Show der Extraklasse. Foivos Tsoupras sorgte für viel Applaus, als er zu einem Air-Skopu absprang, die Landung war allerdings nicht hundertprozentig. Diese Chance ließ Niclas Nebelung sich in seinem letzten Run nicht nehmen und sprang einen knöcheltrockenen Skopu. Sieg für den Wirtschaftsinformatiker. Auf den dritten Platz wirbelte sich der jüngere Nebelung und das Podium bleibt in der Familie, der Grundstein für die Nebelungensage ist gelegt.

Fotos: Alina Kachelriess, Thomas Grimm, Lukas Thelen

Platzierungen:
GFB Single Elimination Fehmarn
1.Valentin Böckler / Niclas Nebelung (I-99 / GunSails)
3. Lucas Nebelung (JP-Australia / Neilpryde)
4. Quirin Kraus (Sailloft / Tabou)
5. Anton Munz (GunSails)
5. Felix Volkhardt (Severne)
5. Foivos Tsoupras (GA-Sails / Tabou)

GFB Mercedes Benz Tow-In Show
1. Niclas Nebelung (JP-Australia / Neilpryde)
2. Foivos Tsoupras (GA-Sails / Tabou)
3. Lucas Nebelung (JP-Australia / Neilpryde)


Alle Bilder (23):
Alexander Neubert
Felix Volkhardt
Felix Volkhardt
Dominik Hofmann
Anton Munz
Diana Lohoff
Florian Kellner
Foivos Tsoupras
Dominik Hofmann
Foivos Tsoupras
Foivos Tsoupras
GFB Premiere: Alina Kachelriess
Jannes Thomsen
Quiring Kraus
Jannes Thomsen
Marco Lufen
Mathias Genkel
Niclas Nebelung
Timo Schwabe
Valentin Böckler
Die Top-3
Die Tow-In Gewinner
Die Top-2 der Frauen


CONTESTS


Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Rutkowski und Gibson siegen: Viel Wind, viele Eliminations - ein erfolgreicher PWA-Event geht zu Ende

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Rutkowski und Gibson siegen

Viel Wind, viele Eliminations - ein erfolgreicher PWA-Event geht zu Ende

An 5 von 6 Tagen Wind, zahlreiche Eliminations im Sl ...
Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Gibson fährt in ihrer eigenen Liga während Rutkowski seinen Vorsprung ausbaut.

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien

Gibson fährt in ihrer eigenen Liga während Rutkowski seinen Vorsprung ausbaut.

Mehr Action geht fast nicht: 24 Slalom- und Foil-Heats ...
Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien - Tag 3: Guter Foilwind an Tag 3

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien - Tag 3

Guter Foilwind an Tag 3

Geht der Thermik die Puste aus oder reicht es noch zum Foilen ...
Hier klicken!

MORE CONTESTS


Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Solide Slalom-Action am goldenen Horn beim ersten PWA-Event des Jahres

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien

Solide Slalom-Action am goldenen Horn beim ersten PWA-Event des Jahres

Es schien unmöglich und angesichts der momentanen globalen Herausforderungen beinahe undenkbar. Im kroatischen Bol findet gerade der er ...
Endlich wieder eine Regatta: Euphorische Stimmung beim Racer Of The Sea Event

Endlich wieder eine Regatta

Euphorische Stimmung beim Racer Of The Sea Event

Oliver Tom Schliemann und Leon Delle treffen mit der „Racer Of The Sea“ Jedermann-Regatta voll ins Schwarze. ...
PWA Youth World Cup 2020 Almerimar: Deutsche Youngster erfolgreich

PWA Youth World Cup 2020 Almerimar

Deutsche Youngster erfolgreich

Vom 2. bis 5. Januar fand im spanischen Almerimar, dem Homespot von Victor Fernandez der erste Youth PWA-Event des Jahres statt. Der deutsche Nachwuchs konnte ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Pierre Mortefon wird neuer Slalom-Weltmeister

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Pierre Mortefon wird neuer Slalom-Weltmeister

Unglaubliche Spannung bis zum Schluss: Der Worldcup in Neukaledonien – purer Nervenkitzel! Bis zum letzten Eventtag sah alles danach aus, als sei Mat ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Der Vortag der Entscheidung

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Der Vortag der Entscheidung

„Tough day at the office!“ postet Matteo Iachino am Ende von Tag 5 des Contests. Nicht alles lief heute ideal für den Italiener. Aber ist dem Eventleader der Weltm ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Matteo Iachino und Marion Mortefon dominieren

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Matteo Iachino und Marion Mortefon dominieren

Unglaubliche Slalom-Action! Tag 4 des Bureau Vallée Dream Cups lieferte anspruchsvolle Bedingungen: 20 bis 30 Knoten Wind und Mörderchop. ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Ups and Downs bei den Favoriten

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Ups and Downs bei den Favoriten

Manege frei! Passatwind und strahlender Sonnenschein sorgen für solide Slalombedingungen in Noumea. ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Warten auf Wind

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Warten auf Wind

Es lag an der Windrichtung! Obwohl die Vorhersage für den zweiten Tag des PWA-Slalom Events in Nouméa Wind im unteren Bereich versprach, konnten leider keine Rennen gestartet ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Albeau gewinnt Long-Distance Race in Rekordzeit

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Albeau gewinnt Long-Distance Race in Rekordzeit

Bei leichtem Wind konnten die 12 Damen und 51 Herren in Ruhe das letzte Feintuning am Material vornehmen, bevor dann morgen hoffentlich die ersten R ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Hochspannung im Paradies

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Hochspannung im Paradies

Der letzte PWA Slalom-Event des Jahres findet vom 18. -23.11. im neukaledonischen Nouméa statt. Umgeben von Bergen und Meer, bewegt sich Noumea im Takt seiner einzigartige ...
Gunnar im Speedrausch: Die Rekordjagd in Namibia hat begonnen

Gunnar im Speedrausch

Die Rekordjagd in Namibia hat begonnen

Die Rekordjagd in Lüderitz hat begonnen. Seit Dienstag bewegt sich der Wind in Namibia erstmal in einem Bereich, der absoluten Topspeed und potentielle Rekorde ...
Mercedes-Benz Aloha Classic 2019: Philip Köster und Sarah Quita Offringa feiern WM Sieg

Mercedes-Benz Aloha Classic 2019

Philip Köster und Sarah Quita Offringa feiern WM Sieg

Sarah Quita Offring feiert erste Weltmeisterschaft in der Welle, Philip Köster seinen 5. Titel. Leon Jamaer fährt in die To ...
Mercedes-Benz Aloha Classic 2019: Philip Köster und Sarah Quita Offringa auf dem Weg zu Titel?

Mercedes-Benz Aloha Classic 2019

Philip Köster und Sarah Quita Offringa auf dem Weg zu Titel?

Leichter Cross-On-Wind und großer West-Swell verhindern weitere Heats. Für Offringa und Köster rückt der ...
Mercedes-Benz Aloha Classic 2019: Ein Tag der Überraschungen im Riesen-Swell

Mercedes-Benz Aloha Classic 2019

Ein Tag der Überraschungen im Riesen-Swell

Antoine Martin gewinnt bei bis zu doppelt masthohen Wellen die Single Elimination, Leon Jamaer auf Platz 5. Philip Köster führt weiter ...