WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

PWA Teneriffa 2017: Köster triumphiert

Philip Köster gewinnt auch den zweiten Worldcup und ist nun auf Weltmeisterkurs. Iballa Moreno macht das Comeback perfekt und siegt bei den Damen.

Der dreifache Wave-Weltmeister Philip Köster machte heute einen großen Schritt in Richtung seines vierten Titels. Nach seiner zehnmonatigen Verletzungspause startete er auf Gran Canaria dieses Jahr mit einem Sieg in die neue Saison. Heute kann er auf Teneriffa seinen zweiten Worldcup-Erfolg feiern. Auch wenn die Bedingungen auf dem Wasser nicht mehr so feuerten wie gestern - für die Vollendung der Double Elimination bei den Herren und Damen reichte es. Obwohl die Finalisten auf 5,3er Segeln und nicht mehr 3,7qm unterwegs waren, zeigt das, wie vielseitig man an der absoluten Weltspitze sein muss. Köster meisterte sowohl die nuklearen Bedingungen gestern, sowie die leichteren heute in Perfektion. Ein würdiger Sieger!

PWA Teneriffa 2017: Köster triumphiert

Das Beste, was die PWA zu bieten hat: Philip Köster vs. Victor Fernandez.
Victor Fernandez hatte heute ebenfalls einen sehr guten Tag auf dem Wasser. Nachdem er sich gestern noch mit Platz 3 zufrieden geben musste, arbeitete er sich heute in der Double nach oben. Zuerst verteidigte er sich gegen den Brasilianer Marcilio Browne, dann zog er weiter gegen Alex Mussolini. Zwischen den beiden Spaniern wurde es super eng. Letzten Endes machte Victors Double, den er trotz des schwachen Windes landete, den haarfeinen Unterschied. Mussolini ist einer der wenigen Fahrer, die es ohne Double Forward regelmäßig in die Weltspitze schaffen. Hier hätte der Move den Sieg ausgemacht. Im Finale stand Fernandez dann wieder einmal gegen Köster. Köster ist zwar einer der schwersten Fahrer auf der Wave-Tour, aber trotzdem schaffte es der 22-Jährige sowohl auf der Geraden als auch auf der Welle mehr Power zu entfalten als alle anderen Waverider, die man heute bis zu dem Zeitpunkt gesehen hatte. Mit viel Taktik wartete er geduldig, schnappte sich nur die besten Wellen und zerpflückte diese nach allen Regeln der Kunst mit brutalen Cutbacks, Goitern und fluffigen Wave-360s. Als Sprung zeigte er trotz des nur ansatzweise vorhandenem Gleitwind einen langsam rotierten Double über eine riesige Rampe, den er trocken landete. In dieser Form ist Köster unschlagbar. Manche meinen er sei - trotz seiner zehnmonatigen Verletzungspause - in der Form seines Lebens!





Bester Deutscher hinter Köster wurde Alessio Stillrich. Der junge Deutsch-Kanario aus Pozo ist endlich dort angekommen, wo ihn viele schon seit Jahren sehen. Mit seinem Double, den er konstant erst seit dieser Saison (zusätzlich zu seinem Markenzeichen, dem einhändigen, super-getweakten Pushloop) im Gepäck hat, ist er eine nicht zu unterschätzende Gefahr für die etablierte Weltspitze. So schlug er heute zum Beispiel Jaeger Stone, der auf Teneriffa schon auf's Podium fuhr. Der sechste Platz - seine bisher beste Platzierung - ist hoch verdient. Event-Organisator Dany Bruch fuhr ebenfalls in die Top-10. Routinier Klaas Voget schrappte mit Platz 13 knapp daran vorbei, aber immerhin erholte er sich von seinem Horror-Ergebnis in Pozo. Erfreulich ist auch der 13. Platz für Nachwuchs-Worldcupper Julian Salmonn. Er ist in Cabezo jeden Tag auf dem Wasser. Dieses Local-Wissen zahlte sich aus und wurde Leon Jamaer zum Verhängnis. Der Kieler wurde von Salmonn aus der Double geworfen, womit er den Contest auf einem enttäuschenden 17. Platz beendete. Trotzdem ein starkes Teamergebnis für Deutschland.


PWA Teneriffa 2017: Köster triumphiert

Comeback für Iballa Moreno.
Iballa Moreno war heute offensichtlich richtig geladen, nachdem sie gestern im Halbfinale geschlagen wurde. Mit rohen Emotionen kämpfte sie sich heute zurück. Zuerst fiel ihr Justyna Sniady zum Opfer, womit sie sich für's Finale gegen Sarah-Quita Offringa qualifizierte. Ihre Schwester Daida Moreno konnte wegen ihrer gebrochenen Rippe nicht antreten. Im Finale schaffte es die amtierende Weltmeisterin Iballa in der letzten Minute noch zwei vernünftige Wellen zu finden, und schlug Offringa. Damit zwang sie die frischgebackene Freestyle-Weltmeisterin in ein alles entscheidendes Super Finale. Dort konnte Offringa nicht wirklich an ihre vorherigen Leistungen anschließen und wurde von Iballa fast schon vernichtend geschlagen. Erneuter Sieg für die Morenos! Lina Erpenstein wurde beste Deutsche auf Platz 5.

Köster kann auf Sylt Weltmeister werden.
Die nächste Station der Waverider ist der Worldcup auf Sylt, der vom 29. September bis zum 8. Oktober die besten Windsurfer aller Disziplinen nach Westerland lockt. Kann Köster auch am Brandenburger Strand siegen, wäre der 23-Jährige trotz eines noch ausstehenden Worldcups neuer Weltmeister. Denn bei einem Streicher gelten nur die drei besten Platzierungen. Mit drei Erfolgen wäre Köster damit erneut ganz oben auf dem Windsurf-Olymp. Auf Sylt wird auch der neue Titelträger der Freestyler ermittelt.

Fotos: PWA/John Carter

Ergebnis PWA Teneriffa 2017 - Damen
1. Iballa Moreno (Starboard / Severne)
2. Sarah-Quita Offringa (Starboard / NeilPryde)
3. Daida Moreno (Starboard / Severne)
4. Justyna Sniady (Simmer / Simmer Sails)
5. Lina Erpenstein (Patrik / Severne)
-
13. Caroline Weber (Patrik / Sailloft Hamburg)
17. Alexa Escherich (JP / NeilPryde)

Ergebnis PWA Teneriffa 2017 - Herren
1. Philip Köster (Starboard / Severne)
2. Victor Fernández (Fanatic / NorthSails)
3. Alex Mussolini (RRD / RRD Sails)
4. Marcilio Browne (Goya Windsurfing)
5. Adam Lewis (Fanatic / NorthSails)
6. Alessio Stillrich (Fanatic / NorthSails)
7. Jaeger Stone (Starboard / Severne)
7. Thomas Traversa (Tabou / GA Sails)
9. Marc Paré (Simmer / Simmer Sails)
9. Ricardo Campello (Point-7)
9. Camille Juban (Quatro / Simmer Sails)
9. Dany Bruch (Starboard / Flight Sails)
-
13. Klaas Voget (Fanatic / North Sails)
13. Julian Salmonn (Severne)
17. Leon Jamaer (JP / NeilPryde
17. Moritz Mauch (Severne)
25. Florian Jung (Starboard / Gun Sails)


Alle Bilder (28):
Platz 3: Alex Mussolini.
Sein bisher bestes Ergebnis: Alessio Stillrich.
Aus Deutschland: Lina Erpenstein.
Philip Köster triumphiert!
Super-Tweak: Alessio Stillrich.
Pushloop: Marcilio Browne.
Jüngste Deutsche Teilnehmerin: Alexa Escherich.
Alle Sieger.
Kann nicht nur Freestyle: Gollito Estredo.
War heute on fire: Iballa Moreno.
Airtime: Marcilio Browne.
Iballa Moreno mit Style.
Double auf einem 105-Liter-Board: Philip Köster.
Hier hatte Iballa noch zwei Heats bis zum Event-Sieg vor sich.
Einfüßiger Backloop: Alex Mussolini.
Pure Gewalt: Philip Köster.
Einbeinig, einhändig: Jaeger Stone.
Shootingstar: Jaeger Stone.
Wurde schon in zwei Disziplinen Weltmeister: Marcilio Browne.
Abflug: Sarah-Quita Offringa.
Auch Local: Nicole Bandini.
On Point: Victor Fernandez.
Slash!
Sucht einen Fleck zum Landen: Thomas Traversa.
Und jetzt durchziehen!
Auf seinem Stubby: Victor Fernandez.


CONTESTS


PWA Portugal 2018: Albeau auf Angriffskurs

PWA Portugal 2018

Albeau auf Angriffskurs

Antoine Albeau ist einen Hauch davon entfernt den Tourstop für sich zu e ...
PWA Portugal 2018: Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

PWA Portugal 2018

Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

Atom-Hack und Swell sorgen für spannende Freestyle- u ...
PWA Portugal 2018: Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

PWA Portugal 2018

Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

Formel 1 auf dem Wasser. Stormchase-ähnliche Bedingungen i ...

MORE CONTESTS


PWA Portugal 2018: Hardcore Slalom in Viana

PWA Portugal 2018

Hardcore Slalom in Viana

Viana do Castello zündet den Raketenantrieb. Mörderische Bedingungen auf dem Slalom-Kurs. ...
PWA Portugal 2018: Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

PWA Portugal 2018

Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

Die deutsche Freestyle Hoffnung der Frauen verpasst knapp den Einzug in die Top 5. Sarah-Quita kreiselt sich wie gewohnt an die Spitze. ...
PWA Portugal 2018: Freestyle und Slalom am neuen Spot

PWA Portugal 2018

Freestyle und Slalom am neuen Spot

Zum ersten mal gastiert die Freestyle- und Slalom-Tour in Viana do Castello. Mit dabei sind Johanna Rümenapp und Sebastian Kördel. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel Zweiter im Foilen

PWA Costa Brava 2018

Kördel Zweiter im Foilen

Finian Maynard gewinnt die erste Slalom-Elimination. Sebastian Kördel steht im Foilen super solide auf Platz 2. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel weiter in Spitzengruppe

PWA Costa Brava 2018

Kördel weiter in Spitzengruppe

Jeden Tag neue Foil-Races! Sebastian Kördel hat super Chancen auf das Foil-Podium. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel startet mit Platz 3 im Foil

PWA Costa Brava 2018

Kördel startet mit Platz 3 im Foil

In unsteten Bedingungen luchst Amado Vrieswijk Sebastian Kördel die Foil-Führung ab. ...
PWA Costa Brava 2018: Iachino auf der Pole-Position

PWA Costa Brava 2018

Iachino auf der Pole-Position

Nach zwei Tourstops in Asien sind die schnellsten Slalom-Racer der Welt nun zurück in Europa. Aus Deutschland ist Sebastian Kördel dabei. ...
PWA Korea 2018: Sieg für Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Sieg für Matteo Iachino

Matteo Iachino gewinnt den Worldcup in Korea und übernimmt die Führung der Weltrangliste. Foilen beweist seine Berechtigung. ...
PWA Korea 2018: Comeback von Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Comeback von Matteo Iachino

Matteo Iachino vergrößert seinen Vorsprung vor Antoine Albeau. Leider fällt Kördel weiter zurück. ...
PWA Korea 2018: Hardcore Slalom

PWA Korea 2018

Hardcore Slalom

Erbarmungslose 40 Knoten forderten die Racer bis zum Äußersten. Iachino überholt Albeau. ...
PWA Korea 2018: Albeau und Cousin gehen in Führung

PWA Korea 2018

Albeau und Cousin gehen in Führung

Hack in Korea. In super schwierigen Bedingungen profilieren sich die Favoriten. ...
PWA Korea 2018: Der anspruchsvollste Stop der Tour

PWA Korea 2018

Der anspruchsvollste Stop der Tour

Sebastian Kördel ist nach seiner Top-Leistung in Japan in einer super Ausgangsposition. ...
GFB Fehmarn 2018: Niclas Nebelung triumphiert

GFB Fehmarn 2018

Niclas Nebelung triumphiert

Die German Freestyle Battles waren wieder beim Surffestival. Youngster Niclas Nebelung dominiert das Geschehen und siegt gegen Tilo Eber. ...
PWA Japan 2018: Perfekter Start für Albeau, Kördel auf dem Podium

PWA Japan 2018

Perfekter Start für Albeau, Kördel auf dem Podium

Albeau wehrt Angriff von Iachino ab, Costa Hoevel führt im Foil. ...