Danish Open Klitmöller: Die besten Bilder vom Event

Danish Open KlitmøllerDie besten Bilder vom Event

Über die Pfingsttage lockten die Danish Open auch viele deutsche Fahrer nach Klitmøller. Hier findet ihr weitere Fahrerstatements und die besten Bilder vom Event.

von Mathias Genkel
Wer verbirgt sich eigentlich hinter dem Instagram-Channel mit dem mysteriösen Namen ilostawavestein79. Es ist der Däne Brian Engblad, der während des Events keine Mühe scheute, die Fahrerinnen und Fahrer aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln ins beste Licht zu rücken. Nun hat der Profi-Fotograf die besten Eventbilder zusammengestellt - Grund genug für WINDSURFERS, diese in einer Galerie zu präsentieren und weitere Fahrerstatements einzuholen.

So konnten wir der Zweitplatzierten der Damen, Caro Weber, ein paar Sätze entlocken. Caro ist neuerdings Dauercamperin in Nordjütland und damit schon fast Local in Klitmøller.

Caro Weber:
„Da ich die letzten Tage bereits in Dänemark unterwegs war, entschloss ich mich bei den Danish Open anzumelden. Die Atmosphäre dort ist immer prima und die Organisatoren sind super engagiert. Was ich absolut Bemerkenswert finde ist das Niveau dort- vor allem bei den Juniors. Respektvoller Umgang und gegenseitiges Motivieren stehen hier im Vordergrund. Cool war, dass die Frauen in den gleichen Bedingungen fahren durften wie die Männer. Dieses Jahr fanden leider nur 4 Mädels den Weg dorthin, aber ich hoffe, dass die Atmosphäre und die Möglichkeit in guten Bedingungen zu surfen, evtl. mehr begeistern können. Auch wenn ich nach meiner Fußverletzung im Herbst in den letzten Monaten nur eingeschränkt windsurfen konnte und den Wettkampfmodus nicht recht fand, war es in Summe eine schöne Veranstaltung.“
Danish Open Klitmöller: Die besten Bilder vom Event
Danish Open Klitmöller: Die besten Bilder vom Event
Danish Open Klitmöller: Die besten Bilder vom Event
Neben der Wave-A Kategorie, gab es bei den Danish Open auch ein Wave-B Fahrerfeld. Hier kann man als Regattaneuling erste Contesterfahrungen sammeln. Der deutsche Jakob Deutloff konnte hier gewinnen und beschreibt seine Eindrücke vom Pfingstwochenende:

Jakob Deutloff:
„Bei der ein oder anderen Competition war ich bereits als Zuschauer dabei. Aber die Danish Open waren das erste Event, an dem ich selbst teilgenommen habe. Das niedrige Startgeld zusammen mit der Aussicht auf gute Bedingungen und jede Menge Freunde aus Kiel die mit am Start sein werden haben dazu geführt, dass ich mich mich auf den letzten Drücker noch für Welle und Freestyle angemeldet habe. Da ich Angst hatte, direkt im ersten Heat einem PWA Fahrer hilflos vor der Nase herumzutreiben, habe ich mich für die Teilnahme im B-Wavefleet entschieden. Trotz Aufregung und Wind nur für das 4.8er Segel hat es mit einem Backloop und ein paar meiner besseren Frontloops für den ersten Platz gereicht. Beim Freestyle wurde lediglich ein Fleet für die Männer angeboten aber mit ein paar Spocks, Flakas und Funnels konnte ich es ohne Blamage bis ins Mittelfeld schaffen. Alles in allem eine top Veranstaltung, gerade für den Nachwuchs oder Leute mit wenig Wettkampferfahrung. Kompliment nochmal an die Veranstalter und Judges, die alles auf ehrenamtlicher Basis auf die Beine gestellt haben und die Laune trotz Regen dauerhaft hochgehalten haben!“
Danish Open Klitmöller: Die besten Bilder vom Event
Danish Open Klitmöller: Die besten Bilder vom Event
Danish Open Klitmöller: Die besten Bilder vom Event
Auch Puls-Boards Importeur, Hobby-Foiler und Windsurfenthusiast Raphael Schwinger aus Kiel nahm an den DBO teil:

Raphael Schwinger:
„Endlich wieder Dänemark! Riesig habe ich mich gefreut wieder den Weg Richtung Norden antreten zu können und in den Wellen der Nordsee spielen zu können. Der super gut organisierte Wettkampf lief für mich eher durchwachsen. Side on auf dem Muschelriff finde ich immer schwierig und in meinem Heat hat mir ein bisschen der Druck in der Tüte gefehlt um meine Sprünge zeigen zu können. Schade das am letzten Tag der Wind nicht mehr ausgereicht hat um die Double Elimination auszufahren. Es hat auf jeden Fall super Spaß gemacht sich mit seine Kumpels und bekannten Gesichter der Dänischen Surf Szene zu messen. Das Event im Oktober ist auf jeden Fall schon mal im Kalender eingetragen.“

Auch die Siegerin bei den Damen, Maria Behrens, äußerte sich gegenüber WINDSURFERS:

Maria Behrens:
„Es war sehr nice mal wieder einen Wettkampf zu haben mit so vielen Teilnehmern. Die Latte war sehr hoch gelegt mit spannenden Heats bei den Männern. Es war auch schön viele bekannte Gesichter wiedergesehen zu haben! Die Organisation war top und mit viel Herz!!! Für mich ist dieser Event jedes Jahr ein muss.“

Fotos: ilostawavein79.com

Contests


News


Neu auf Windsurfers