PWA World Cup 2021 Bol, Kroatien: Wennekes und Rutkowski liegen in Führung

PWA World Cup 2021Bol, Kroatien

Zunächst sah es so aus, als würde der Wind für konstante Bedingungen nicht reichen, aber am frühen Nachmittag konnten dann glücklicherweise doch etliche Eliminations bei den Frauen und Männern gefahren werden. Sara Wennekes, die sowohl bei den Slalom- wie bei den Foilheats fulminant fuhr, konnte sich bei den Frauen deutlich absetzen. Maciek Rutkowski führt bei den Herrn das Verfolgerfeld nach wie vor an, aber Enrico Marotti und ein wiedererstarkter Matteo Iachino sitzen ihm jetzt im Nacken.

von Sven Block
Nachdem am Sonntag aufgrund von Windmangel Ruhetag war, konnten am Montag zur Freude der Athleten zahlreiche weitere Eliminations ausgetragen werden. Dabei sah es zu Beginn alles andere als rosig aus. Gegen 12:00 Uhr mittags wurden bei zunächst schwachen Windverhältnissen die ersten Heats auf dem Foil bei den Frauen angesetzt. Das Verfolgerfeld reihte sich hier Heat für Heat nahezu wie an einer Perlenschnur aufgefädelt im Ranking hintereinander ein. Die beiden weiteren Eliminations, die ausgetragen werden konnten, gingen wie zuvor an die Niederländerin Sara Wennekes, die sich später auch beim Slalom wieder in vorzüglicher Verfassung zeigte. Auf Platz zwei und drei fuhren ebenso konstant bei allen Entscheidungen Helle Oppedal und die Kroatin Palma Cargo vor und konnten ihren Platz souverän verteidigen.
PWA World Cup 2021 Bol, Kroatien: Wennekes und Rutkowski liegen in Führung
PWA World Cup 2021 Bol, Kroatien: Wennekes und Rutkowski liegen in Führung
PWA World Cup 2021 Bol, Kroatien: Wennekes und Rutkowski liegen in Führung
Entgegen der Windvorhersage kam schon am frühen Nachmittag genügend Wind auf, um auch die Slalom Eliminations endlich fortzusetzen. Bei den Herren zeigt sich Maciek Rutkowski nach wie vor in sehr guter Form. Mit einem weiteren ersten und vierten Platz in Elimination vier und fünf kann er sich ein gutes Polster für weitere Rennen aufbauen. Dem Vorjahresgewinner scheint der Spot in Kroatien hervorragend zu liegen. Richtig spannend geht es um die Plätze zwei, drei und vier zu. Enrico Marotti, Jordy Vonk und Matteo Iachino liegen derzeit nur knapp vier Punkte auseinander. Marotti konnte mit zwei zweiten Plätzen und einem ersten Platz zeigen, dass er seine Leistungen zurzeit extrem konstant abrufen kann. Bereits in Israel hat er ja gezeigt, dass in diesem Jahr mit ihm zu rechnen ist. Vonk landet mit zwei weiteren dritten Plätzen und einem achten Platz ebenso konstant im Gesamtergebnis auf dem vierten Platz. Die etwas verpatze siebte Elimination kann er als Streichresultat einbringen.

Punkte wettmachen konnte gestern endlich Matteo Iachino, der zunächst nicht so gut in den Event fand. Mit Platz eins in der sechsten und Platz zwei in der siebten Elimination fand der amtierende Vizeweltmeister endlich zur gewohnten Form zurück und konnte wertvolle Punkte für sich verbuchen. Mit diesem guten Ergebnis verdrängt er Vonk vom dritten Platz. Basile Jacquin hatte mit zwei neunten Plätzen in der fünften und sechsten Elimination zwar nicht den besten Tag, kann aber gleich beide Heats als Streichergebnis einbringen. Im letzten Heat des Tages fuhr er wieder auf einen guten dritten Platz direkt hinter Marotti und Iachino und setzt sich damit mit jetzt doch recht deutlich von Bruno Martini auf dem fünften Platz ab. Dass sich nahezu alle Fahrer beim Slalom für das klassische Finnen-Setup entschieden, sei hier nur nebenbei erwähnt. Goyard und Huppert, die beim Eröffnungs Welt Cup in Israel zeigten, welche eindrucksvollen Leistungen auf dem Foil möglich sind, nehmen an den Entscheidungen in Kroatien nicht teil. Das spannende Duell zwischen Foil- und Finnen-Setup ist vorerst auf kommende Entscheidungen im Slalom vertagt.
PWA World Cup 2021 Bol, Kroatien: Wennekes und Rutkowski liegen in Führung
PWA World Cup 2021 Bol, Kroatien: Wennekes und Rutkowski liegen in Führung
PWA World Cup 2021 Bol, Kroatien: Wennekes und Rutkowski liegen in Führung
Mit sechs weiteren Eliminations gestern konnten bei den Frauen bislang schon ganze 12 Rennen ausgetragen werden. Dass es dabei etwas weniger spannend vor sich ging, lag vor allem an einer Person: Sara Wennekes konnte neben den drei Foil Eliminations bislang im Gesamtwettbewerb schon ganze fünf Slalom Eliminations für sich entscheiden und setzt sich damit mit solidem Vorsprung im Teilnehmerinnenfeld ab. Bei jetzt drei Streichresultaten bei den Frauen ist ihr schlechtester gerade Mal ein zweiter Platz. Auch wenn in Kroatien Fahrerinnen wie Offringa, Mortefon und Questel fehlen, ist es erstaunlich, mit welcher Konstanz sie sich in Bol schlägt. Wenn sie nichts mehr anbrennen lässt, kann sie als Doppelsiegerin in beiden Disziplinen den Event beenden. Sie wird so hoffentlich topmotiviert auch bei den nächsten Events starten. Auf Platz zwei steht nach wie vor Tuesday-Lou Judd, Platz drei belegt Palma Cargo vor Fabienne Hoogendam.

Zwei weitere Tage mit spannenden Heats stehen uns noch bevor. Für heute Mittag sind weitere Wettkämpfe ab 13:00 Uhr angesetzt. Wir halten euch natürlich wie gewohnt auf dem Laufenden.

Fotos: Bevan/PWA
Ranking Frauen Slalom nach 12 Eliminations
1. Sara Wennekes
2. Tuesday-Lou Judd (Patrik Boards, Phantom Sails)
3. Palma Cargo
4. Fabienne Hoogendam (Patrik Boards, Patrik Sails)
5. Anna Biagiolini (Point 7, Patrik Boards)

Ranking Frauen Foil nach drei Eliminations
1. Sara Wennekes
2. Helle Oppedal (Duotone)
3. Palma Cargo
4. Adela Raskova
5. Elena Sandera (Severne Windsurfing)

Ranking Männer Slalom nach sieben Eliminations
1. Maciek Rutkowski (Challenger Sails, FMX Racing)
2. Enrico Marotti (NeilPryde, JP)
3. Matteo Iachino (Starboard, Severne Windsurfing, Starboard Foil)
4. Jordy Vonk (Duotone, Fanatic, LOKEFOIL)
5. Basile Jacquin (Point-7, FMX Racing)
6. Bruno Martini (Challenger Sails, I-99, Starboard Foil)
7. Lohan Jules
8. Ennio dal Pont (NeilPryde, JP)
9. Antoine Questel (S2Maui, FMX Racing, Starboard Foil)
10. Rytis Jasiunas (Point 7, Future Fly)
...
19. Michele Becker (GA Sails, Tabou Boards)
28. Mario Kumpel

Contests


News


Neu auf Windsurfers