PWA World Cup Kroatien 2022: Bruno Martini und Sara Wennekes gewinnen

PWA World Cup Kroatien 2022Bruno Martini und Sara Wennekes gewinnen

Bruno Martini gewinnt knapp vor Pierre Mortefon und Matteo Iachino. Die Vorjahressiegerin Sara Wennekes lässt sich den Sieg auch in diesem Jahr nicht nehmen. Marion Mortefon belegt Platz zwei und Helle Oppedal schafft es noch an Blanca Alabau vorbeizuziehen. Der Finaltag in Bol.

von Sven Block
Spannender kann es kaum zugehen. Am letzten Tag konnte bei den Herren zunächst das Finale der siebten Elimination abgeschlossen werden, das am Vortag wegen des eintretenden Windmangels am frühen Abend nicht mehr durchgeführt wurden konnte. Mit Pierre Mortefon, Bruno Martini und Matteo Iachino standen alle drei Favoriten neben Basile Jacquin, Johan Se und Maciek Rutkowski im Finale. Der amtierende Weltmeister Pierre Mortefon konnte schon an den Vortagen wieder zur alten Form finden und setzt sich in der siebten Elimination durch. Hinter ihn gehen nicht Bruno Martini und Matteo Iachino ins Ziel, sondern Basile Jacquin und Maciek Rutkowski. Iachino schließt den Finallauf mit den bisher schlechtesten fünften Platz ab, den er aber streichen darf und Bruno Martini geht als letzter über die Ziellinie, kann sein Ergebnis aber nicht streichen, da er schon einen neunten und zehnten Platz auf der Scorekarte hat. Vor dem entscheidenden letzten Lauf in Bol, liegt Pierre Mortefon somit mit einem nur hauchdünnen Vorsprung von etwas mehr als einem Punkt mit 13,4 Punkten vor Bruno Martini, der zu diesem Zeitpunkt 14,7 Punkte hat. Auch Matteo Iachino und Enrico Marotti liegen mit 16,0 und 16,7 Punkten in Schlagdistanz und können noch als Gesamtsieger den Event beenden.
PWA World Cup Kroatien 2022: Bruno Martini und Sara Wennekes gewinnen
PWA World Cup Kroatien 2022: Bruno Martini und Sara Wennekes gewinnen
PWA World Cup Kroatien 2022: Bruno Martini und Sara Wennekes gewinnen
Es kam aber nicht nur darauf an, ins Finale vorzufahren und es zu beenden, sondern jede Position war entscheidend. Alle vier potentiellen Sieger fanden sich dann auch in der achten Elimination im Finale wieder. Amado Vrieswijk, Jordy Vonk, Alexandre Cousin und William Huppert komplettierten das Feld. Wieder gelingt es Bruno Martini wie schon in der sechsten Elimination sich vom Fahrerfeld leicht abzusetzen und geht als erster über die Ziellinie. Hinter ihm folgt Matteo Iachino, der Pierre Mortefon hinter sich in Schach halten kann. Im Ergebnis 0,7 Punkte für Bruno Martini, zwei Punkte für Matteo Iachino und drei Punkte für Pierre Mortefon. Bruno Martini gewinnt somit mit nur einem Punkt Vorsprung vor Pierre Mortefon den Event in Kroatien. Ein großer Erfolg für den Italiener. Matteo Iachino beendet den Event als derzeit komplettester Fahrer im Slalom mit einem dritten Platz. Es war beeindruckend zu sehen, wie er in alle Finalheats einziehen konnte und sich immer im vorderen Feld platzieren konnte. Amado Vrieswijk nutzt die Chance in der achten Elimination und zieht als Vierter des Rennens im Gesamtergebnis an Johan Se vorbei. Dem jungen Dänen, der schon beim Def wieder so stark fuhr, gehört ohne Frage die Zukunft des Sports.
PWA World Cup Kroatien 2022: Bruno Martini und Sara Wennekes gewinnen
PWA World Cup Kroatien 2022: Bruno Martini und Sara Wennekes gewinnen
PWA World Cup Kroatien 2022: Bruno Martini und Sara Wennekes gewinnen
Bei den Damen hatte sich schon an den Vortagen wenig Veränderungen bei den Platzierungen ergeben. Umso schöner, dass bei der letzten Elimination andere Fahrerinnen das Rennen machen. Sara Wennekes war der Sieg ohnehin schon nicht mehr zu nehmen. Beim letzten Rennen setzt sich die Britin Sarah Jackson gegen Wennekes durch und geht als erste über die Ziellinie. Hinter Wennekes schafft es Helle Oppedal sich auf den dritten Platz vorzufahren. Wichtige Punkte für die Norwegerin, die damit auf einen Podiumsplatz kommt und mit einem Punkt Vorsprung vor Blanca Alabau auf dem dritten Platz landet. Marion Mortefon bringt das letzte Rennen als Streichresultat ein und belegt hinter der so stark dominierenden Sara Wennekes den zweiten Platz.

Ergebnis Herren
1. Bruno Martini
2. Pierre Mortefon
3. Matteo Iachino
4. Enrico Marotti
5. Amado Vrieswijk
6. Nicolas Goyard
7. Johan Se
8. Basile Jacquin
9. Mateus Isaac
10. Maciek Rutkowski

Ergebnis Damen
1. Sara Wennekes
2. Marion Mortefon
3. Helle Oppedal
4. Blanca Alabau
5. Delphine Cousin Questel

Fotos: PWA / Bevan / Marinkovic

Contests


News


Neu auf Windsurfers