Die Mamba ist zurück! Fanatic Mamba 2021

Fanatic Mamba 2021Die Mamba ist zurück!

Mit der knallbunten (Ultra)-Mamba der 90-Jahre, mit dem sich Fanatic damals erfolgreich gegen das F2 Erfolgsmodell Starlit positionierte, hat die neue Mamba nur noch den Namen gemeinsam. Der neue Shape in der Fanantic-Range übernimmt den Platz des Stubbys und setzt das Grundkonzept paralleler Kantenverläufe fort.

von Sven Block
Mixt man das Konzept einer möglichst parallelen Outline und veringert Tail- und Nosebreite sukzzesiv, entsteht ein neuer Look. Tatsächlich ist die Mamba das Ergebnis zahlreicher Stubby-Costums, die das Fanatic Team getestet hat, um das Erfolgskonzept des Stubbys fortzusetzen. Mit dem parallelen Kantenverlauf konnte der Stubby insbesondere beim Gleitverhalten und bei eher drucklosen Wellen punkten. Das ausgeprägte Squash-Tail und der eingezogenere, runde Bug des mit 217 - 224 cm recht kurzen Shapes der neuen Mamba, setzt dabei nicht nur optisch Akzente, sondern soll sich auch positiv auf die Agilität des Boards auswirken und schnellere und intuitive Änderungen des Radius erlauben. Insbesondere die Rockerlinie der beiden kleineren Shapes wurde speziell auf das gewisse Extra an Performance und Reaktionsfähigkeit für bessere Bedingungen hin angelegt.
Die Mamba ist zurück! Fanatic Mamba 2021
Die Mamba ist zurück! Fanatic Mamba 2021
Die Mamba ist zurück! Fanatic Mamba 2021
Die neue Mamba im Überblick
  • Fortentwicklung des erfolgreichen Stubby-Shapes
  • paralleler Mittelteil mit veringerter Tail- und Nosebreite
  • variierte Rockerlinie bei den beiden größeren Shapes und den beiden kleineren
  • hält die Geschwindigkeit bei drucklosen Wellen, verbessert aber die Manövrierfähigkeit und Agilität im oberen Windbereich
  • ausgestattet mit speziellen MFC Victor Fernandez Thruster-Finnen


Verfügbare Größen
Modell (l)
78
84
94
104
Länge (cm)
217
218
220
224
Breite (cm)
56
57
59
60.5
Ideale Segelgröße (qm)
bis zu 5.5
bis zu 6.0
bis zu 6.5
bis zu 6.8


Klaas Voget erläutert das neue Konzept der Mamba TE:



Fazit: Die Mamba dürfte für viele Windsurfer, die nicht häufig in guten Wave-Bedingungen auf das Wasser kommen eine echte Alternative sein. Das Potential der Mamba kann schon in weniger guten Bedingungen abgerufen werden, als beispielsweise des Fanatic Grip, der vor allem bei guten Sideshore Bedingungen brilliert.

Equipment


News


Neu auf Windsurfers