Severne Freeride Foil Collection: Mehr Zeit auf dem Wasser

Mehr Zeit auf dem WasserSeverne Freeride Foil Collection

Viele schrecken durch das inzwischen umfangreiche Angebot an Foils, Wings, Masten & Co. aus Angst vor einem Fehlkauf vor dem Foil-Einstieg zurück. Dem Severne Entwicklungsteam war es deshalb besonders wichtig ein „Plug & Play Setup“ anzubieten, das sorglose Freeride Performance von Anfang an bietet.

von Sven Block
Mit dem Redwing Foil, Alien Board und FoilGlide 2 von Severne ist der Einstieg ins Foilen jetzt besonders leicht möglich. Ben Severne hat dabei an viele Details gedacht. Konzipiert als Freeride Foil Board in Kombination mit dem Redwing Foil bietet der Alien mit wahlweise 105, 115, 125 oder 155 l genügend Stabilität für die ersten Flugversuche und erlaubt nach ersten Erfahrungen beste Freeride Performance bis hin zu Foilstyle Manövern. Severne hat das Board nach eigener Aussage „from scratch“ entwickelt: Shape, Länge, Rockerline, Schlaufenposition - alles wurde zu 100% aufs Windfoilen optimiert.
Severne Freeride Foil Collection: Mehr Zeit auf dem Wasser
Severne Freeride Foil Collection: Mehr Zeit auf dem Wasser
Severne Freeride Foil Collection: Mehr Zeit auf dem Wasser
Je kürzer das Board, desto weniger Lift wird vom Foil benötigt um abzuheben und in der Luft zu bleiben. Trotzdem ist der Shape vom Alien noch lang genug, um bei großen Geschwindigkeiten auf dem Foil einfach die Kontrolle halten zu können und soft in das Wasser einzutauchen, wenn man vom Foil wieder auf die Wasseroberfläche kommt. Da der Alien auch bei Wind benutzt wird, wo kein Wasserstart möglich ist, wurde das Volumen extra so verteilt, dass ein Aufziehen des Segels trotz der kurzen Länge möglich ist. Viel Volumen befindet sich zudem im hinteren Bereich des Boards, wodurch der Einstieg in die Schlaufen erleichtert wird. Mit 65 - 67 cm Breite haben die Aliens laut Severne den perfekten Kompromiss aus Stabilität und Manövereigenschaften. Die Mastspur ist dabei so positioniert, dass man möglichst aufrecht Foilen kann.
Severne Freeride Foil Collection: Mehr Zeit auf dem Wasser
Severne Freeride Foil Collection: Mehr Zeit auf dem Wasser
Severne Freeride Foil Collection: Mehr Zeit auf dem Wasser
Der 1400 cm˛ große Front Wing von Severne bietet genug Fläche und Lift um bei Leichtwind schnell abheben zu können. In Manövern spielen die 1400 cm˛ dann laut Hersteller ihre ganze Stärke aus, da man auch bei sehr niedrigen Geschwindigkeiten noch auf dem Foil bleiben kann. Der 900 mm Mast lässt einen auch bei Chop sehr stabil über das Wasser fliegen und verhindert frühe „Touch Downs“. Der Front Wing benötigt durch seine 76 cm Breite keine „extra breiten Boards“. Logischerweise passt der Redwing perfekt zur Alien Range, da das Foil größtenteils auf diesen Boards entwickelt wurde.

Das FoilGlide 2 Segel wurde ebenfalls speziell zum Foilen entwickelt und ist ausschließlich dafür gedacht. Wie bei allen Severne Segeln achtet das R&D Team auch hier auf besonders leichte Materialien. Das Segel kann durch die softe Bauweise leichter angepumpt werden. Ein steifes Profil, wie bei normalen Windsurfsegeln, ist nicht notwendig, da es nur bei Leichtwind zum Einsatz kommt. Drei Camber, beziehungsweise vier beim 8 qm˛ großen Segel, versorgen das Tuch mit dem nötigen Profil, um optimale Fahrleistungen im unteren Windbereich zu gewährleisten.

Equipment


News


Neu auf Windsurfers