WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Frühzeitiges Saison Aus für Marco Lang

2018-08-02 19:17:54 - Marco Lang gehört zu den sieben besten Slalom Fahrern der Welt. Seit Anfang des Jahres kämpft er mit einer Virusinfektion.

Frühzeitiges Saison Aus für Marco Lang

Marco Lang, als Nummer 7 der Welt, Österreichs bester Windsurfer aller Zeiten, muss seine Weltcup-Saison 2018 vorzeitig beenden, da ihn eine Virusinfektion gesundheitsgefährdend schwächt.

„Der heutige Tag war ein bezeichnender und zugleich der dunkelste Tag in meiner bisherigen Laufbahn als professioneller Sportler. Ich habe die Entscheidung getroffen, die Saison 2018 aus gesundheitlichen Gründen abzubrechen und mich auf meine Genesung zu konzentrieren“, so Lang.

Im Vorjahr stieß Lang mit seinem Sieg beim Weltcup-Finale der Windsurfer in Sylt in die Weltspitze vor. Dementsprechend zuversichtlich und motiviert ging der Oberösterreicher in die Saison 2018. Doch bereits beim Saisonauftakt in Japan und Korea im Mai fing sich der 32-Jährige eine heftige, bei uns kaum verbreitete Magen-Darm-Virus Infektion ein. Lang brach kurz nach dem Wettkampf zusammen und wurde mit Infusionen notbehandelt.

Zurück in Österreich begab er sich umgehend in ärztliche Betreuung um zunächst wieder gesund und dann wettkampffit zu werden. Bei den Juni-Rennen an der spanischen Costa Brava und in Portugal kam Lang auf die Ränge 15 bzw. 17, die nicht seinem Leistungsvermögen entsprachen.

Nun erlitt er beim Juli-Rennen auf Fuerteventura wieder Schwächeanfälle und zog sich daher sofort vom Wettkampf zurück. „Ich hatte heute erneut zwei Schwächeanfälle, einen am Wasser als ich ein Rennen führte, und einen am Strand. In diesem Zustand kann und will ich nicht surfen, denn meine größte Angst ist, durch einen Schwächeanfall die Kontrolle zu verlieren und einen Konkurrenten zu verletzen.“

Frühzeitiges Saison Aus für Marco Lang
Marco Lang siegte 2017 auf Sylt

Nach reiflicher Überlegung und zahlreichen Gesprächen mit seinen Betreuern, seiner Familie und seinem Management entschied sich Lang die Saison vorzeitig abzubrechen. „Ich habe als Sportler gelernt zu kämpfen und über Grenzen zu gehen. Heute hat mir mein Körper erneut gezeigt, dass es im Moment einfach nicht geht. Diese Entscheidung habe ich schweren Herzens getroffen, aber ich muss meine Gesundheit in den Mittelpunkt stellen.“

Lang will den Rest des Jahres wieder fit werden und dann mit der Vorbereitung für nächste Saison beginnen. „Ich habe bereits im vergangen Jahr zeigen können, was ich schaffen kann, und ich weiß, dass ich ganz oben mitmischen kann. Dazu muss ich aber in bester körperlicher Verfassung sein. Ich werde die verbleibende Zeit nutzen, meinem Körper die Zeit zu geben die er braucht und meine mentale Stärke weiter auszubauen, um in Topform in die Saison 2019 starten zu können.“

Die Windsurfers Redaktion wünscht Marco Lang alles Beste und eine schnelle Genesung.


Frühzeitiges Saison Aus für Marco Lang
Platz 7. für den Österreicher in der Weltrangliste 2017




NEWS


Speedwindsurf-DM in der Orther Bucht

Speedwindsurf-DM in der Orther Bucht 19.7.2019 - Ab dem 31. August wird's richtig schnell: es werden die Deutschen Meister im Speedwindsurfen gesucht. ...

PWA in Pozo: Plan für die letzten zwei Tage

PWA in Pozo: Plan für die letzten zwei Tage 18.7.2019 - Mit dem Ende der Double Elimination ist die Waiting Period noch nicht vorbei: das wartet noc ...

Die neuen Fanatic-Bretter sind da

Die neuen Fanatic-Bretter sind da 16.7.2019 - Ob Wave oder Freestyle - ab jetzt könnt ihr die neusten Sticks der Münchner Bretterschmiede bekom ...

DWC in Zinnowitz: Prien siegt vor Justesen und Asmussen

DWC in Zinnowitz: Prien siegt vor Justesen und Asmussen 15.7.2019 - Der Schönberger konnte sich den Gesamtsieg holen, bei wenig Wind wurden Racing-H ...

PWA Pozo: Young Guns auf dem Vormarsch

PWA Pozo: Young Guns auf dem Vormarsch 14.7.2019 - Vom 12. Juni bis zum 20. Juni findet der Worldcup Auftakt der Waver auf Gran Canaria statt. Am ersten ...

Multivan Windsurf Cup in Zinnowitz: Nico Prien siegt an Tag 1

Multivan Windsurf Cup in Zinnowitz: Nico Prien siegt an Tag 1 13.7.2019 - Beim dritten Stopp der Tour wurde am ersten Tag bei eher weniger Wind nur das F ...

Ocean52: Meeresschutz mit gutem Geschmack

Ocean52: Meeresschutz mit gutem Geschmack 12.7.2019 - Die von Surfern gestartete Initiative macht auf Plastikverschwendung aufmerksam. Nun kann man Getr& ...

RRD One Hour Classic am Gardasee auch mit Foils ein voller Erfolg

RRD One Hour Classic am Gardasee  auch mit Foils ein voller Erfolg 11.7.2019 - Im Trentino konnten sich in diesem Jahr Bruno Martini und Lena Erdil im Sl ...

Karibische (Renn-) Gefühle: Defi Wind auf den Niderländischen Antillen

Karibische (Renn-) Gefühle: Defi Wind auf den Niderländischen Antillen 10.7.2019 - Ergebnisse aus der Karibik: Taty Frans siegt fast immer im W ...

Aufblasbares Windsurfequipment: das iRig von Duotone

Aufblasbares Windsurfequipment: das iRig von Duotone 9.7.2019 - Kleines Packmaß ist Key in diesem Jahr, nun gibt es das erste aufblasbare Windsurf ...

DWC St. Peter Ording: Gunnar Asmussen gewinnt Overall-Titel

DWC St. Peter Ording: Gunnar Asmussen gewinnt Overall-Titel 8.7.2019 - Der Flensburger Gunnar Asmussen (GER-2) triumphiert beim Multivan Windsurf Cup in ...

DWC St. Peter Ording: Leon Jamaer gewinnt das Wave-Finale gegen Gunnar Asmussen

DWC St. Peter Ording: Leon Jamaer gewinnt das Wave-Finale gegen Gunnar Asmussen 7.7.2019 - Nach den drei Slalomserien jetzt auch Wave beim DWC in SPO. W ...

DWC St. Peter Ording: Vincent Langer führt im Slalom vor Gunnar Asmussen

DWC St. Peter Ording: Vincent Langer führt im Slalom vor Gunnar Asmussen 6.7.2019 - Vincent Langer, Gunnar Asmussen und Nico Prien nach drei Slalom ...
Weitere News