WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview - Teil 2


Wie schätzt du dein Level im Vergleich zu den Großen, also Vincent Langer, Gunnar Asmussen oder auch Nico Prien ein?
Ich war in der letzten Saison viel mit Vincent Langer auf dem Wasser. Ich habe sogar einen Monat bei ihm in Kiel gewohnt. Dementsprechend weiß ich ziemlich genau, wie ich im Vergleich zu ihm fahre. Da fallen einem natürlich viele Sachen auf. Vincent ist viel routinierter, erfahrener und natürlich auch schneller. Gegen die ganz Großen habe ich aktuell noch relativ wenig Chancen. Auf Sylt habe ich aber schon Zähne gezeigt und habe mich weit nach vorne gekämpft.


Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview
Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Letzten Herbst bist du auf Sylt bei deinem ersten PWA Worldcup mitgefahren. Wie hast du das Event wahrgenommen und wie lief es für dich?
Mir hat der Worldcup sehr viel Spaß gemacht und ordentlich an Erfahrung gebracht. In den beiden Slalom-Eliminations konnte ich jeweils in der Vorrunde weiter kommen und sogar einen Heat gewinnen. Am Ende habe ich den 39. Platz belegt, womit ich sehr zufrieden bin. Vor allem, wenn man bedenkt, dass ich sogar einige Profis hinter mir lassen konnte. Dadurch, dass wir so viel Wind hatten, aber ich nur Slalom mitfahre, waren die zehn Tage Wettkampf relativ entspannt. Ich war an den weiteren Tagen selber waven oder habe den Profis live vom Strand zu geschaut.

Von deiner Heimat in Bargteheide musst du über eine Stunde zum nächsten Spot fahren. Wenn du nicht gerade bei Vincent Langer in Kiel bist, ist es also relativ schwierig regelmäßig auf's Wasser zu kommen. Wie hast du das während der Schulzeit gemacht?
Schule und Windsurfen zu kombinieren war extrem schwierig. Oft hatte ich das Gefühl, dass ich mein Potential nicht ganz nutzen kann. Meine Eltern sind beide berufstätig, die konnten mich also unter der Woche auch nicht so einfach fahren. Bis ich 18 wurde, hatte ich also gar keine Chance unter der Woche auf's Wasser zu kommen. Mit dem Führerschein kam dann die Befreiung. Endlich konnte ich auch unter der Woche mal nach Fehmarn fahren. Ich bin um 15h losgefahren und war dann abends erst um 23h wieder zuhause. Meine Eltern hatten zum Glück nichts dagegen, solange die Noten stimmten.


Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Wie hast du dich, während du noch zur Schule gegangen bist auf Regatten vorbereitet? Bist du einfach nur so auf dem Wasser gewesen, oder würdest du es als richtiges "Training" bezeichnen?
Als ich noch zur Schule gegangen bin, war ich bis auf ein paar Ausnahmen nur am Wochenende surfen. Meistens hatte ich dann sogar mehr Bock auf Freestyle. So vor zwei bis drei Jahren habe ich dann angefangen richtig Slalom zu trainieren. Das kam aber erst als ich gemerkt habe, dass ich im Slalom wahrscheinlich besser bin als im Freestylen. Da fing es dann an, dass ich auch mal auf eine Freestyle-Session verzichtet habe, sondern lieber noch ein paar Stunden Halsen geübt habe. Im Endeffekt hätte ich gerne früher angefangen wirklich ernsthaft Slalom oder auch Formula Racing trainiert zu haben.



Alle Bilder (30):


PEOPLE


Niclas Nebelung: Die neue Nummer 1 im Freestyle

Niclas Nebelung

Die neue Nummer 1 im Freestyle

Freestyle- und Wirtschaftsinformatik-Karriere statt Fußballprofi. N ...
Sechs Monate Pause nach Doppelfraktur: Alessio Stillrich über seine Horror-Verletzung

Sechs Monate Pause nach Doppelfraktur

Alessio Stillrich über seine Horror-Verletzung

Ein Sturz mit fatalen Folgen - im WINDSURFERS-Interview berichtet Ale ...
Fleißig. Ehrgeizig. Perfektionistisch.: Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Fleißig. Ehrgeizig. Perfektionistisch.

Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Der zweifache Deutsche Jugend-Meister Michele Becker befindet si ...

MORE PEOPLE


Der Trainer der Stars: Josep Pons im Interview

Der Trainer der Stars

Josep Pons im Interview

Wave-Worldcupper Josep Pons ist der bekannteste Windsurf-Trainer der Welt. Von der Powerhalse bis zum Pushloop-Forward, vom Anfänger bis zum Profi - er kann jedem weiterhelfe ...
Vincent Langer über seine neue Marke VINC Wetsuits: 'Es gibt genug Schrott auf dem Markt.'

Vincent Langer über seine neue Marke VINC Wetsuits

'Es gibt genug Schrott auf dem Markt.'

Vincent Langer rebelliert mit einer eigenen Neopren-Marke gegen die etablierten Industrie-Giganten. ...
Spaniens neues Supertalent: Marc Paré im Interview

Spaniens neues Supertalent

Marc Paré im Interview

Der junge Spanier Marc Paré gilt als das größte Talent der Worldtour. Wird er der neue Víctor Fernández? Der zweifache PWA Youth-Weltmeister im WINDSURFERS Interview. ...
Alessio Stillrich im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Alessio Stillrich im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Mit Leon Jamaer zusammen hat Alessio Stillrich dieses Jahr auf Sylt den neunten Platz beim Waveriding erreicht. In der Overall-Wertung ist er damit ...
Valentin Böckler im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Valentin Böckler im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Freestyler Valentin Böckler. ...
Caro Weber im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Caro Weber im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Waveriderin Caro Weber. ...
Klaas Voget im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Klaas Voget im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Waverider Klaas Voget. ...
Julian Wiemar im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Julian Wiemar im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Freestyler Julian Wiemar. ...
Moritz Mauch im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Moritz Mauch im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Waverider Moritz Mauch. ...
Marco Lufen im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Marco Lufen im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Freestyler Marco Lufen. ...
Philip Köster im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Philip Köster im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Der dreifache Wave-Champion Philip Köster. ...
Julian Salmonn im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Julian Salmonn im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Waverider Julian Salmonn. ...
Steffi Wahl im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Steffi Wahl im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Bei der Vorstellung des Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017 darf Steffi Wahl natürlich nicht fehlen. Hier geht es zum Interview der sympa ...
Vincent Langer im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Vincent Langer im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Slalom-Profi Vincent Langer. ...