WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Vincent Langer über seine neue Marke VINC Wetsuits - Teil 2


Wie lief denn die Entwicklung eures Anzugs und wie lange hat es gedauert?
Die Entwicklung alleine hat schon ein Jahr gedauert. Ich habe mir überlegt, wie so ein Anzug aussehen muss, dann haben wir Samples bauen lassen, die wurden nach Deutschland geschickt, ich habe sie ausprobiert, dann wurden Sachen abgeändert, dann wurden wieder neue Samples gebaut, bis wir den grundlegend neu gebauten Anzug hatten.

So lange? Den Grundschnitt gibt es doch sicher schon vom Hersteller oder nicht? Und du hast dann gesagt hier 2mm mehr, da 2mm weniger?
So einfach ist das leider nicht. Die haben zwar Grundschnitte, die sind aber so Basic, dass sie eher aussehen wie ein Kartoffelsack. Dann ging es darum, an der Hüfte schmaler zu werden, Nähte zu versetzen, Materialauswahl, verschiedene Features zu machen und das Up- and Downsizing fängt halt bei der Knöchelweite an, über Knie, Oberschenkel, Hüfte und so weiter. Für jede gängige Größe muss man also eigentlich ein eigenes Template entwickeln. Der Aufwand ist riesig. Ich hatte extrem viele Modelle auch als Front- und Backzip. Die haben sich extrem unterschieden. Ich habe mich dann dazu entschieden nur noch Fronzipper zu bauen. Bei den Anzügen mit dem Reißverschluss am Rücken ist es schwierig die Teile zu 100% dicht zu machen. Und das gehört meines Erachtens einfach zu einem modernen Anzug dazu.


Vincent Langer über seine neue Marke VINC Wetsuits
Vincent Langer über seine neue Marke VINC Wetsuits

Ihr bekennt euch also zu 100% zum Frontzip? Viele Windsurfer scheuen den Reißverschluss vorne, weil es deutlich schwieriger ist und es länger dauert den Anzug an- und auszuziehen.
Deswegen haben wir uns für den Fronzip auch ein intelligentes Feature überlegt: Wir sind die einzige Firma, die einen Frontzipper hat, bei dem der "Einstieg" durch einen besonderen Schnitt geteilt ist. Kein anderer Anzug ist an Hals und Schulter so geschnitten. Es ist wirklich der Hammer, wie gut man in den Anzug hereinkommt. Damit haben wir den einzigen Nachteil den der Frontzip noch hatte, eliminiert.

Wie stellt du dir die Zukunft von Vinc Wetsuits vor? Eher Low-Key wäre es die Anzüge quasi aus dem Auto heraus zu verkaufen, hochgestochen wäre eine PWA-Mitgliedschaft, eine komplette Range von Anzügen für jeden Bedarf, eigene Teamfahrer und so weiter…
Besonders bei Point-7 sieht man, dass ein Team einfach extrem wichtig ist. Ich bin gerade dabei das Team aufzubauen, da können sich auch gerne noch Leute bewerben. Ein paar Kite- und Windsurfer, wie zum Beispiel Nachwuchs-Racer Michele Becker sind schon dabei, wir brauchen aber eigentlich auch noch SUPer, die gut zu unserem Long John passen. Was den Vertrieb angeht, gibt es einen Online-Shop, mittelfristig wollen wir aber auch in die Shops. Der erste Shop, der unsere Anzüge offiziell verkauft ist Surf Pirates in Flensburg.


Vincent Langer über seine neue Marke VINC Wetsuits

Wieso habt ihr euch für den Direkt-Vertrieb entschieden? Gerade bei Neos wollen die Leute vorher anprobieren.
Letztendlich ist es natürlich das einfachste. Wir können alles sofort verschicken und müssen uns nicht irgendwelche Zwischenhändler holen. Dadurch, dass wir sehr klein sind, haben wir extrem hohe Produktionskosten. Je mehr Leute wir dazwischenstellen, desto unrentabler wird das am Ende. Ich möchte nicht verraten, wie viel unsere Anzüge in der Produktion kosten, aber dadurch, dass ich überall das nur das beste Neopren, das es gibt, eingebaut habe, ist der Anzug in der Produktion im Vergleich zu den anderen Marken sehr teuer. Selbst bei den Spitzenmodellen der Premium-Marken gibt es Panels bei denen gesagt wurde: "Hier können wir eigentlich auch das günstigere Neopren nehmen." Wir haben an allen Stellen immer nur das Teuerste genommen. Wenn wir wachsen, dann bekommen wir bessere Stückpreise und dann ist es auch rentabler Shops dazwischen zu stellen.





PEOPLE


Lennart Neubauer im Interview: Deutschlands neue Freestyle Waffe

Lennart Neubauer im Interview

Deutschlands neue Freestyle Waffe

Platz 13 beim PWA Worldcup auf Sylt, dazu ein Sieg gegen ...
Michele Becker: Noch lange nicht am Ziel

Michele Becker

Noch lange nicht am Ziel

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen. Michele Becker im WINDSURF ...
New Kids on the Wave: Anton und Leo Richter beim Summer Opening auf Sylt

New Kids on the Wave

Anton und Leo Richter beim Summer Opening auf Sylt

Foilen statt Heulen? Nein! Leo und Anto ...

MORE PEOPLE


Der Segelmacher: Monty Spindler

Der Segelmacher

Monty Spindler

Seinen Namen kennt fast jeder Windsurfer auf der Welt. Zwar sind die „fetten Jahre“ längst Geschichte, aber Monty Spindler ist noch immer hochmotiviert seine Segel weiter zu entwickeln. Nac ...
Finian Maynard im Interview: Von der Passion zur eigenen Marke

Finian Maynard im Interview

Von der Passion zur eigenen Marke

Finian Maynard hat in seiner sportlichen Karriere schon vieles erreicht, jetzt wagt er den nächsten Schritt um seine Fußspuren für immer im Windsur ...
Werner Kosellek: Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Werner Kosellek

Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Es gibt sie – die Leute im Sport die nicht im Rampenlicht stehen und trotzdem ihren kleinen Teil zum großen Ganzen beitragen, während sie im Hintergrund „st ...
Nic Hibdige im Interview: Her mit Hand Drags und Duck Jibes!

Nic Hibdige im Interview

Her mit Hand Drags und Duck Jibes!

Nic Hibdige ist Windsurfprofi, zumindest gehört er zu den 17 besten Freestylern auf dieser Welt. Warum er trotzdem täglich die Schaufel schwingt und Zäu ...
Bandscheibenvorfall: Plötzliches Saisonaus für Vincent Langer

Bandscheibenvorfall

Plötzliches Saisonaus für Vincent Langer

Vincent Langer hat bei der Deutschen Meisterschaft im August ordentlich abgeräumt. Jetzt stand für den ehemaligen Serienboard- und Formula-Weltmeister noch der PWA W ...
'Ich bin nicht der beste Freestyler der Welt': Ein Interview mit dem besten Freestyler der Welt

'Ich bin nicht der beste Freestyler der Welt'

Ein Interview mit dem besten Freestyler der Welt

Gollito Estredo ist die ultimative Wettkampf-Maschine. Im WINDSURFERS-Interview zeigt er sich von seiner menschlichen Seite. ...
Dany Bruch startet durch: Der Gründer von Bruch Boards im Interview

Dany Bruch startet durch

Der Gründer von Bruch Boards im Interview

Heißt es jetzt Diamond Boards oder Bruch Boards? Wir haben Gründer Dany Bruch bei seinem Wave-Worldcup auf Teneriffa persönlich gefragt. ...
Oliver Tom Schliemann: Teilzeitprofi als Hobby

Oliver Tom Schliemann

Teilzeitprofi als Hobby

Oliver Tom Schliemann alias "OTS" ist jedem deutschen Regattafahrer ein Begriff. Nicht nur als Dauerteilnehmer beim Weltcup auf Sylt taucht OT in den Ergebnislisten häufig mi ...
Niclas Nebelung: Die neue Nummer 1 im Freestyle

Niclas Nebelung

Die neue Nummer 1 im Freestyle

Freestyle- und Wirtschaftsinformatik-Karriere statt Fußballprofi. Niclas Nebelung mischt die Windsurfszene auf ungewöhnliche Art und Weise auf. Das Supertalent im WIND ...
Sechs Monate Pause nach Doppelfraktur: Alessio Stillrich über seine Horror-Verletzung

Sechs Monate Pause nach Doppelfraktur

Alessio Stillrich über seine Horror-Verletzung

Ein Sturz mit fatalen Folgen - im WINDSURFERS-Interview berichtet Alessio Stillrich, über eine dramatische Rettungsaktion und ob er sich wieder komplett erholen wird. ...
Fleißig. Ehrgeizig. Perfektionistisch.: Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Fleißig. Ehrgeizig. Perfektionistisch.

Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Der zweifache Deutsche Jugend-Meister Michele Becker befindet sich gerade auf Teneriffa zu einem dreimonatigem Trainings-Camp. Jetzt, wo der 19-Jährige aus Bargtehe ...
Der Trainer der Stars: Josep Pons im Interview

Der Trainer der Stars

Josep Pons im Interview

Wave-Worldcupper Josep Pons ist der bekannteste Windsurf-Trainer der Welt. Von der Powerhalse bis zum Pushloop-Forward, vom Anfänger bis zum Profi - er kann jedem weiterhelfe ...
Vincent Langer über seine neue Marke VINC Wetsuits: 'Es gibt genug Schrott auf dem Markt.'

Vincent Langer über seine neue Marke VINC Wetsuits

'Es gibt genug Schrott auf dem Markt.'

Vincent Langer rebelliert mit einer eigenen Neopren-Marke gegen die etablierten Industrie-Giganten. ...
Spaniens neues Supertalent: Marc Paré im Interview

Spaniens neues Supertalent

Marc Paré im Interview

Der junge Spanier Marc Paré gilt als das größte Talent der Worldtour. Wird er der neue Víctor Fernández? Der zweifache PWA Youth-Weltmeister im WINDSURFERS Interview. ...