WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Der WINDSURFERS Jahresrückblick 2018 Teil I: Back to the Roots & Foil Freestyle - Teil 2


April: Frauen-Windsurfen ist cool
Ohne direkt die Sexismus-Keule schwingen zu wollen – im quasi reinen “Männer”-Sport Windsurfen wurden Frauen in den letzten zehn Jahren immer stiefmütterlich behandelt. Dabei geht es nicht um das klassische Hookipa-im-Bikini-Foto auf Instagram, sondern nur um den Profisport. Es gibt keine Windsurferin, die nur von ihrem Sport leben kann. Die Morenos sind SUP-Profis und Physiotherapeuten, Sarah-Quita, das wahrscheinlich größte Windsurf-Allround-Talent der letzten Jahre, fuhr ohne Segel-Sponsor und hat neben der Tour noch studiert. Der Rest des Feldes im Worldcup der Damen wird von ihren Sponsoren mit Rabatt auf den Materialeinkauf abgespeist. Klar, dass dann auch sportlich das Niveau nicht steigt! Mit dem Einstieg von unglaublich ambitionierten Windsurferinnen wie Justyna Sniady, Deutschlands Lina Erpenstein, Maaike Huvermann, Amanda Beenen und einigen mehr hat sich das geändert. Einen Damen-Heat ohne Stalled Forward, Push- und Backloop zu gewinnen ist inzwischen quasi unmöglich. Und endlich ändert sich auch die Einstellung der Industrie. Dieses Jahr gab es mit Pozo das erste mal einen Worldcup, bei dem die Siegerin der Damen genauso viel Preisgeld gewonnen hat wie der Sieger der Herren. Das erste mal! In 2018! Damit ist Windsurfen den meisten Sportarten sogar noch voraus. Super für die windsurfenden Damen war auch der reine Damen-Worldcup in Marokko. Abseits von den immer im Fokus stehenden, männlichen Windsurf-Superstars (Ok, wir lieben Philip Köster auch!) zeigten die Waveriderinnen, dass mit ihnen auch in masthohen Wellen absolut zu rechnen ist. So langsam wurde es auch Zeit, dass das jeder bemerkt.


Der WINDSURFERS Jahresrückblick 2018 Teil I: Back to the Roots & Foil Freestyle

Mai: Niclas Nebelung - die neue Nummer 1
Im Binnenland aufgewachsen und seit zwei Jahren an der Küste zuhause. Niclas Nebelung hat sich gemacht und sitzt auf dem Thron der deutschen Flachwasser Ballerinas. Früher bestand die Tagesaufgabe für ihn häufig darin mit der Bahn zum Lieblingsimbiss zu fahren um eine große Friko, Pommes Mayo zu bestellen. Seit dem hat sich einiges im Leben des Wirtschaftsinformatik Studenten geändert, die Liebe für frittierte Kartoffeln ist aber geblieben. Das Jahr verlief für den gebürtigen Duisburger besser als erwartet, er geht aus der Saison als GFB Pokalsieger hervor. Mit zwei von zwei möglichen Siegen setzte er sich an die Spitze. Dieses Jahr fanden sich die German Freestyle Battler zwei mal auf der Sonneninsel Fehmarn zusammen, um ihren Sieger zu küren. Grundvoraussetzung um Freestyle größen wie Tilo Eber oder Valentin Böckler hinter sich zu lassen sind ganz klar doppelte Powermoves, Nebelung springt viele davon knöcheltrocken. Im Windsurfers Interview verriet Niclas, dass er lieber Cola anstatt Bier trinkt aber ob das 2019 auch so bleibt, steht in den Sternen. Fest steht allerdings, dass es für die anderen Top Freestyler schwer wird ihn auf seinem Durchmarsch zu stoppen.

Niclas Nebelung triumphiert


Der WINDSURFERS Jahresrückblick 2018 Teil I: Back to the Roots & Foil Freestyle

Juni: Foil Freestyle und die Eigendynamik der Schweizer Trickmaschinen
Die Müller Geschwister Clemens, Jakob und Balthasar sind so etwas wie Tick, Trick und Track. Der Bieler See in der Schweiz ist ihr Spielplatz.
Foilen ist schon bei unfassbar wenig Wind möglich und das Berner Kanton wird derzeit noch nicht vom Südost-Passat belüftet. Die Zutatenliste zum Freestylen auf dem Carbonflügel ist Simpel, man nehme: Wenig Wind und kreative Köpfe. Balz und sein Bruder Jakob sind wirkliche Pioniere in diesem Bereich. Dass Foilen sich so rasant entwickelt, haben die wenigsten für möglich gehalten. Foilen bietet gerade im Inland gefangenen Surfern die Möglichkeit die Time on Board maximal zu steigern. Die PWA sieht Foil-Windsurfen als Option Kursrennen in eigentlich widrigen Bedingungen abzuhalten, doch Foilen ist wie sich gerade zeigt viel mehr. Anfang des Jahres sahen die Versuche der Müller Brüder ehrlich gesagt eher nach gewolltem Suizid aus. Heute flattert fast jeden Tag ein neues Freestyle Manöver durch die Sozialen Netze. Kreativität und Innovation scheinen die schweizer Geschwister auf dem Foil für sich gepachtet zu haben. Culos, Burner, Skopus, Airfunnels, Airflakas und sogar Shiftys gehören mittlerweile zum Repertoire. Wenn man Weltmeistertitel in der Disziplin vergeben würde, dann wären die Müllers sicherlich die neuen Moreno Twins.

Foilkommener Wahnsinn unter rot-weißer Flagge!

Der WINDSURFERS Jahresrückblick 2018 Teil I: Back to the Roots & Foil Freestyle

August: Victor Fernandez vs. Philip Köster
Dieses Jahr ging es in den Wave-Worldcups richtig wild zu. Während für unseren Lieblings-Windsurfer Philip Köster beim Saisonauftakt in Pozo Izquierdo alles nach Plan lief – ein dominanter Sieg mit massiven Stalled Doubles, Pushloop-Forwards und Triple-Versuch im Finale – lief bei seinem ärgsten Konkurrenten Victor Fernandez so gar nichts. Der Spanier verpasste wegen drei anstatt zwei gewerteten Sprüngen das erste mal seit 10 Jahren das Podium an diesem Spot. Eine Katastrophe! Fernandez springt keine Push-Forwards und konnte in der Top-Gruppe so einfach nicht mithalten. Hinter den Kulissen wurde schon schadenfroh gemunkelt, dass nach 17 Jahren Profi-Dasein bei Fernandez jetzt die Luft raus ist. Selten sollte sich jemand so geirrt haben. Auf Teneriffa katapultierte sich Victor Fernandez mit einem Sieg in eher schwachen Cabezo-Bedingungen zurück ins Titelrennen und Philip “In-it-to-win-it” Köster holte ohne Druck im Segel nur Platz 5. Die Entscheidung im Kampf um die Weltmeister-Krone sollte wie so häufig beim Saison-Finale auf Sylt fallen. Auf Deutschlands nördlichster Insel schied Köster erneut überraschend und komplett unterpowert gegen den Freestyler Anthony Ruenes aus. Währenddessen hatte sich aber der überragend fahrende Ricardo Campello zum neuen Titel-Favoriten aufgeschwungen. Drama pur! Am Ende gewann Thomas Traversa den Worldcup, Ricardo wurde zweiter und damit Vize-Weltmeister. Und der Titel? Der ging erneut an Victor Fernandez. Von wegen die Luft ist raus!

Wir melden uns nächste Woche mit dem zweiten Teil unseres Jahresrückblicks zurück. Bis dahin wünschen wir euch frohe Weihnachten.

Text: Loris Vietoris, Lars Niggemeyer
Fotos: Max Droege, Calle Schmidt, PWA/John Carter



Alle Bilder (6):


SPECIALS


Windy DK: Bilder dieser Woche

Windy DK

Bilder dieser Woche

Dänemark zeigte sich diese Woche wieder von seiner besten Seite. Hier seht ihr Bilder ...
Vincent Langer Kids Camp 2020: Maximaler Spaß für alle Beteiligten

Vincent Langer Kids Camp 2020

Maximaler Spaß für alle Beteiligten

Das Vincent Langer Kids Camp bescherte einm ...
Power Sommer in DK: Die besten Bilder

Power Sommer in DK

Die besten Bilder

Die Wind-und Wellenmaschine in Dänemark arbeitet auf Hochtouren. Tolle Bilder aus Hanstholm. ...

MORE SPECIALS


Dreierpack in Hanstholm: Die besten Bilder

Dreierpack in Hanstholm

Die besten Bilder

Der Juli liefert ab - wieder drei Tage gute Bedingungen in Hanstholm. Das ließen sich auch Pros wie Leon Jamaer und Graham Ezzy nicht entgehen. ...
Stürmische Tage in Hanstholm: Die besten Bilder

Stürmische Tage in Hanstholm

Die besten Bilder

Endlich wieder Hanstholm. In Dänemark ging es in Sachen Wind und Wellen in den vergangenen Tagen richtig zur Sache. ...
Wie werde ich Windfluencer: Ein Tutorial von Mario Kümpel

Wie werde ich Windfluencer

Ein Tutorial von Mario Kümpel

Mario Kümpel aka Surferzyzz gibt Tipps für den Start in die Welt von YouTube und Instagram. ...
Gastbeitrag von Mario Kümpel: Das Windsurfmarketing ist veraltet

Gastbeitrag von Mario Kümpel

Das Windsurfmarketing ist veraltet

Mario Kümpel ist Deutschlands erfolgreichster Windsurf-Youtuber. In seinem WINDSURFERS Gastbeitrag kritisiert er das Marketing der Windsurf-Firmen als ...
Corona-Update: Windsurfen - verboten? Bis jetzt nicht!

Corona-Update

Windsurfen - verboten? Bis jetzt nicht!

Gute Nachricht vorweg: Windsurfen ist trotz der Corona-Pandemie in Deutschland – rein rechtlich – nicht verboten. Dies gilt aber nur unter bestimmten Voraussetzungen – und ...
Vincent allein auf dem Wasser: Endzeitstimmung an Schleswig-Holsteins Stränden

Vincent allein auf dem Wasser

Endzeitstimmung an Schleswig-Holsteins Stränden

Vincent Langer berichtet vom Windsurfen in Zeiten von Corona und den einhergehenden staatlichen Beschränkungen. ...
Home Work Out für Windsurfer: Macht euch fit für die kommenden Saison

Home Work Out für Windsurfer

Macht euch fit für die kommenden Saison

Doppelt gewinnen! Koordinationstraining bringt die Reflexfähigkeiten auf Trab. Mit diesem Training surft ihr in Zukunft besser und tut jetzt ...
Wie geht es jetzt weiter mit dem Windsurfen?: Der WS Corona-Report

Wie geht es jetzt weiter mit dem Windsurfen?

Der WS Corona-Report

Profis, Hersteller, Vertriebe und Eventveranstalter - ein Bericht zur aktuellen Lage und ein Ausblick, wie es weitergehen könnte. ...
Wake Surfen: Die perfekte Welle auf Knopfdruck

Wake Surfen

Die perfekte Welle auf Knopfdruck

Jeder Brettkontakt schult! Andy Schmahl bietet am Bodensee eine Surfschule, die zu 100% planbaren Surfunterricht ermöglicht – und unglaublichen Spaß. ...
Windsurfen im Winter: Verrückt und gefährlich? Oder einfach nur geil?

Windsurfen im Winter

Verrückt und gefährlich? Oder einfach nur geil?

Mathias Genkel beschreibt das einzigartige Gefühl des Wintersurfens und gibt Tipps für mehr Spaß in der Kälte. ...
Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb 2019 presented by Panasonic: Die Gewinner 2019

Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb 2019 presented by Panasonic

Die Gewinner 2019

Die Entscheidung ist gefallen - wir präsentieren die glücklichen Sieger des WINDSURFERS Videowettbewerbs. Kaum zu glauben - sogar Katzenliebhaber kommen auf ihre Ko ...
Jenseits der 100 km/h: Andy Laufer im Speed-Rausch

Jenseits der 100 km/h

Andy Laufer im Speed-Rausch

„Jetzt heißt es die Querkräfte in Speed zu verwandeln“ ­ Andy Laufer berichtet von der irren Rekordjagd bei der Lüderitz Speed Challenge 2019. ...
Titel satt und ein Fast-Weltrekord: Die Highlights des Jahres Teil 2

Titel satt und ein Fast-Weltrekord

Die Highlights des Jahres Teil 2

Nachdem wir bereits die Highlights des ersten Halbjahres vorgestellt haben, ist nun Zeit für Teil 2: Racer, Foiler, Welle, für alle hielt 2019 fantastis ...
boot Düsseldorf 2020: Windsurfen im Fokus

boot Düsseldorf 2020

Windsurfen im Fokus

Vom 18. bis 26. Januar öffnet die boot Düsseldorf 2020 ihre Tore. So viele Hersteller wie lange nicht mehr haben ihre Teilnahme auf der weltgrößten Wasserspo ...