WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Wie werde ich Windfluencer: Ein Tutorial von Mario Kümpel - Teil 4


Vermarktung und Geld verdienen

Tja, der Kanal läuft und jetzt bist du bald bei 1000 Abonnenten. Insgesamt hast du bisher 0€ verdient und deine Eltern (oder andere Bezugspersonen) werden langsam ungeduldig.

Mit Google Ads verdienst du erst ab 1000 Abonnenten Geld. Eine Faustregel ist ab diesem Zeitpunkt: für 1000 Klicks gibt es ungefähr einen Euro von YouTube. Hört sich wenig an und ist auch wenig. Mein Kanal generiert aktuell circa 100.000 monatliche Klicks und ich verdiene damit über Google Ads circa 150€ monatlich. Davon kann man zweimal tanken gehen, wenn der Dieselpreis mitspielt.

Daher beginnt jetzt eine häufig sehr frustrierende Arbeit: die Selbstvermarktung. Du musst Menschen und Unternehmen erklären, warum sie mit dir gemeinsame Sache machen sollten. Gerade in der Windsurfbranche ist das gar nicht so einfach.

Der wichtigste Tipp den ich dir geben kann, ist dich voll auf die Bedürfnisse deiner angestrebten Kooperationspartners einzulassen. Du willst von einer Segelmarke gesponsert werden? Warum sollten die das tun? Was will eine Segelmarke eigentlich?

Wenn du diese Fragen für dich beantworten kannst, dann sollte es dir leichter Fallen, Sponsoren und Unterstützer für deine Sache zu gewinnen.

Dabei solltest du aber eine Sache nicht vergessen: bleib dir selber treu. Du wirst vor Enthusiasmus nicht mehr schlafen können, sobald dir dein erster Deal angeboten wird. Warte bis der Enthusiasmus verflogen ist und entscheide dich dann. Manchmal lohnt es sich auch, einen Deal auszulassen. Das wichtigste sind deine Zuschauer. Die merken, sobald du dich verbiegst. Authentische Kooperationen werden sie begrüßen, alles andere wird sie abschrecken.


Wie werde ich Windfluencer: Ein Tutorial von Mario Kümpel
Wie werde ich Windfluencer: Ein Tutorial von Mario Kümpel

Hate und Kritik

Zum Schluss möchte ich noch auf einen besonderen Punkt eingehen, vor du vielleicht Angst hast.

Nämlich die riesige Masse an unbekannten Personen der man ausgesetzt ist und die man nicht einschätzen kann. Irgendwann wirst du nämlich eine Meinung zu einem Thema äußern, Dinge kritisieren, etwas bewerten, etc. Wie zum Beispiel bei meinem letzten Artikel auf WINDSURFERS und den dazugehörenden Podcast.

Deine treuen Zuschauer werden dich zu diesem Zeitpunkt sicher schon etwas kennen gelernt haben und können deine Aussagen und Gedanken zuordnen können. Neue Zuschauer können das oft nicht und fühlen sich oft sogar persönlich angegriffen, wenn eine ihnen unbekannte Person Dinge äußert, die nicht ihren Idealen entsprechen oder widersprechen. Daraus kann konstruktive Kritik entstehen und in seltenen Fällen sogar "Hate".

Beliebt. Windsurf-Tutorials von Mario: Hier ein Tutorial zur Powerhalse - Lernen und Durchgleiten!


Konstruktive Kritik und Hate werden sich für dich am Anfang ähnlich anfühlen. Niemand wird gerne öffentlich mit Fehlern konfrontiert oder sogar beleidigt. Das steckt man beides gerne mal in die gleiche Schublade - ich kenne das.

Wichtig für deinen Seelenfrieden ist, dass du konstruktive Kritik annimmst und als etwas Positives verarbeitest. Deine Kritiker setzen sich viel mit dir auseinander, also haben sie womöglich recht oder weisen zumindest auf eine Teilwahrheit hin. Was du damit anfängst, ist natürlich dir überlassen.

Außerdem gilt auf YouTube immer: jeder Kommentar, jede Bewertung und jeder Aufruf helfen dir, den Google Algorithmus auf deine Seite zu ziehen.


Schwieriger wird es, wenn Menschen irrational oder sogar beleidigend werden. Niemand ist perfekt und so wirst du an irgendeinem Punkt deiner Karriere, bei irgendeiner Person anecken. Ob gewollt oder nicht. Wenn dann die erste Person "du siehst Scheiße aus", "deine Videos sind Dreck, verpiss dich" oder "was laberst du für einen Mist, du *****" schreibt, ist das wirklich unangenehm. Denn man stellt sich diese Situation als real vor. Was dir beim verarbeiten helfen kann ist die Gewissheit, dass dir so etwas höchstwahrscheinlich noch nie ins Gesicht gesagt wurde. Im Internet gehässig zu werden erfordert keinen Mut und geht leicht von der Hand. Hier wird die Realität verschoben, also nimm solche Kommentare nicht zu ernst!

Ein weiterer Punkt ist, dir deiner Außenwahrnehmung bewusst zu werden. Du zeigst in deinen Videos nur den unterhaltsamen Teil deines Lebens. Den langweiligen oder privaten Teil kennen deine Zuschauer oft nicht. Dadurch entsteht ein stark verzerrtes Bild deiner Person, welches Neid und Missgunst magnetisch anzieht, sobald du von der Norm abweichst. Sei dir der Informationen gewiss, dir deine Zuschauer über dich haben. Dann kannst du realistisch abschätzen, wie und warum sie auf deine Äußerungen reagieren.

Zu guter letzt eine interessante Herangehensweise an das Thema "Hass und Missgunst" von meinem guten Kollegen Christopher. Danach ist auch garantiert Schluss - ich finde dieses Thema nur selbst unglaublich spannend.

Er stieß beim Lesen eines Buches auf die These, dass die negative Empfindung von fremden Hass gegenüber der eigenen Person wie folgt stark gemindert werden kann.

Situation: du wirst als Folge auf ein Video destruktiv kritisiert und beleidigt.

Visualisiere die beleidigende Person und dann stelle sie dir als Kind vor - frage dich, welche prägenden Ereignisse im Leben dieser Person haben dazu geführt haben müssen, dass sie dich im Internet beleidigt? Wurde sie in ihrer Kindheit so geprägt, dass deine Erscheinung auf sie wie ein Feindbild wirkt?

Die Situation ist in deiner Wahrnehmung nun wie folgt: ein Kind ist traurig, weil ihm etwas fehlt und es macht seinem Ärger Luft, indem es dich beleidigt.

Gar nicht so schlimm oder? Also mach dir keine Sorgen, was irgendjemand über dich denken oder sagen könnte. Du kannst es nicht allen recht machen.

Also, bleib du selbst und mach worauf auch immer du Lust hast. Wenn du das schaffst, werden du und deine Zuschauer eine gute Zeit auf YouTube verbringen!





SPECIALS


RRD One Hour Classic auf dem Gardasee: Björn Dunkerbeck berichtet

RRD One Hour Classic auf dem Gardasee

Björn Dunkerbeck berichtet

Der One Hour Classic ist eine echte Institution ...
Windy DK: Bilder dieser Woche

Windy DK

Bilder dieser Woche

Dänemark zeigte sich diese Woche wieder von seiner besten Seite. Hier seht ihr Bilder ...
Vincent Langer Kids Camp 2020: Maximaler Spaß für alle Beteiligten

Vincent Langer Kids Camp 2020

Maximaler Spaß für alle Beteiligten

Das Vincent Langer Kids Camp bescherte einm ...

MORE SPECIALS


Power Sommer in DK: Die besten Bilder

Power Sommer in DK

Die besten Bilder

Die Wind-und Wellenmaschine in Dänemark arbeitet auf Hochtouren. Tolle Bilder aus Hanstholm. ...
Dreierpack in Hanstholm: Die besten Bilder

Dreierpack in Hanstholm

Die besten Bilder

Der Juli liefert ab - wieder drei Tage gute Bedingungen in Hanstholm. Das ließen sich auch Pros wie Leon Jamaer und Graham Ezzy nicht entgehen. ...
Stürmische Tage in Hanstholm: Die besten Bilder

Stürmische Tage in Hanstholm

Die besten Bilder

Endlich wieder Hanstholm. In Dänemark ging es in Sachen Wind und Wellen in den vergangenen Tagen richtig zur Sache. ...
Wie werde ich Windfluencer: Ein Tutorial von Mario Kümpel

Wie werde ich Windfluencer

Ein Tutorial von Mario Kümpel

Mario Kümpel aka Surferzyzz gibt Tipps für den Start in die Welt von YouTube und Instagram. ...
Gastbeitrag von Mario Kümpel: Das Windsurfmarketing ist veraltet

Gastbeitrag von Mario Kümpel

Das Windsurfmarketing ist veraltet

Mario Kümpel ist Deutschlands erfolgreichster Windsurf-Youtuber. In seinem WINDSURFERS Gastbeitrag kritisiert er das Marketing der Windsurf-Firmen als ...
Corona-Update: Windsurfen - verboten? Bis jetzt nicht!

Corona-Update

Windsurfen - verboten? Bis jetzt nicht!

Gute Nachricht vorweg: Windsurfen ist trotz der Corona-Pandemie in Deutschland – rein rechtlich – nicht verboten. Dies gilt aber nur unter bestimmten Voraussetzungen – und ...
Vincent allein auf dem Wasser: Endzeitstimmung an Schleswig-Holsteins Stränden

Vincent allein auf dem Wasser

Endzeitstimmung an Schleswig-Holsteins Stränden

Vincent Langer berichtet vom Windsurfen in Zeiten von Corona und den einhergehenden staatlichen Beschränkungen. ...
Home Work Out für Windsurfer: Macht euch fit für die kommenden Saison

Home Work Out für Windsurfer

Macht euch fit für die kommenden Saison

Doppelt gewinnen! Koordinationstraining bringt die Reflexfähigkeiten auf Trab. Mit diesem Training surft ihr in Zukunft besser und tut jetzt ...
Wie geht es jetzt weiter mit dem Windsurfen?: Der WS Corona-Report

Wie geht es jetzt weiter mit dem Windsurfen?

Der WS Corona-Report

Profis, Hersteller, Vertriebe und Eventveranstalter - ein Bericht zur aktuellen Lage und ein Ausblick, wie es weitergehen könnte. ...
Wake Surfen: Die perfekte Welle auf Knopfdruck

Wake Surfen

Die perfekte Welle auf Knopfdruck

Jeder Brettkontakt schult! Andy Schmahl bietet am Bodensee eine Surfschule, die zu 100% planbaren Surfunterricht ermöglicht – und unglaublichen Spaß. ...
Windsurfen im Winter: Verrückt und gefährlich? Oder einfach nur geil?

Windsurfen im Winter

Verrückt und gefährlich? Oder einfach nur geil?

Mathias Genkel beschreibt das einzigartige Gefühl des Wintersurfens und gibt Tipps für mehr Spaß in der Kälte. ...
Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb 2019 presented by Panasonic: Die Gewinner 2019

Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb 2019 presented by Panasonic

Die Gewinner 2019

Die Entscheidung ist gefallen - wir präsentieren die glücklichen Sieger des WINDSURFERS Videowettbewerbs. Kaum zu glauben - sogar Katzenliebhaber kommen auf ihre Ko ...
Jenseits der 100 km/h: Andy Laufer im Speed-Rausch

Jenseits der 100 km/h

Andy Laufer im Speed-Rausch

„Jetzt heißt es die Querkräfte in Speed zu verwandeln“ ­ Andy Laufer berichtet von der irren Rekordjagd bei der Lüderitz Speed Challenge 2019. ...
Titel satt und ein Fast-Weltrekord: Die Highlights des Jahres Teil 2

Titel satt und ein Fast-Weltrekord

Die Highlights des Jahres Teil 2

Nachdem wir bereits die Highlights des ersten Halbjahres vorgestellt haben, ist nun Zeit für Teil 2: Racer, Foiler, Welle, für alle hielt 2019 fantastis ...