WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Dänemark im Herbst - immer eine Reise Wert - Teil 2


Die Fischfabrik in Luv sorgte für ein mehr als gewöhnungsbedürftiges Aroma, gegen das auch Duftbäumchen im Wagen nicht viel ausrichten würden. Dafür zeigt der Fischgeruch in Middle eindeutig an, dass der Wind aus der richtigen Richtung kommt. Außerdem konnte man im Halbdunkel immerhin ordentliche Wellen erahnen und noch vor dem Frühstück ging es bei traumhaftem Licht im Sonnenaufgang aufs Wasser. Im Morgenlicht konnte man anhand der Nummernschilder der unzähligen Surfmobile auch erkennen, dass Hanstholm eigentlich an diesem Wochenende ein Vorort von Kiel und Hamburg war. Trotzdem gab es auf dem Wasser ausreichend Platz, dafür sorgten die relativ hohen Wellen in Verbindung mit viel Strömung und wenig Wind. Nach 2-3 Schlägen und einigen Turns auf den sauberen Wellen war erst mal kollektives „Höhelaufen“ am Strand angesagt, so dass es auf den Wellen nie zu voll wurde.

Dänemark im Herbst - immer eine Reise Wert
Dänemark im Herbst - immer eine Reise Wert

Als der Wind gegen Mittag dann seinen Dienst quittierte fuhren wir in Richtung Süden entlang der Küste, mit Nørre Vorupør als Ziel. Geschützt von Dünen und Mole liefen dort gute Wellen für eine kleine Wassereinheit mit SUP und Wellenreiter. Vermutlich leben in den kleinen Fischerdörfchen weit weniger Einwohner als es Surfer in Hanstholm hatte. Und wenn man zwischen den auf den Strand gezogenen Booten und kleinen Hütten hindurch schlendert, in denen die Utensilien für die Fischerei verwahrt werden, kann man sich leicht in die Zeiten zurückversetzen, in denen Tourismus noch unbekannt und das Leben zwar ruhig aber alles andere als einfach war. Heute dagegen hat der Tourismus den Landstrich völlig im Griff. Eine Unzahl von Ferienhäusern schmiegt sich in die endlosen Dünenlandschaften. Gott sei Dank sind diese weit unauffälliger als jede Hotelburg. Auch wir hatten eine kleine Hütte gemietet, abgeschieden in den Dünen, inklusive einem kleinen vierbeinigen Mitbewohner der auf Kekse und Mehl scharf war. Trotz des hungrigen Nagetieres verlief die Nacht ruhig, denn auch der Wind war eingeschlafen.


Dänemark im Herbst - immer eine Reise Wert

Geblieben waren am nächsten Tag aber die perfekten Wellen zum Surfen, und als Windsurf-Alternative das Bunkermuseum von Hanstholm. Hier kann man sich den ganzen Wahnsinn des Krieges noch mal deutlich vor Augen zu führen. Interessant, beeindruckend und erschreckend gleichermaßen! Sonntag Kam der Wind zurück, die Wellen etwas kleiner, aber Hanstholm bot einen perfekten Spielplatz, bis die Sonne irgendwann hinter dem Horizont verschwand und wir ziemlich verfroren und erschöpft, aber rundum zufrieden unser Material auf dem inzwischen leeren Parkplatz zusammen packten und uns für eine weitere Nacht unsere Hütte mit der Maus teilten. Nach dem Wochenende war der Line Up in Vorupør nicht mehr ganz so voll, und so konnten wir bei wolkenlosem Himmel noch eine Runde von den Wellen durchgespült werden, um nach einem letzten Fischbrötchen direkt am Wasser den Heimweg anzutreten, dieses Mal mit deutlich weniger Stau und Baustellen…

Fazit: Wenn der Wind nicht zum Surfer kommt, muss der Surfer eben zum Wind fahren. Und das im Falle von Dänemark auch möglich, wenn man nicht in Flensburg oder Kiel wohnt. Probiert es aus, es lohnt sich.

Text: Chris Hafer
Fotos: Chris Hafer, Flo Söhnchen



Alle Bilder (29):


TRAVEL


Spotguide Ringkøbing Fjord: Windsurfen an der dänischen Westküste

Spotguide Ringkøbing Fjord

Windsurfen an der dänischen Westküste

Vom Stehrevier bis zur soliden Nordseew ...
Ein unentdecktes Paradies: Spotguide Praia do Maceio

Ein unentdecktes Paradies

Spotguide Praia do Maceio

Maceio im Nordosten von Brasilien bietet konstanten Wind und tropisc ...
Dare the world - das Video: Neues Video :Windsurfen und Abenteuer as it's best in Schottland mit Leon Jamaer

Dare the world - das Video

Neues Video :Windsurfen und Abenteuer as it's best in Schottland mit Leon Jamaer

Perfekte Wellen, traumhafte Landschaf ...

MORE TRAVEL


Mehr als Godzilla: Spotguide Teneriffa

Mehr als Godzilla

Spotguide Teneriffa

Teneriffa, die größte der sieben Kanarischen Inseln, ist seit jeher ein Hotspot für Wave-Profis. Inzwischen rückt die Insel aber auch wegen der Slalom-Trainingscamps ...
Null Bock auf Kompromisse: Spotguide Mauritius

Null Bock auf Kompromisse

Spotguide Mauritius

Wo der Wave-Weltmeister neben dem Anfänger surft: Mauritius bietet auf engstem Raum die volle Bandbreite an Bedingungen. Dennoch kommt sich niemand in die Quere – sondern jed ...
Big Wave ums Eck: Leon Jamaer scort Riesenwellen auf Fuerteventura

Big Wave ums Eck

Leon Jamaer scort Riesenwellen auf Fuerteventura

Nicht Jaws und auch nicht Backyards - Leon Jamaer fand quasi vor der Haustür riesige Wellen, wie man sie eher vor Hawaii vermutet. ...
Max und Ronja Droege: Honeymoon entlang des Wild Atlantic Ways in Irland

Max und Ronja Droege

Honeymoon entlang des Wild Atlantic Ways in Irland

Max und Ronja Droege erleben Irland als ein Natur und Wellenparadies, dass nur zum Windsurfen viel zu schade ist. ...
Wellenparadies Sardinien: Steffi Wahl zu Besuch bei den Sarden

Wellenparadies Sardinien

Steffi Wahl zu Besuch bei den Sarden

Warm, windig, wellig: Sardinien kann mehr als nur perfektes Flachwasser! Wer es drauf anlegt, findet fantastische Wave-Spots. Steffi Wahl berichtet. ...
Dolce Vita in der Toskana: Leon Jamaer auf Entdeckungsreise am Mittelmeer

Dolce Vita in der Toskana

Leon Jamaer auf Entdeckungsreise am Mittelmeer

Leon Jamaer lässt sich von seiner Freundin an die italienische Mittelmeerküste locken. Ein echter Volltreffer, wie sich herausstellt. ...
WINDSURFERS in Japan: Von Tokio nach Okinawa

WINDSURFERS in Japan

Von Tokio nach Okinawa

Japan verbinden viele mit Atomkatastrophen, überfüllten Städten und schrillen Manga-Zeichnungen. Warum man dennoch den Inselstaat besuchen sollte, beschreibt WINDSURF ...
Kurze Tage - lange Nächte: Spätherbst in Dänemark

Kurze Tage - lange Nächte

Spätherbst in Dänemark

Ein Surf-Trip nach Dänemark im Spätherbst hat entschleunigende Wirkung - auch bei 40 Knoten und Riesenwellen. Frithjof Blaasch erklärt uns warum. ...
Windsurfparadies Madagaskar: Leon Jamaer und Thomas Traversa erkunden den afrikanischen Inselstaat

Windsurfparadies Madagaskar

Leon Jamaer und Thomas Traversa erkunden den afrikanischen Inselstaat

Perfekte Wellen und traumhafte Windsurfbedingungen - Leon Jamaer und Thomas Traversa rocken auf Madagaskar. ...
Langeland: Die Südwindalternative der Ostsee?

Langeland

Die Südwindalternative der Ostsee?

Die Sonne stand tief, als wir in Kolding, anstatt weiter geradeaus zu fahren, rechts abbogen Richtung Odense. Die Vorhersage für Kitmöller war nicht ausreichend um ...
Flatwater-City: Spotguide Brisbane

Flatwater-City

Spotguide Brisbane

Für die meisten Reisenden ist Brisbane nur eine Durchfahrstation an der Ostküste Australiens. Wer jedoch länger als nur eine Nacht bleibt und Windsurfmaterial im Gepäck ha ...
Schluss mit Wildcampen!: Camping-Möglichkeiten in der Region Thy

Schluss mit Wildcampen!

Camping-Möglichkeiten in der Region Thy

Schluss mit dem Wildcampen in der Klitmøller Region. Wir zeigen euch günstige Möglichkeiten legal in eurem Bus oder Womo zu übernachten. ...
Curacao statt Sauerland - Part 2: Shania Raphael berichtet von Curacao

Curacao statt Sauerland - Part 2

Shania Raphael berichtet von Curacao

Mit 15 alleine in die Karibik - ein Traum, der für Shania Raphael wahr wurde. Natürlich steht für eine begeisterte Freestylerin dabei ein Trip nach Bonaire auf dem P ...
Windsurfen beim Europameister: Leif Bischoff berichtet aus Lissabon

Windsurfen beim Europameister

Leif Bischoff berichtet aus Lissabon

Urlaubsfeeling zum Discountpreis: Portugal ist nicht nur zum Wellenreiten eine Reise wert! Leif Bischoff und Leon Jamaer lernten die Region um Lissabon auch für seine Windsurf-M&oum ...