WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

BIC Techno 293 Weltmeisterschaft 2017

2017-10-31 13:03:12 - Israel ist erfolgreichste Nation bei der WM in Spanien. Die beiden deutschen Teilnehmer verfehlen ihr Ziel.

BIC Techno 293 Weltmeisterschaft 2017

Mit 338 Windsurferinnen und Windsurfern aus insgesamt 30 Nationen geht wieder einmal eines der größten Windsurfevents neben dem Defi-Wind zu Ende.

Die größten Nationen in der BIC Techno Klasse, die als olympisches Nachwuchsklasse gilt und ebenfalls für alle anderen Racingklassen ausbildet, sind eigentlich Spanien, Italien und Frankreich. Dennoch holt sich Israel mit Erfolgen in jeder Altersklasse den Titel der erfolgreichsten Nation.

Deutschland war in Salou (Spanien) mit Eike Drawe und Felix Kupky aus Berlin vertreten. Im Vorfeld erklärten die beiden, dass eine gute Platzierung im Goldfleet, also der besseren Hälfte des Teilnehmerfeldes, das Ziel sei.

BIC Techno 293 Weltmeisterschaft 2017
Felix Kupky mit ordentlich Dampf unterwegs.

Eine Woche früher flogen die beiden Deutschen bereits zum Training nach Salou. Zusammen mit den Italienern, den Ungarn und Türken wurde fleißig trainiert. Nachdem sie sich und ihr Material am Samstag registriert hatten, starteten die Deutschen am Sonntag zum Practice Race mit bis zu 25 Knoten. Felix musste das Rennen frühzeitig abbrechen, Eike jedoch trainierte auch nach dem Rennen bis in die Abendstunden.
Am Montag begann dann die Phase des Qualifying, bei der ausgefahren wird, in welchem Fleet jeder Surfer in der anschließenden Final-Phase startet. Da jedoch die Bedingungen den beiden Deutschen nicht besonders lagen und sie zudem auch ohne eigenen Trainer angereist waren, schnitten sie nicht besonders gut ab und konnten daher nur Plätze um 50 fahren, was aber hochgerechnet, da in zwei Fleets gestartet wurde, etwa Platz 100 bedeutet. Ein guten Abschluss der Qualifying-Serie, die sich aufgrund fehlenden Windes bis Donnerstag zog, konnte Eike mit einem 23. (46.) Platz setzen.


BIC Techno 293 Weltmeisterschaft 2017
Mit Anstrengung kämpfte sich Eike Drawe bei wenig Wind um die Tonnen.

Am Freitag startete die Final-Serie, bei der das Teilnehmerfeld in zwei Hälften, also Gold- und Silberfleet geteilt wurde. Doch auch hier war aller Anfang schwer und erst im Laufe der Rennen steigerten sich die besten Ergebnisse von einem 19. von Felix, hin zu einem 19. von Eike. Im letzten Rennen fuhr Felix noch auf einen sensationellen sechsten Platz. Eike komplettiert das gute Potenzial der Deutschen mit einem 12. Platz im dritten Rennen der Final-Series.
Obwohl die beiden das Ziel im Goldfleet mitzufahren verfehlt haben, können sie mit ihrer Leistung zufrieden sein. Der Wind machte ihnen einen Strich durch die Rechnung und ohne Trainer an so einer großen Veranstaltung teilzunehmen ist ebenfalls keine leichte Aufgabe.

Alles Infos und Ergebnisse findet Ihr hier.








NEWS


Vincent Langer ist Europameister 2018

Vincent Langer ist Europameister 2018 22.5.2018 - Vincent Langer hat der Deutschen Nationalelf etwas voraus! Auf Sylt wurde er zum IFCA Slalom Europameis ...

Jobangebot: Pryde Group sucht Windsurf-Promoter

Jobangebot: Pryde Group sucht Windsurf-Promoter 19.5.2018 - Die Pryde Group aus Taufkirchen bei München sucht Verstärkung im Bereich Windsurfen ...

Summer Opening Sylt: Nico Prien führt im Foil-Racing

Summer Opening Sylt: Nico Prien führt im Foil-Racing 18.5.2018 - Brandgefährlich! Nico Prien versägt auf dem Foil alles und jeden. ...

Summer Opening Sylt: Ezzy schlägt Leon Jamaer

Summer Opening Sylt: Ezzy schlägt Leon Jamaer 17.5.2018 - Beim Waveriding vor Sylt siegt der Hawaiianer Graham Ezzy vor Leon Jamaer aus Kiel. Flo Ju ...

Summer Opening Sylt: Langer, Prien und Asmussen führen

Summer Opening Sylt: Langer, Prien und Asmussen führen 16.5.2018 - Dreifachführung für Deutschland bei Slalom EM vor Sylt. Morgen startet ...

Fanatic Jag: Neue Freerace-Maschine

Fanatic Jag: Neue Freerace-Maschine 16.5.2018 - Mit dem "Jag" bringt Fanatic ein neues Freeraceboard auf den Markt. ...

Spring Cup 2018: Ostsee mit besten Race-Bedingungen

Spring Cup 2018: Ostsee mit besten Race-Bedingungen 14.5.2018 - Andre Hartung schlägt wieder zu und gewinnt den Spring Cup in Surendorf vor Fabian G ...

PWA Japan 2018: Schwierige Bedingungen

PWA Japan 2018: Schwierige Bedingungen 13.5.2018 - Enttäuschender Tag für die Worldcup-Racer. Nur sieben Heats wurde ausgefahren, der Zwischens ...

Foivos Tsoupras gewinnt GFB auf Fehmarn

Foivos Tsoupras gewinnt GFB auf Fehmarn 12.5.2018 - Bei der TowIn-Session vor dem Südstrand landet der Kieler einen irren Skopu. Auch die anderen Fa ...

Der Macher von Hotsails zu Gast beim Surf-Festival

Der Macher von Hotsails zu Gast beim Surf-Festival 8.5.2018 - Jeff Henderson, der Gründer und Kopf von Hotsails, ist auf dem Weg nach Fehmarn, um e ...

Dithmarscher German Freestyle Battle auf dem Surffestival 2018

Dithmarscher German Freestyle Battle auf dem Surffestival 2018 8.5.2018 - Auch 2018 sind die German Freestyle Battles zu Gast auf dem Mercedes-Benz Surf ...

Dunkerbeck Speed Challenge 2018 beim Defi Wind

Dunkerbeck Speed Challenge 2018 beim Defi Wind 6.5.2018 - Ganze 750 Fahrer sind schon registriert! Jeder Defi-Teilnehmer kann auch bei der Speed Challen ...

Julian Salmonn jetzt bei Gun Sails und Diamond Boards

Julian Salmonn jetzt bei Gun Sails und Diamond Boards 4.5.2018 - Neues Material für den deutschen Nachwuchs-Waverider. ...
Weitere News