IWT Fiji Pro Invitational: Camille Juban und Jane Seman siegen

IWT Fiji Pro InvitationalCamille Juban und Jane Seman siegen

Camille Juban und Jane Seman können den IWT Fiji Pro Invitational für sich entscheiden. Hier seht ihr die traumhaften Bilder von Cloudbreak.

von Sven Block
Es war eine erlesene Gruppe von Fahrerinnen und Fahrern, die den Ruf der IWT zum berüchtigten Cloudbreak folgten. Wer Cloudbreak surfen möchte, muss sich qualifizieren. Jane Seman, Angela Cochran, Jessica Crisp und Kate Barker besetzen das Damenfeld. Bei den Herren sollten Morgan Noireaux, Antoine Martin, Bernd Roediger, Camille Juban, Robby Swift, Björn Dunkerbeck, Russ Faurot, Charles Vandemeulebrouke und Jason Polakow fahren. Letzter stellte die Bedingung „if it's big“ und trat nicht an. So wurden Liam Dunkerbeck und Federico Morisio nachnominiert, um eine der schwierigsten Riffwellen der Welt zu bezwingen. Ein zehntägiges Eventfenster sollte an den letzten drei Tagen endlich reichen, um die beste Fahrerin und den besten Fahrer zu ermitteln.
IWT Fiji Pro Invitational: Camille Juban und Jane Seman siegen
IWT Fiji Pro Invitational: Camille Juban und Jane Seman siegen
IWT Fiji Pro Invitational: Camille Juban und Jane Seman siegen
„Wir alle sind letztendlich Suchende nach Schönheit. Wir möchten einen schönen Tag 'episch' nennen, indem wir Wörter wie 'ripping' oder 'firing' verwenden, aber eigentlich beschreiben oder versuchen wir die perfekte ästhetische Erfahrung“, schreibt Bernd Roediger, der zeitweise die Pressearbeit der IWT übernommen hat, zu den traumhaften Bildern, die der Event lieferte. So ging es bei dem Event auch nicht primär darum einen Sieger oder eine Siegerin zu küren, sondern eine gemeinsame Zeit zu haben, bei der sich jeder für jeden freute, wenn es ihm gelang die Welle im entscheidenden Moment richtig zu lesen und ihre enorme Kraft zu nutzen.
IWT Fiji Pro Invitational: Camille Juban und Jane Seman siegen
IWT Fiji Pro Invitational: Camille Juban und Jane Seman siegen
IWT Fiji Pro Invitational: Camille Juban und Jane Seman siegen
Dass Cloudbreak ein Spot ist, bei dem falsche Entscheidungen bitter bestraft werden, musste vor allen Antoine Martin am siebten Eventtag erfahren. „Antoine flirtete den ganzen Tag mit dem Desaster“, kommentierte Bernd Roediger den waghalsigen Hang des Franzosen von Guadeloupe lakonisch. Aber das Riff erwischt ihn nach einem 20 Fuß hohen Aerial, den er nicht stehen konnte. Materialverlust im großen Umfang und der Nichteinzug ins Finale ist die Folge. Am Ende gelingt es seinem erfahren Landsmann Camille Juban die Wellen und den Wind am Cloudebreack am besten zu lesen. Er setzt sich im Finale gegen Morgan Noireaux, Robby Swift und Bernd Roediger durch. Bei den Damen gelang es der dreifachen australischen Meisterin Jane Seman die besten Wellenritte zu zeigen. Angela Cochran und Jessica Crips landen zusammen auf dem zweiten Platz vor Kate Barker.

Mehr traumhafte Fotos findet ihr auf dem Instagram-Kanal , dem Facebook-Kanal der IWT-Tour oder bei Fishbowldiaries.

Ergebnis Herren IWT Fiji Pro Invitational:
1. Camille Juban
2. Morgan Noireaux
3. Robby Swift
4. Bernd Roediger
5. Antoine Martin
5. Russ Faurot
7. Björn Dunkerbeck
7. Federico Morisio

Ergebnis Damen IWT Fiji Pro Invitational:
1. Jane Seman
2. Angela Cochran
2. Jessica Crips
3. Kate Barker

Fotos: @fishbowldiaries

Contests


News


Neu auf Windsurfers