Chris Yates wird neuer Chefredakteur beim Windsurf Magazine

Chris Yates wird neuer Chefredakteur beim Windsurf Magazine

Der Pressesprecher der PWA und erfahrene Windsurf-Journalist Chris Yates löst Finn Mullen beim englischen Windsurf Magazine als Chefredakteur ab.

von Sven Block
Bild oben: Chris Yates 2015 beim Mondial Du Vent PWA World Cup in Leucate

Chris Yates, Absolvent der Swansea University in Wales, verantwortet seit über elf Jahren die Pressearbeit der PWA und begleitet die Veranstaltungen mit aktueller Berichterstattung, Live-Kommentaren und Posts auf den sozialen Medien. Außerhalb der Veranstaltungen produziert er regelmäßig Interviews, Features und Rezensionen für die PWA. Jetzt löst er den legendären Finn Mullen in der Rolle des Chefredakteurs beim etablierten englischen Windsurf Magazine ab und arbeitet dort mit John Carter, dem Nummer 1 Fotografen der PWA, zusammen. Die Leser können sich damit weiterhin auf Leitartikel eines eingespielten Medienteams freuen.

ĄEs war ein absolutes Vergnügen, mit einer so großartigen Crew bei 'Windsurf' zusammenzuarbeiten und mit so vielen Windsurfern aus der ganzen Welt in Kontakt zu treten, aber ich reise mit dem Wissen ab, dass das 'Schiff' in guten Händen istď, äußerte sich Finn Mullen, der nach neun Jahren an der Spitze die Zeitschrift verlässt, um eine Anstellung in einem anderen Bereich anzunehmen, aber seine enge Beziehung zum Magazin und seiner Schwesterpublikation SUP International als leitender Autor fortsetzen wird.

Chris Yates, der wie Finn Mullen ebenfalls selbst leidenschaftlicher Windsurfer ist, wird bereits für die kommende Ausgabe November/Dezember 2023 verantwortlich sein. Zurzeit versorgt uns Chris Yates weiterhin mit seiner zuverlässigen Pressearbeit vom World Cup Sylt.

Weitere Informationen unter www.windsurf.co.uk

Foto: PWA / Eric Bellande