Getestet: Neil Pryde Wizard Front Zip 5/4

Im WINDSURFERS TestNeil Pryde Wizard Front Zip 5/4

Wer sich für kühle Tage auf dem Wasser richtig rüsten möchte, kommt an einem guten, dicken Neoprenanzug nicht herum. Der Neil Pryde Wizard Front Zip 5/4 soll neben maximaler Bewegungsfreiheit gute Wärmeisolation bieten. Wir haben das Modell von Neil Pryde mit der speziellen Außenkaschierung getestet.

von Ingo Meyer
Der brandneue und flexibelste Neoprenanzug in der Neil Pryde Waterwear Range wurde für Rider entwickelt, die einen möglichst dehnbaren und komfortablen Wetsuit suchen, der sich auch in dickeren Versionen - wir haben die 5/4 mm Variante getestet - wie eine zweite Haut anfühlt. Der eigene Anspruch von Neil Pryde wurde perfekt umgesetzt. Der Wizard bietet tatsächlich maximale Bewegungsfreiheit, dank der extrem leichten und flexibelen Materialien, die für die Fertigung eingesetzt werden. Dieser Vorteil ist nicht zu unterschätzen. Sowohl beim Windsurfen, als auch beim Wellenreiten und anderen Wassersportarten kann mangelnde Bewegungsfreiheit zu einem nennenswerten Performance-Verlust und somit deutlich reduziertem Spaß auf dem Wasser führen. Wir waren bei unserem Test von der Bequemlichkeit, und dem Tragekomfort restlos überzeugt. Die Wärmeleitung war gefühlt etwas geringer als bei anderen 5/4 er Neoprenanzügen, wir sprechen hier aber von einem individuell wahrgenommen Unterschied, der die Produktausrichtung bestätigt.
Getestet: Neil Pryde Wizard Front Zip 5/4
Getestet: Neil Pryde Wizard Front Zip 5/4
Getestet: Neil Pryde Wizard Front Zip 5/4
Der Schwerpunkt der gesamten Wizard Range liegt definitiv auf seiner hohen Flexibilität. Dafür werden minimale Abstriche bei der Isolation in Kauf genommen. Die zurzeit dehnbarste erhältliche Außenkaschierung wird mit - laut Herstellerangabe - dem wärmsten sowie flexibelsten Innenfutter auf dem Markt und weichem Limestone-Neopren am ganzen Körper kombiniert. Das sogenannte Fireline Pro-Innenfutter wird an den wichtigsten Stellen eingesetzt, um den größtmöglichen Wärmeschutz und gleichzeitig maximale Elastizität zu gewährleisten.

Wir waren von der Leistung des Anzugs rundum überzeugt, für alle Rider, die einen sehr bequemen und flexiblen Anzug suchen ist er eine hervorragende Wahl. Bei extrem kalten Temperaturen deutlich unter 10 Grad könnte ein Anzug mit noch mehr Fokus auf die Wärmeisolierung die bessere Wahl sein. Für Alle, denen die hier gezeigte Farbvariante zu bunt ist, gibt es auch eine komplett schwarze Version im Angebot.
Getestet: Neil Pryde Wizard Front Zip 5/4
Getestet: Neil Pryde Wizard Front Zip 5/4
Getestet: Neil Pryde Wizard Front Zip 5/4
In diesem Fall ist der Neil Pryde's Mission eine gute Option. Dieser liefert für 50 Aufpreis, nahezu genauso guten Flex, jedoch ein Plus an Wärmeisolation. Der Misson wird deshalb auch als 6/5 Hooded Version angeboten.

Neil Pryde Wizard

Verfügbare Modelle:
  • Wizard FZ 5/4, und 4/3
  • Wizard BZ 5/4
  • Wizard 3/3 Overknee
  • Wizard 2/2 Shorty

Preis für getesteten Wizard 5/4 FZ*: 409,95

Tests


News


Neu auf Windsurfers