GWA Wingfoil World Cup 2022 Leucate: Wird wingen jetzt zum Mainstream-Sport?

GWA Wingfoil World Cup 2022Leucate, Frankreich

Zumindest legen das vor dem GWA-Saisonstart in Leucate die Teilnehmerzahlen nahe: 80 Wingfoilerinnen und Wingfoiler kämpfen um den ersten Sieg der Saison - mit einigen bekannten Windsurfern.

von Lukas Poddig
Wingfoiling scheint in dieser Saison endgültig den Durchbruch zu schaffen! Zumindest legt das das bunte Teilnehmerfeld nahe, das sich in diesen Tagen am französischen Mittelmeer versammelt hat, um den ersten Wingfoil World Cup unter sich auszumachen. Insgesamt 80 Anmeldungen sind für Männer und Frauen eingegangen - darunter auch bekannte Namen aus dem Windsurfen: Selbstredend Balz Müller, Freestyle-Legende Gollito Estredo oder Liam Dunkerbeck, der Sohn von Rekord-Weltmeister Björn.

Doch die Konkurrenz in der jungen Sportart ist groß: Titelverteidiger Titouan Galea aus Neukaledonien ist natürlich genauso am Start wie Francesco Cappuzzo aus Italien. Außerdem findet sich mit Tanguy Nef auch ein Schweizer Ski-Olympionik und mit den Spencer-Brüdern Jeffrey und Finn die ersten, die einen Backflip im Wingfoilen gelandet haben.
GWA Wingfoil World Cup 2022 Leucate: Wird wingen jetzt zum Mainstream-Sport?
GWA Wingfoil World Cup 2022 Leucate: Wird wingen jetzt zum Mainstream-Sport?
GWA Wingfoil World Cup 2022 Leucate: Wird wingen jetzt zum Mainstream-Sport?
Die deutschen Fahnen halten in Frankreich Julian Salmonn und der 19-jährige Linus Pünder hoch, die im großen Teilnehmerfeld eine gute Rolle spielen wollen. In den beiden Disziplinen Surf-Freestyle und Racing geht es wie schon in der vergangenen Saison zu. Das heißt: Im Surf-Freestyle zählen die besten Sprünge und (je nach Bedingungen) Wellenritte in Heats. Im Racing dagegen wird es nach den Plänen der Veranstalter auch mit 69 gemeldeten Männern Rennen mit der gesamten Flotte geben.

Im deutlich kleineren Frauen-Starterfeld (Racing: zehn Teilnehmerinnen, Surf-Freestyle: sechs Teilnehmerinnen) geht der Weg vor allen Dingen über Titelverteidigerin Bowien van der Linden aus den Niederlanden, die sich vor allem am Ende der vergangenen Saison einen Leistungsvorsprung im Freestyle erarbeitet hatte.
GWA Wingfoil World Cup 2022 Leucate: Wird wingen jetzt zum Mainstream-Sport?
GWA Wingfoil World Cup 2022 Leucate: Wird wingen jetzt zum Mainstream-Sport?
GWA Wingfoil World Cup 2022 Leucate: Wird wingen jetzt zum Mainstream-Sport?
Auch wenn an Tag 1 am Dienstag kein ausreichender Wind am Mittelmeer aufkam, sieht der Forecast spätestens zum Wochenende vielversprechend aus. Der Tramontana könnte auch vorher schon für Contest-taugliche Bedingungen sorgen.

Insgesamt muss man sagen: Bei so einem großen Teilnehmerfeld kann die junge Sportart nur von Kreativität und Innovation der Fahrerinnen und Fahrer profitieren, um besser zu werden. Und auch wenn die Favoriten klar scheinen, haben doch auch schon vergangene Wingfoil-Events gezeigt: eine Überraschung ist immer drin!

Contests


News


Neu auf Windsurfers