PWA Youth World Cup 2020 Almerimar: Deutsche Youngster erfolgreich

PWA World Cup 2020Youth World Cup Almerimar

Vom 2. bis 5. Januar fand im spanischen Almerimar, dem Homespot von Victor Fernández der erste Youth PWA-Event des Jahres statt. Der deutsche Nachwuchs konnte überzeugen.

von Ingo Meyer
Fast 40 Jugendliche aus 5 verschiedenen Ländern freuten sich auf das Event - trotz schlechter Windvorhersage. Insgesamt 8 deutsche Nachwuchssurferinnen und -surfer nahmen an dem ersten Junior World Cup des neuen Jahres teil. Die Mädels waren mit Alexia Kiefer, Maria Behrens und Lina Thekook vertreten. Lennart Neubauer, Carlos Kiefer, Leo und Anton Richter sowie Nick Spangenberg starteten bei den Jungs.

Zwei Tage ließ der Wind auf sich warten, Faulenze war trotzdem nicht angesagt. Dem frisch gewordenen Vater Victor Fernández war es sehr wichtig, dass die jungen Windsurfer ein Gefühl für das fragile Ökosystems des Ozeans gewinnen. Aus diesem Grunde wurden verschiedene Beach Clean-Ups organisiert. Der Fridays for Future Generation kann diesbezüglich kein mangelnder Tatendrang vorgeworfen werden.

Am dritten Eventtag war es jedoch - zumindest vorübergehend - vorbei mit der Flaute. Der Wind setzte eher unerwartet gegen Mittag ein und es wurden direkt die ersten Slalom-Races gestartet.
PWA Youth World Cup 2020 Almerimar: Deutsche Youngster erfolgreich
PWA Youth World Cup 2020 Almerimar: Deutsche Youngster erfolgreich
PWA Youth World Cup 2020 Almerimar: Deutsche Youngster erfolgreich
Für Nick Spangenberg war es das erste Jahr in der U20-Kategorie, in der das Level entsprechend hoch ist. Das erste Rennen lief sehr gut für den Deutschen. Nick wurde dritter und ließ bekannte Namen, wie Marino Gil hinter sich. Auch in der zweiten Elimination konnte sich Nick einen vierten Platz erkämpfen.

Gut lief es auch für die Deutschen Lennart Neubauer und Leo Richter in der U17-Kategorie. Lennart konnte sich bereits nach zwei Eliminations den 2. Platz sichern und auch der Kieler Leo Richter ließ einige gute Windsurfer hinter sich. Der Italiener Nicolo Spanu war dennoch nicht zu schlagen und gewann alle vier Eliminations. Lennart Neubauer hatte sich kurz vor dem Event noch ein 7.8er Segel besorgt und hatte eigentlich eher auf Welle gehofft.

Der Mann des Tages, oder besser gesagt der Junge des Tages kommt ebenfalls aus Deutschland. Der 13-Jährige Anton Richter konnte sich in allen vier Rennen deutlich von seinem Feld absetzen und gewann vor dem Wahl-Kanario Carlos Kiefer.

Entsprechend zufrieden und begeistert äußerte sich der 13-Jährige Kieler gegenüber WINDSURFERS: „Dass ich jedes Rennen und das Event gewonnen habe ist natürlich cool. Ich war allerdings in meiner Altersklasse der größte und älteste Teilnehmer, das hat die Sache natürlich erleichtert. Fehler habe ich habe ich aber auch keine gemacht, die Starts und Halsen haben immer gut geklappt.

Insgesamt hat der World Cup mega Spaß gemacht, es war ja für Leo und mich der erste. Wir kannten von den Jungs und Mädels vorher kaum jemanden, alle waren super nett und wir haben viele neue Leute kennengelernt. Dazu kommt, dass das Event sehr gut organisiert war, lange Weile kam trotz des wenigen Windes nicht auf. Auf dem Programm stand unter anderem ein SUP Contest und - eigentlich noch besser - wir haben ein Ocean Clean-up mit den SUPs durchgeführt und im Umkreis allen Müll aus dem Wasser gesammelt. Dazu gab es ein Skate Rampe, ein großes Dinner mit allen Teilnehmern in einem nahegelegenen Ort, in den wir alle zusammen mit einem Bus gefahren sind. Viel besser kann ich mir Schulferien nicht vorstellen!“
PWA Youth World Cup 2020 Almerimar: Deutsche Youngster erfolgreich
PWA Youth World Cup 2020 Almerimar: Deutsche Youngster erfolgreich
PWA Youth World Cup 2020 Almerimar: Deutsche Youngster erfolgreich
Für den Kassler Nick Spangenberg war die vierte und letzte Elimination die entscheidende. Doch nach einem Crash an der zweiten Tonne. Doch nach einem Crash an der zweiten Tonne mit dem Belgier Cyril Edvard, welcher den Weltcup in Almerimar gewann, konnte er die Hoffnungen auf einen Podiumsplatz begraben.

Mindestens genauso wichtig: Zum Abschluss der Veranstaltung berichteten alle Kids und Jugendlichen von der tollen Stimmung beim Event und einem maximalen Spaß-Faktor.

Im Jahr 2020 sind weitere Wettkämpfe für den Nachwuchs geplant. Ein Highlight wird sicherlich wieder der Event auf Gran Canaria. Daneben wird es Contests in Marokko und Teneriffa geben. Die Jugendlichen freut es besonders, dass sie sich alle wieder treffen können und gemeinsam Spaß auf dem Wasser haben. Mit Gleichaltrigen auf dem Wasser zu sein, puscht die Nachwuchsfahrer extrem.

Contests


News


Neu auf Windsurfers