Quatro Power Pro 2020: Der optimale Allrounder

Quatro Power Pro 2020Der optimale Allrounder

Auch mit der 2020-er Version des Power Pro setzt Quatro das „Wide and Floaty“-Konzept des Freewave Thrusters fort. Ein Waveboard mit größerem Volumen sorgt nicht nur für schnelleres Angleiten, mehr Komfort bei böigem Wind, sondern auch dafür, dass man einfach mehr Wellen erwischt.

von Ingo Meyer
Die Erkenntnis ist nicht neu: Mehr Volumen unter den Füßen ist nicht immer verkehrt. „You'll be there in time, instead of wishing you were“ lautet daher der Claim des Quatro Power Pro. Gerade wenn in der Take Off Zone der Wind schwächelt oder nicht konstant weht, läuft man oft Gefahr, die Welle, die man sich ausgesucht hat, erst gar nicht zu erwischen. Die Dünnung läuft einfach durch einen hindurch. Auch Profis setzten bei solchen Bedingungen gerne Boards ein, die mehr Auftrieb haben und die sich schnell und bequem durch leichtes Pumpen in Bewegung setzen lassen. Während herkömmliche Boards mit größeren Volumen zwar durchaus schnell Angleiten und für die notwendige Geschwindigkeit sorgen, ist die später wünschenswerte Agilität, die man dann für den Spaß beim Wellenabreiten benötigt, oft verloren.
Quatro Power Pro 2020: Der optimale Allrounder
Quatro Power Pro 2020: Der optimale Allrounder
Quatro Power Pro 2020: Der optimale Allrounder
Das Quatro Power Pro sorgt mit einem Volumen von bis zu 115 Litern dafür, dass auch solche Tage, bei denen sich eine schöne Dünung aufbaut, aber der Wind zurück bleibt, in Erinnerung bleiben. Mit ein wenig Geschicklichkeit können leichte bis mittelschwere Fahrer dabei sogar außerhalb des Gleitzustands bequem in den Fußschlaufen bleiben.

Die Fahreigenschaften des Boards sollen sich laut Kultshaper Keith Teboul dank des entwickelten Unterwasserschiffs - doppelte Konkaven, die in ein V auslaufen und so im Tail für eine maximal freie Gleitlage sorgen - durch einen „süßen Mix“ aus maximaler Geschwindigkeit und höchstem Komfort auszeichnen. Gleichwohl soll der Shape dank des ausgeprägten Tail Rocker eine Agilität haben, wie sie sonst reinen Waveboards oder Freestyle-Boards vorbehalten war.

Im Video erläutert Keith Teboul das Konzept der Power Pro-Serie:



Der Power Pro verfügt sowohl über eine Innen- als auch eine Außenposition der Fußschlaufen, die je nach Fahrkönnen oder Einsatzbereich variiert werden kann, und ist in bewährter Pro Carbon Monocoque-Bauweise in den Größen 86, 94, 105, 115 Liter erhältlich.
Modell (l)
Power Pro 86
Power Pro 94
Power Pro 105
Power Pro 115
Länge (cm)
225
227
229
231
Breite (cm)
59
61.5
64
67.5
Ideale Segelgröße (cm)
4.0 - 5.5
4.2 - 6.0
4.5 - 6.5
tba

Equipment


News


Neu auf Windsurfers