WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Dany Bruch startet durch: Der Gründer von Bruch Boards im Interview

Heißt es jetzt Diamond Boards oder Bruch Boards? Wir haben Gründer Dany Bruch bei seinem Wave-Worldcup auf Teneriffa persönlich gefragt.

Profi-Surfer Dany Bruch treibt mehr um als nur der nächste große Swell – auch wenn das traditionelle Big Wave Surfen neben Windsurfen eine seiner großen Passionen ist. Neben seiner sportlichen Karriere, in der er gleich drei mal in den Top-5 der besten Waverider der Welt abschloss, organisiert er seinen eigenen Worldcup an seinem Home-Spot El Médano auf Teneriffa. Seit neustem ist er auch CEO des Start-Ups mit dem in Deutsch besonders gut klingenden Namen "Bruch Boards". Wir haben den viel beschäftigten Deutsch-Kanario am Rande seines Worldcups erwischt und konnten ihm ein paar Fragen stellen.

Dany Bruch startet durch: Der Gründer von Bruch Boards im Interview
Dany Bruch startet durch: Der Gründer von Bruch Boards im Interview

Hallo Dany! Du bist gerade echt sehr beschäftigt. Erst vor wenigen Wochen hast du deine erste komplett eigene Boardmarke gegründet. Erst dachten alle du machst dich mit "Diamond Boards" selbstständig – jetzt steht auf einmal "Bruch Boards" auf deinen Brettern. Wie kam es zu dem Schritt?
Anfang des Jahres habe ich ja mit Diamond Boards angefangen. Ein Projekt, an dem ich mehr oder weniger schon drei Jahre am Arbeiten war. Vor einem Jahr habe ich dann mit meinem Partner zusammen angefangen die Fertigungshalle aufzubauen. Die Fertigung sollte eigentlich hier auf Teneriffa auf dem Gelände einer alten Hühnerzucht des Vaters von meinem Partner hochgezogen werden. Am Ende hat die Zusammenarbeit aber nicht geklappt. Wir waren zwar gute Freunde, aber es macht dann schon einen Unterschied, ob man nur befreundet ist oder ob man zusammen arbeitet. Hauptproblem war, dass ich meinen Job bei Starboard geschmissen habe, um mich zu 100% in dieses Projekt reinzuknien. Und er hatte weiterhin seinen Job und hat nur 20% gegeben. Er war dann nur ab und zu in der Factory am rumwerkeln. Geplant war spätestens im März eine CNC Maschine und zig andere Sachen zu haben – das ist natürlich alles nichtexistent.


Dany Bruch startet durch: Der Gründer von Bruch Boards im Interview

Als ich dann gesehen habe, dass es nicht vorwärts ging, wurde ich über die gesamte Situation sehr unglücklich. Einen Monat vor Pozo hatte ich dann permanent Bauchschmerzen und richtig Stress. Dann habe ich noch vor dem Worldcup auf Gran Canaria gesagt: "Du, so geht das nicht weiter. Es ist Ende-Aus." Dann haben wir einen Schlussstrich gezogen. Die Idee war erst unter dem Namen Diamond Boards weiterzumachen, aber dann wollte mein Partner, dass ich ihn seinen Anteil abkaufe. Da wollte ich aber lieber noch einmal komplett von Null auf anfangen. Mehr oder minder habe ich alles, was ich reingesteckt habe verloren. Die Factory, und ein ganzes Jahr Arbeit. Egal. Ich musste einfach einen Strich ziehen und das habe ich dann auch gemacht. Nach dem Worldcup in Pozo musste ich einen neue Fabrik auftreiben. In meinen sieben Jahren bei Starboard war ich jedes Jahr drei bis vier mal in der Firmen-Zentrale und der Produktion in Thailand. Dabei konnte ich glücklicherweise gute Kontakte knüpfen. Inzwischen habe ich eine thailändische Fabrik gefunden, die die Bretter für mich produziert.



Alle Bilder (19):


PEOPLE


Sebastian Wenzel: Der Shaper der Weltmeister

Sebastian Wenzel

Der Shaper der Weltmeister

Weltmeistertitel, Teamwork und der Mythos von Shaperaum-Romantik - ein Gesp ...
Meiky Wieczorek: Der Freestyle-Hotshot

Meiky Wieczorek

Der Freestyle-Hotshot

Wer springt Double Powermoves mit kraftvollem und doch geschmeidigem Style in bei ...
Lennart Neubauer im Interview: Deutschlands neue Freestyle Waffe

Lennart Neubauer im Interview

Deutschlands neue Freestyle Waffe

Platz 13 beim PWA Worldcup auf Sylt, dazu ein Sieg gegen ...

MORE PEOPLE


Michele Becker: Noch lange nicht am Ziel

Michele Becker

Noch lange nicht am Ziel

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen. Michele Becker im WINDSURFERS Interview über sein Wintertraining, kleinere Rückschläge und warum er trotzdem noch la ...
New Kids on the Wave: Anton und Leo Richter beim Summer Opening auf Sylt

New Kids on the Wave

Anton und Leo Richter beim Summer Opening auf Sylt

Foilen statt Heulen? Nein! Leo und Anton Richter berichten von ihrer ersten großen Regatta. ...
Der Segelmacher: Monty Spindler

Der Segelmacher

Monty Spindler

Seinen Namen kennt fast jeder Windsurfer auf der Welt. Zwar sind die „fetten Jahre“ längst Geschichte, aber Monty Spindler ist noch immer hochmotiviert seine Segel weiter zu entwickeln. Nac ...
Finian Maynard im Interview: Von der Passion zur eigenen Marke

Finian Maynard im Interview

Von der Passion zur eigenen Marke

Finian Maynard hat in seiner sportlichen Karriere schon vieles erreicht, jetzt wagt er den nächsten Schritt um seine Fußspuren für immer im Windsur ...
Werner Kosellek: Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Werner Kosellek

Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Es gibt sie – die Leute im Sport die nicht im Rampenlicht stehen und trotzdem ihren kleinen Teil zum großen Ganzen beitragen, während sie im Hintergrund „st ...
Nic Hibdige im Interview: Her mit Hand Drags und Duck Jibes!

Nic Hibdige im Interview

Her mit Hand Drags und Duck Jibes!

Nic Hibdige ist Windsurfprofi, zumindest gehört er zu den 17 besten Freestylern auf dieser Welt. Warum er trotzdem täglich die Schaufel schwingt und Zäu ...
Bandscheibenvorfall: Plötzliches Saisonaus für Vincent Langer

Bandscheibenvorfall

Plötzliches Saisonaus für Vincent Langer

Vincent Langer hat bei der Deutschen Meisterschaft im August ordentlich abgeräumt. Jetzt stand für den ehemaligen Serienboard- und Formula-Weltmeister noch der PWA W ...
'Ich bin nicht der beste Freestyler der Welt': Ein Interview mit dem besten Freestyler der Welt

'Ich bin nicht der beste Freestyler der Welt'

Ein Interview mit dem besten Freestyler der Welt

Gollito Estredo ist die ultimative Wettkampf-Maschine. Im WINDSURFERS-Interview zeigt er sich von seiner menschlichen Seite. ...
Dany Bruch startet durch: Der Gründer von Bruch Boards im Interview

Dany Bruch startet durch

Der Gründer von Bruch Boards im Interview

Heißt es jetzt Diamond Boards oder Bruch Boards? Wir haben Gründer Dany Bruch bei seinem Wave-Worldcup auf Teneriffa persönlich gefragt. ...
Oliver Tom Schliemann: Teilzeitprofi als Hobby

Oliver Tom Schliemann

Teilzeitprofi als Hobby

Oliver Tom Schliemann alias "OTS" ist jedem deutschen Regattafahrer ein Begriff. Nicht nur als Dauerteilnehmer beim Weltcup auf Sylt taucht OT in den Ergebnislisten häufig mi ...
Niclas Nebelung: Die neue Nummer 1 im Freestyle

Niclas Nebelung

Die neue Nummer 1 im Freestyle

Freestyle- und Wirtschaftsinformatik-Karriere statt Fußballprofi. Niclas Nebelung mischt die Windsurfszene auf ungewöhnliche Art und Weise auf. Das Supertalent im WIND ...
Sechs Monate Pause nach Doppelfraktur: Alessio Stillrich über seine Horror-Verletzung

Sechs Monate Pause nach Doppelfraktur

Alessio Stillrich über seine Horror-Verletzung

Ein Sturz mit fatalen Folgen - im WINDSURFERS-Interview berichtet Alessio Stillrich, über eine dramatische Rettungsaktion und ob er sich wieder komplett erholen wird. ...
Fleißig. Ehrgeizig. Perfektionistisch.: Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Fleißig. Ehrgeizig. Perfektionistisch.

Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Der zweifache Deutsche Jugend-Meister Michele Becker befindet sich gerade auf Teneriffa zu einem dreimonatigem Trainings-Camp. Jetzt, wo der 19-Jährige aus Bargtehe ...
Der Trainer der Stars: Josep Pons im Interview

Der Trainer der Stars

Josep Pons im Interview

Wave-Worldcupper Josep Pons ist der bekannteste Windsurf-Trainer der Welt. Von der Powerhalse bis zum Pushloop-Forward, vom Anfänger bis zum Profi - er kann jedem weiterhelfe ...