PWA World Cup Yokosuka 2023: Entscheidung vertagt

PWA World Cup Yokosuka 2023Entscheidung vertagt

Nur vier Heats bei den Herren sind die magere Ausbeute am dritten Tag am Tsukuihama Beach in Japan, um die Viertelfinalisten zu ermitteln. Johan Se, Michele Becker und Bruno Martini meistern die Vorrunde nach den Fehlern im Viertelfinale der letzten Elimination vom Vortag diesmal mit Bravour.

von Sven Block
Das frühe Skipper's Meeting war mit Hoffnung auf Wind am Vortag von der PWA angesetzt worden und hat sich nicht ausgezahlt. Wieder wurde, wie am Eröffnungstag, der Wind durch einen trüben Himmel und Nieselregen gebremst. Bei kühlen Temperaturen hieß es für die Athletinnen und Athleten sich in Geduld zu üben. Erst am Nachmittag verbesserte sich die Lage und der Himmel begann sich aufzuklaren, was kurz vor 14 Uhr zu hektischem Treiben bei Windgeschwindigkeiten von 7 bis 14 Knoten auf der Strecke führte. Leider hielt der Wind nicht lange genug, um eine Elimination zu beenden oder auch noch die Damen aufs Wasser zu schicken. Immerhin konnte eine Vorrunde bei den Herren abgeschlossen werden, die allerdings kaum für Überraschungen sorgte.
PWA World Cup Yokosuka 2023: Entscheidung vertagt
PWA World Cup Yokosuka 2023: Entscheidung vertagt
PWA World Cup Yokosuka 2023: Entscheidung vertagt
Mit Johan Se, Michele Becker und Bruno Martini traten hier aufgrund der letzten Elimination allerdings auch drei Spitzenfahrer an, um das Feld diesmal ungewohnt von hinten aufzurollen. Johan Se war am Vortag in der vierten Elimination im letzten Viertelfinale gleich bei der ersten Boje merkwürdig ins straucheln gekommen und wurde nur Sechster. Im gleichen Heat sollte eigentlich auch Bruno Martini antreten. Der Italiener wollte aber übereilig ins Finale vorstürmen und entschied sich besser schon einen Heat vorher mit anzutreten, ohne sich zu wundern, dass hier auf einmal neun statt acht Fahrer gegeneinander fuhren. Allerdings musste auch PWA Moderator Ben Proffitt zur Ehrenrettung des Italieners erst nach dem Zieleinlauf darauf hingewiesen werden, dass hier etwas nicht stimmt. Für den nächsten Heat war Bruno Martini damit disqualifiziert. In dem kuriosen 9er-Feld fuhr auch Michele Becker mit, der lange Zeit an vierter Position lag, allerdings von Matteo Iachino an Position fünf liegend verfolgt wurde. Bei der letzten Boje attackierte Matteo Iachino stark, kam damit vor Michele Becker um die Boje und Michele Becker stürzte unglücklich, ohne Chance die Verfolgung noch aufnehmen zu können.
PWA World Cup Yokosuka 2023: Entscheidung vertagt
PWA World Cup Yokosuka 2023: Entscheidung vertagt
PWA World Cup Yokosuka 2023: Entscheidung vertagt
Vergessen war der Vortag. Alle drei Spitzenfahrer beendeten die erste Runde fehlerfrei an erster Position. Johan Se geht vor Lo Jun Hao, Jugendweltmeister John Soukos und dem Japaner Anami Kenta über die Ziellinie, Michele Becker setzte sich im dritten Lauf gegen Jimmy Thieme, Makoto Tomizawa und Tomonori Anami durch und Bruno Martini sicherte sich seinen Platz im Viertelfinale zusammen mit Elia Colombo, Akihiko Yamada und Kouichiro Kaku. Sage und schreibe 20 Japaner sind bei den 49 Herren registriert und nehmen an dem Event teil. Bei den 16 Damen sind es sechs japanische Athletinnen.

Die Vorhersage für morgen sieht bei klarerem Himmel vielversprechender aus. Wieder müssen sich die Athletinnen und Athleten auf einen frühen Start einstellen und sind für 7:30 Uhr zum Skipper's Meeting bestellt.

PWA World Cup Yokosuka 2023


Zwischenergebnis Herren vier Eliminations
1. Johan Se
2. Matteo Iachino
3. Amado Vrieswijk
4. Bruno Martini
5. Daniele Benedetti
6. Maciek Rutkowski
7. Cedric Bordes
8. Alexis Mathis
9. Alexandre Cousin
10. Nico Prien
...
12. Michele Becker

Zwischenergebnis Damen vier Eliminations
1. Justine Lemeteyer
2. Blanca Alabau
3. Lina Eren
4. Helle Oppedal
5. Marion Mortefon
6. Sana Saeki
7. Fujiko Onishi
8. Mae Davico
9. Mio Anayama
10. Yuki Sunaga

Fotos: PWA/John Carter

Contests


News


Neu auf Windsurfers