WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Patrik gegen Goliath - der Schweizer Shaper im Portrait

Patrik Diethelm hat mit seiner kleinen Marke etwas schier unmögliches geschafft. Er besteht seit 5 Jahren in einem hart umkämpften Markt. Der Schweizer Shaper im WINDSURFERS-Portrait.

Schwarz und Weiß, jung und doch schon ewig dabei, klein aber im Kreise der Großen: Keine Marke verbindet so viele Gegensätze wie PATRIK. Die junge Board-Marke hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt und ist auch im Wettkampfzirkus längst kein No-Name mehr. Founder, Owner, Shaper und Namensgeber Patrik Diethelm zog gegenüber WINDSURFERS ein erstes Fazit und erklärt, wie man sich als Underdog in der Branche erfolgreich etabliert.

Mal ehrlich, habt ihr das Gefühl, PATRIK Boards gibt es erst seit fünf Jahren? Richtig, wir auch nicht! Nicht nur durch den Namen werden die markanten Bretter des Schweizers spätestens seit Anfang der 2000er wahrgenommen. Die unauffälligen Designs, die doch sofort ins Auge stechen, lassen die verhältnismäßig kleine und junge Marke in überraschender Geschwindigkeit in den Kreis der etablierten Board-Hersteller aufsteigen – nicht zuletzt ein Verdienst von Patrik Diethelm selbst, dem es vor sechs Jahren gelang aus einer verzwickten Situation mit noch mehr Power hervorzukommen und bis da emporzuklettern, wo er heute steht. Im Gespräch mit WINDSURFERS berichtet der 42-Jährige von seiner Vergangenheit, der Gründung von PATRIK und dem Überlebenskampf in der Windsurf-Branche.

Patrik gegen Goliath - der Schweizer Shaper im Portrait
Patrik gegen Goliath - der Schweizer Shaper im Portrait

Viele verbinden mit dem Schweizer Board-Designer Patrik Diethelm noch immer die erfolgreichen F2-Jahre. Boards wie der Rebel, Guerilla oder Chilli sind selbst heutzutage noch an vielen Spots zu sichten und haben Kultstatus erreicht. Von 2003 bis 2009 leitete der Slalom-Profi die Geschicke bezüglich Shape und Design bei dem ehemaligen Funsport-Giganten. Trotz der Beliebtheit seiner Windsurfbretter kam es vor knapp sechs Jahren zum Bruch. Patrik fasst eine lange Geschichte kurz zusammen: „Der neue Besitzer hatte damals leider andere Pläne oder wohl besser gesagt gar kein Plan! Aus Kostengründen und weil ich eben meine Meinung sage, wurde ich dann rausgeschubst. Danach hat mein damaliger Assistent Daniel Aeberli kurz übernommen, aber auch das hat nicht geklappt und heute weiß ich schon gar nicht mehr was da geht. Aber wenn man nichts hört und sieht, scheint es nicht viel besser zu laufen.“


Patrik gegen Goliath - der Schweizer Shaper im Portrait

Nicht gerade mit glühendem Herzen blickt Patrik Diethelm auf die trotzdem schöne und erfolgreiche Zeit bei seinem ehemaligen Arbeitgeber zurück. Ein gewisser Frust, wie damals alles zu Ende ging, ist rauszuhören – und das vollkommen zu Recht. Der Shaper, der vorher als Eletkromechaniker Karriere machte, stand 2009 abrupt vor einer wichtigen Entscheidung, die sein Leben bis heute beeinflusst. „Die Wahl war entweder zum alten Beruf zurückzukehren oder weiter das zu machen, was wir am besten können. Da meine Freundin Karin Jaggi und ich das ganze Wissen und Können schon besaßen und dazu eine solide Vergangenheit hatten, war die Entscheidung schnell getroffen.“ Mit Karin, der Mutter seines Sohnes, traute sich Patrik einen Schritt ins Ungewisse zu. Er entschied sich für einen Beruf aus Leidenschaft, statt dem sicheren Einkommen zu folgen.Die Misere der vergangenen F2-Jahre hat jedoch auch ein paar Vorteile für den Jung-Unternehmer. So konnte Patrik zum Beispiel eine Menge Shapes, die bei F2 aus „Kostengründen nicht für die Produktion verwendet wurden“ als Idee für das neue Unternehmen mitnehmen.



Alle Bilder (19):


PEOPLE


Antoine Martin - auf dem Weg nach oben: Der Aloha Classic Gewinner im Interview

Antoine Martin - auf dem Weg nach oben

Der Aloha Classic Gewinner im Interview

Gewinner des Aloha Classic, der IWT Tour ...
Yentel Caers: Der Weltmeister im Interview

Yentel Caers

Der Weltmeister im Interview

2019 wurde für Yentel Caers ein Traum war. Endlich konnte der 24-Jä ...
Mission Titelverteidigung: Pierre Mortefon im Interview

Mission Titelverteidigung

Pierre Mortefon im Interview

Pierre Mortefon fährt seit Jahren konstant an der Spitze mi ...

MORE PEOPLE


Tochter, Titelverteidigung und Triple: Philip Köster im Interview

Tochter, Titelverteidigung und Triple

Philip Köster im Interview

WINDSURFERS-Redakteur Ingo Meyer erwischte einen gut gelaunten Philip Köster, der vor völlig neuen Aufgaben steht, für ein Telefon-Intervie ...
Bunt und anders: Der JAKLAR-Macher Harry Goeft im Interview

Bunt und anders

Der JAKLAR-Macher Harry Goeft im Interview

Auf der anderen Seite des Bildschirms von JAKLAR Positive Vibes. Ein Gespräch mit dem „größten Fan, den der Windsurfsport je gesehen hat“. ...
Auf Erfolgskurs: Nico Prien im Interview

Auf Erfolgskurs

Nico Prien im Interview

Nico Prien hat eine mehr als ordentliche Saison hinter sich – Deutscher Meister (geteilt mit Gunnar Asmussen), DWC-Sieger (Overall und Racing) und dazu noch ein ziemlich erfolgreicher ...
Designer aus Leidenschaft: Patrik Diethelm im Interview

Designer aus Leidenschaft

Patrik Diethelm im Interview

Zum 10-jährigen Jubiläum von Patrik sprachen wir mit Patrik Diethelm über die aktuellen Entwicklungen im Windsurfsport und seiner Marke. ...
Schnelle Turns und lauter Tekkno: Lina Erpenstein im Interview

Schnelle Turns und lauter Tekkno

Lina Erpenstein im Interview

Lina Erpenstein ist nicht nur Deutschlands erfolgreichste Windsurferin, sondern auch eifrige Medizinstudentin und engagierte D-Jane. Wie das geht, erfahrt ihr im W ...
Sebastian Wenzel: Der Shaper der Weltmeister

Sebastian Wenzel

Der Shaper der Weltmeister

Weltmeistertitel, Teamwork und der Mythos von Shaperaum-Romantik - ein Gespräch mit Fanatic Shaper Sebastian Wenzel. ...
Meiky Wieczorek: Der Freestyle-Hotshot

Meiky Wieczorek

Der Freestyle-Hotshot

Wer springt Double Powermoves mit kraftvollem und doch geschmeidigem Style in beide Richtungen? Wer lässt die böigsten Starkwindbedingungen aussehen wie eine Session mit Traumb ...
Lennart Neubauer im Interview: Deutschlands neue Freestyle Waffe

Lennart Neubauer im Interview

Deutschlands neue Freestyle Waffe

Platz 13 beim PWA Worldcup auf Sylt, dazu ein Sieg gegen Kiri Thode – der 15 Jahre junge Lennart Neubauer ist der neue Shooting Star im Freestyle. Im Interview ...
Michele Becker: Noch lange nicht am Ziel

Michele Becker

Noch lange nicht am Ziel

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen. Michele Becker im WINDSURFERS Interview über sein Wintertraining, kleinere Rückschläge und warum er trotzdem noch la ...
New Kids on the Wave: Anton und Leo Richter beim Summer Opening auf Sylt

New Kids on the Wave

Anton und Leo Richter beim Summer Opening auf Sylt

Foilen statt Heulen? Nein! Leo und Anton Richter berichten von ihrer ersten großen Regatta. ...
Der Segelmacher: Monty Spindler

Der Segelmacher

Monty Spindler

Seinen Namen kennt fast jeder Windsurfer auf der Welt. Zwar sind die „fetten Jahre“ längst Geschichte, aber Monty Spindler ist noch immer hochmotiviert seine Segel weiter zu entwickeln. Nac ...
Finian Maynard im Interview: Von der Passion zur eigenen Marke

Finian Maynard im Interview

Von der Passion zur eigenen Marke

Finian Maynard hat in seiner sportlichen Karriere schon vieles erreicht, jetzt wagt er den nächsten Schritt um seine Fußspuren für immer im Windsur ...
Werner Kosellek: Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Werner Kosellek

Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Es gibt sie – die Leute im Sport die nicht im Rampenlicht stehen und trotzdem ihren kleinen Teil zum großen Ganzen beitragen, während sie im Hintergrund „st ...
Nic Hibdige im Interview: Her mit Hand Drags und Duck Jibes!

Nic Hibdige im Interview

Her mit Hand Drags und Duck Jibes!

Nic Hibdige ist Windsurfprofi, zumindest gehört er zu den 17 besten Freestylern auf dieser Welt. Warum er trotzdem täglich die Schaufel schwingt und Zäu ...